Windparkbonus der Ventotec GmbH

Windparkbonus der Ventotec GmbH

Schipkau: Bürgerbonusmodell für den Windpark Klettwitz startet in sein viertes Jahr

Pünktlich zur Jahresmitte startet aktuell der vierte Jahrgang des mit dem Windpark Klettwitz verbundenen Bürgerbonusmodells. Der Vorhabenträger des Windparkprojekts, die Ventotec GmbH aus dem niedersächsischen Leer, bietet darin allen Einwohnerinnen und Einwohnern der Gemeinde wiederholt einen Bonus von 80 Euro pro Jahr an. Das Bonusmodell ist zunächst auf fünf Jahre begrenzt.

Die aktuell rund 6.800 Einwohnerinnen und Einwohner im Gemeindegebiet Schipkau sind darin nun schon geübt: Mittels Anmeldeformular kann wieder der Windparkbonus beantragt werden. Im klar abgegrenzten Zeitraum vom 1. Juli bis 30. September besteht die Möglichkeit, sich den Bonus für das Jahr 2017 zu sichern. Pro Teilnehmer ist eine Anmeldung notwendig.

Das Formular einschließlich Datenschutzerklärung ist für die Antragsteller im Internet unter https://www.ventotec.de erhältlich. Wie die Gemeindeverwaltung mitteilt, wurde diesmal auf die Verteilung der Drucksache in alle Briefkästen verzichtet, da weit überwiegend längst das Internet genutzt wird. Ventotec rät erneut dazu, die Anträge gleich im Internet auszufüllen, auszudrucken und zu unterschreiben, da Maschinenschrift anschließend besser ausgewertet werden kann. Im vergangenen Jahr hatten mit Handschrift unleserlich ausgefüllte Anträge zu Verzögerungen bei der Auszahlung geführt. Das Anmeldeformular ist zudem in der Gemeindeverwaltung und bei den sechs Ortsvorstehern zu haben.

Schipkaus Bürgermeister Klaus Prietzel (CDU) freut sich, dass das Bürgerbonusmodell erneut pünktlich startet. Zugleich betont er, dass es sich auch in diesem Jahr wieder um ein Angebot in Regie des Windparkbetreibers handelt, "und dies, obwohl sich die Rahmenbedingungen für das Großprojekt mit der Änderung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes erneut nachteilig änderten", so Prietzel. Rund 95 Prozent der Schipkauer Einwohner beantragten in den zurückliegenden drei Jahren den Bonus, mit welchem Ventotec um Akzeptanz für Landschaftsbildveränderung und die monatelange Großbaustelle wirbt.

In der Bilanz flossen damit inzwischen fast anderthalb Millionen Euro in das Gemeindegebiet. Andere Beteiligungsmodelle wie Geldanlagen und Strompreiszuschüsse erwiesen sich als weniger günstig und wurden daher verworfen.

Weitere Informationen:

Quelle: Gemeidne Schipkau