WBN - Innovation und Nachhaltigkeit aus Niesky

Veröffentlicht: Mittwoch, 7. Juni 2017, 16:21 Uhr

https://www.lausitz-branchen.de/medienarchiv/cms/upload/2017/juni/WVBN-DRRS-25LD-Drehgestellen.jpg

Reduzierung der Lärmemissionen bei Güterwagen der WBN Waggonbau Niesky GmbH

Im Rahmen unserer strategischen Zielstellung, dass DRRS 25 als Drehgestell der Kosten - und Technologieführerschaft mit den niedrigsten LCC-Kosten einzusetzen, rüsteten wir einen SBB-Demonstratorzug mit unserem innovativen, scheibengebremsten und radialeinstellenden DRRS 25LD - Drehgestellen aus, der auf der Messe transport logistic in München ausgestellt wurde. Leise, leicht, laufstark, logistikfähig und life-cylce-kostenorientiert sind die Erfolgsfaktoren des wettbewerbsfähigen Schienengüterverkehrs. Unter diesem Motto führt die Schweizerische Bundesbahn über die Dauer von 4 Jahren ein Forschungsprojekt durch, bei dem wir unser DRRS 25LD - Drehgestell einsetzen können. Der operative Betrieb des Demonstratorzugs ist vorerst in der Schweiz vorgesehen und wird ab Mitte 2018 im europäischen Ausland erfolgen. Dabei werden Betriebsdaten gesammelt, die später gemeinsam mit der SBB ausgewertet werden und Rückschlüsse auf unser Drehgestell zulassen.

Das Ziel des Projektes ist die weitere Reduzierung der Lärmemissionen um mindestens 5 bis 10 dB gegenüber den heutigen lärmsanierten Güterwagen.Unser dabei verwendetes DRRS 25LD ist leise, energieeffizient, gleis- sowie radschonend, instandhaltungsfreundlich und kostengünstig. Nicht nur unterschiedliche Bremssysteme können von unseren Kunden verwendet werden, auch ist die Realisierung verschiedener Radsatzlasten (bis 25 t RSL) möglich. In Abhängigkeit der Radsatzlasten und der Bremssysteme können wir mit unserem DRRS-Drehgestell Geschwindigkeiten bis zu 160 km/h erreichen. Das lauftechnisch- und gewichtsoptimierte Drehgestell DRRS 25LD (Scheibenbremse) lässt sich durch das Baukastenprinzip gegen das Y25-Drehgestell austauschen. Auch die einfache und kostengünstige Konstruktion bietet unseren Kunden einen erheblichen Mehrwert gegenüber den konventionellen Drehgestellen. Die Zielstellung der Weiterentwicklung unseres Drehgestells ist vormallem die Lärmreduzierung, die Energie- und CO2-Einsparung sowie die Verringerung des Rad-Schiene-Verschleißes.

Wir arbeiten eng mit der SBB in diesem Projekt zusammen und werden die Ergebnisse gemeinsam auswerten und gegebenenfalls für weitere Entwicklungen nutzen.

Quelle: WBN Waggonbau Niesky GmbH