Betriebskita am Carl-Thiem-Klinikum in Cottbus

Veröffentlicht: Donnerstag, 26. Oktober 2017, 09:15 Uhr

Aufsichtsrat gibt grünes Licht für den Bau einer Betriebskita am CTK

Die personelle Ausstattung des Klinikums mit ausreichend Fachpersonal wird in den kommenden Jahren ein Schwerpunktthema an unserem Haus sein. Das Thema der Familienfreundlichkeit, der Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist für viele ein wichtiger Entscheidungsgrund für einen neuen Arbeitsplatz. Der Aufsichtsrat hat nun den Weg geebnet für den Bau einer Betriebs-Kita am CTK.

Der Bedarf ist da: Im CTK arbeiten aktuell Eltern von insgesamt 442 Kindern im Alter von bis zu sechs Jahren bzw. 964 Kindern bis zu zwölf Jahren.

Der Bau einer betrieblichen Kindertagesstätte mit bis zu 168 Plätzen auf dem Gelände des Klinikums ist daher ein konsequenter Schritt. Wegen der kurzen Wege für die Mitarbeiter und wegen bestehender technischer und organisatorischer Anbindungen soll der geplante Neubau auf dem Gelände des Klinikums erfolgen.

Auf der Fläche im Bereich des ehemaligen Boden-Hubschrauberlandeplatzes sind ein barrierefreies Gebäude und ein kindgerechtes Außengelände geplant.

Die zur Finanzierung erforderlichen Investitionskosten werden durch das CTK erbracht. Die Einrichtung wird durch einen fachlich geeigneten und erfahrenen Dritten betrieben.

Der "Entwicklungskonzeption Kindertagesbetreuung der Stadt Cottbus 2017 - 2022" lässt sich entnehmen, dass im gesamten Stadtgebiet ein erheblicher Mehrbedarf an Krippen- und Kita-Plätzen für die nächsten Jahre besteht und der Bedarf für eine zusätzliche Einrichtung durchaus gegeben ist.

Quelle: Carl-Thiem-Klinikum