Sparkassen-Stiftung unterstützt Görlitzer Kinoprojekt

Förderung der Sparkassen-Stiftung für Filmprojekt im Görlitzer Café Hot Spot

Die Stiftung der Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien hat das Projekt "Off the Spot: Kino global" mit 2.000 Euro unterstützt. Regina Risy, Stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Sparkassenstiftung, und Oberbürgermeister Siegfried Deinege als Stellvertretender Vorsitzender des Stiftungsrates der Sparkasse, haben am Mittwochnachmittag (1.11.2017) im Café Hot Spot am Görlitzer Obermarkt die Fördermittelbestätigung übergeben.

Das Begegnungszentrum Café Hot Spot hat in Kooperation mit dem "Filmclub von der Rolle" und dem Trägerverein Second Attempt e.V. das Filmprojekt ins Leben gerufen. Von Sommer bis Herbst 2017 wurden Filme aus mehreren Ländern gezeigt, welche ein reales Lebensbild der Menschen in den diversen Ländern widerspiegeln Darunter sind Beiträge aus Israel, Indien, Libanon, Tunesien oder Afghanistan gewesen. Johannes Hübner erläuterte beim Termin Regina Risy und Siegfried Deinege das Projektkonzept und wie es in Görlitz angekommen ist. Er sagte, dass bei den Vorführungen im Hof des Cafés zwischen 15 bis 40 Menschen je Aufführung gemeinsam den Film gesehen, Kontakte aufgebaut und im Nachgang diskutiert haben. Auch Julia Schlüter vom Café Hot Spot ist mit dem Erfolg des Filmprojekts zufrieden. "Das ist alles im Ehrenamt geleistet worden", betonte sie. Sie wünsche sich für Görlitz und die Region, dass es vielfältige Integrationsangebote gebe. "Der Bedarf ist aus meiner Sicht jedenfalls da, besonders bei den niederschwelligen Angeboten", so Julia Schlüter.

Um das Kennenlernen von Migranten, Flüchtlingen und Einheimischen zu ermöglichen und einen Anlaufpunkt im Herzen der Stadt zu schaffen, ist das Café Hot Spot auf dem Obermarkt eingerichtet worden. "Wir wissen, dass es ein Begegnungsort auf Zeit ist und arbeiten an Plänen für eine Fortführung eines solchen Angebots im Stadtzentrum", so Julia Schlüter. Auch das Kinoprojekt soll 2018 in die nächste Runde gehen. In Kombination mit Beratungen, Diskussionsrunden, Konzerten oder Vorträgen sollen Menschen in Görlitz sich vernetzen und Vorbehalte gegenüber Fremden abbauen. Für dieses Jahr sind dafür noch mehrere Abendveranstaltungen in Planung, darunter ein deutsch-arabisches Kneipenquiz oder ein Frauenabend.

BU: 1. Regina Risy, Stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Sparkassenstiftung, Johannes Hübner (Café Hot Spot / Filmprojekt, Oberbürgermeister Siegfried Deinege (Stellvertretender Vorsitzender des Stiftungsrates der Sparkasse) und Christian Thomas (Second Attempt) - von links nach rechts

Quelle Text und Foto: Stadtverwaltung Görlitz