Wahl zur IHK Vollversammlung

Wahl zur IHK Vollversammlung

Wahl zur Vollversammlung der IHK Cottbus abgeschlossen

Das vorläufige Wahlergebnis steht fest

Die Unternehmerinnen und Unternehmer im Bezirk der IHK Cottbus haben die neue IHK-Vollversammlung für die Wahlperiode 2017 bis 2022 gewählt.

Am 15. Juni 2017 endete die Wahlfrist für die Abgabe der Stimmen zur IHK-Wahl, bei der sich insgesamt 204 Kandidatinnen und Kandidaten auf die 45 zu vergebenden Plätze in der Vollversammlung der IHK Cottbus beworben hatten. 33 der Kandidaten waren bereits in der vergangenen Wahlperiode in der IHK-Vollversammlung, die anderen 171 Kandidaten hatten sich neu beworben.

"Ich danke allen Kandidatinnen und Kandidaten, die sich für das verantwortungsvolle Ehrenamt in der Vollversammlung zur Wahl gestellt haben" erklärt Dr. Wolfgang Krüger, Hauptgeschäftsführer der IHK Cottbus. "Viele haben einen sehr engagierten Wahlkampf geführt und mit ihrem Namen dafür geworben, wie wichtig es ist, die Interessen der regionalen Wirtschaft im Rahmen der Kammer zu vertreten."

Die Auszählung der abgegebenen Stimmen erfolgte am 16. Juni 2017 unter Aufsicht des IHK-Wahlausschusses. Er besteht aus fünf Personen, die von der alten Vollversammlung bestimmt wurden und nicht für die neue Vollversammlung kandidieren.

Vorsitzender des Wahlausschusses ist der Cottbuser Rechtsanwalt Peter Albert. Weitere Mitglieder sind Christine Rödiger, langjährige Leiterin der Galeria Kaufhof Filiale in Cottbus, Wolfgang Babor, ehemaliger Geschäftsführer der Autohaus Start GmbH, Tim Berndt, Leiter Verwaltung der IHK Cottbus, und Carsten Baubkus, Jurist der IHK Cottbus.

"Die Wahl ist ordnungsgemäß verlaufen", bestätigt Peter Albert. "Für mich als Beobachter der Wahl war auch sehr beeindruckend, welche breite Palette von Unternehmerinnen und Unternehmern aus ganz Südbrandenburg sich zur Wahl gestellt haben."

Die Plätze in der neuen IHK-Vollversammlung besetzen 12 wieder gewählte Unternehmerinnen und Unternehmer und 33 neue Mitglieder. Unter den wieder gewählten Vollversammlungsmitgliedern ist auch der amtierende Präsident Peter Kopf. Der Frauenanteil ist von 8 auf 13 Plätze gestiegen und liegt jetzt bei 29 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag bei 10,4 Prozent. Erstmals gab es auch die Möglichkeit, online zu wählen. Davon haben 28,7 Prozent der Wähler gebrauch gemacht, 71,3 Prozent wählten per Brief. Insgesamt waren rund 34.000 IHK-Mitglieder wahlberechtigt.

Die vorläufige Liste der gewählten Kandidaten (d. h. die 3. Bekanntmachung des IHK-Wahlausschusses) ist dieser Pressemitteilung beigefügt. Das vorläufige Wahlergebnis ist auch im Internet unter der Adresse www.cottbus.ihk.de abrufbar.

Mit Bekanntgabe des Wahlergebnisses auf der Homepage der IHK Cottbus (www.cottbus.ihk.de) beginnt eine einmonatige Einspruchsfrist. Das neue IHK-Präsidium und der Präsident bzw. die Präsidentin werden in der konstituierenden Sitzung der neuen Vollversammlung am 19. Juli 2017 aus der Mitte der Vollversammlung gewählt.

Autor und Kontakt

IHK Cottbus
Goethestraße 1
03046 Cottbus

IHK Cottbus im Branchenbuch Lausitz.