Deutsch-Polnisches Projekt EuRegioNet

Projekt "EuRegioNet - Internationalisierung von Netzwerken und Clustern"

Am 19. September 2017 wird das deutsch-polnische Kooperationsprojekt "EuRegioNet" im Kreishaus des Landkreises Spree-Neiße, Heinrich-Heine-Straße 1 in 03149 Forst (Lausitz), unter Teilnahme des Landrates, Harald Altekrüger, für den deutschen Projektraum "Euroregion Spree-Neisse-Bober" mit einer öffentlichen Auftaktveranstaltung offiziell eröffnet.

Mit dem Projekt "EuRegioNet" sollen bereits existierende deutsche Netzwerke in ihrer Zusammenarbeit mit polnischen Netzwerken aktiv unterstützt und neue, zukunftsträchtige Netzwerke entwickelt werden. Erste Interessenten aus dem Landkreis Spree-Neiße aus den Bereichen Gesundheit, Regionalvermarktung, Tourismus, Informations- und Kommunikationstechnik sowie invasive Pflanzen (Bekämpfung der Ambrosia) haben sich bereits beim regionalen Projektträger, der Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Landkreises Spree-Neiße, der Centrum für Innovation und Technologie GmbH, gemeldet.

Weitere Netzwerke, die sich für eine Projektteilnahme interessieren, sind hiermit zu dieser Auftaktveranstaltung eingeladen. Die Anmeldung ist unter www.cit-wfg.de, info@cit-wfg.de, Tel.: 03562 69241-17 und Fax: 03562 69241-11 möglich.

Das Projekt "EuRegioNet" trägt den vollen Titel "Internationalisierung von Netzwerken und Clustern" und wird aus dem Kooperationsprogramm INTERREG VA Brandenburg-Polen 2014-2020 "Barrieren reduzieren - Gemeinsame Stärken nutzen!" gefördert. An diesem Projekt sind das BIC Frankfurt/Oder, der Lebuser Arbeitgeberverband LOP und die polnische Seite der Euro¬region Spree-Neiße-Bober beteiligt.

Quelle: Pressestelle Landkreis Spree-Neiße