Breitbandausbau in Elbe-Elster

https://www.lausitz-branchen.de/medienarchiv/cms/upload/2017/maerz/Breitbandausbau-Elbe-Elster.jpg

Europaweite Ausschreibung für Breitbandausbau in Elbe-Elster gestartet

Ziel: Weiße Flecken auf der Landkreiskarte beim Internetausbau beseitigen

Mit Hilfe des Bundesförderprogramms für den Breitbandausbau hat der Landkreis weitere Ausbauprojekte für schnelles Internet geplant und entsprechende Förderanträge für eine Realisierung auf den Weg gebracht. Nach Kalkulation aller Kosten bewilligte der Bund Fördermittel von 3,8 Millionen Euro. Dies entspricht 60 Prozent der Investitionskosten. Das Land Brandenburg übernimmt mit 30 Prozent einen großen Teil der Kofinanzierung. Die verbleibenden zehn Prozent kommunaler Eigenmittel trägt der Landkreis. Damit kann der weitere Breitbandausbau in Angriff genommen werden. Unternehmen können sich bis zum 24. Juli 2017 an der europaweiten Ausschreibung (Ausschreibungsunterlagen siehe www.lkee.de) beteiligen. Ziel ist es, die weißen Flecken auf der Landkreiskarte bei der Versorgung mit schnellem Internet zu beseitigen. Das heißt: Bis Ende 2018 werden allen Haushalten innerhalb der Ausbaugebiete Downloadgeschwindigkeiten von mindestens 50 Mbit/s zur Verfügung stehen. Unternehmen in zehn Gewerbegebieten des Landkreises werden Breitbandraten von 1 GBit/s nutzen können. "Das Internet bedeutet Lebensqualität und ist in unserer heutigen Zeit für Familien und Unternehmen einfach unverzichtbar. Insofern machen wir mit dem weiteren Breitbandausbau wieder einen deutlichen Schritt nach vorn", sagte Landrat Christian Heinrich-Jaschinski.

Derzeit sieht die Versorgungssituation innerhalb der Ausbaugebiete laut Breitbandatlas des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur vom 26. Juni 2017 wie folgt aus: Fast 100 Prozent der Bevölkerung im Landkreis verfügen über Downloadgeschwindigkeiten von mindestens 2 Mbit/s. Mehr als die Hälfte nutzt mindestens 30 Mbit/s, und bei einem Fünftel sind Downloadgeschwindigkeiten von mindestens 50 Mbit/s heute schon Realität.

Foto Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur: Startschuss für den weiteren Breitbandausbau in Elbe-Elster: Landrat Christian Heinrich-Jaschinski (r.) nahm im Februar 2016 in Berlin den Förderbescheid von Bundesminister Alexander Dobrindt (l.) entgegen.

Quelle: Landkreis Elbe-Elster