Zittauer Gebirge: Gemeinsame touristische Vermarktung vereinbart

https://www.lausitz-branchen.de/medienarchiv/cms/upload/2017/april/tourismus-zittauer-gebirge.jpg

Gemeindeverband Novoborsko und die TGG Naturpark Zittauer Gebirge/Oberlausitz vereinbaren gemeinsame touristische Vermarktung

Der Gemeindeverband Novoborsko und die TGG Naturpark Zittauer Gebirge/Oberlausitz sind aufeinander zu gegangen. Im Rahmen eines Festaktes im Zentrum für Bildung und Kultur in Novy Oldrichov wurde am 19. April eine Vereinbarung zur gemeinsamen touristischen Vermarktung unterzeichnet.

Im Rahmen eines Festaktes im Zentrum für Bildung und Kultur in Novy Oldrichov haben Jan Svitàk, Vorsitzender des Gemeindeverbandes Novoborsko, Bernd Lange, Landrat des Landkreises Görlitz und 1. Vorsitzender der Touristischen Gebietsgemeinschaft sowie Kai Grebasch, Vorstandsmitglied der TGG am 19. April eine Vereinbarung zur touristischen Vermarktung des Zittauer und Lausitzer Gebirges unterzeichnet.

Die Kooperation soll den Gebirgszug zwischen Sächsisch/Böhmischer Schweiz und Isergebirge bei tschechischen und deutschen Urlaubern bekannter machen und helfen, im Sinne des Gastes Informationslücken zu schließen. So gibt es beispielsweise aktuell noch keine Karte, auf der alle Wintersportmöglichkeiten der gemeinsamen Ferienregion dargestellt sind. Der Gebirgszug heißt auf deutschem Staatsgebiet "Zittauer Gebirge" und auf tschechischer Seite übersetzt „Lausitzer Gebirge".

Landrat Bernd Lange lobte ausdrücklich die Zusammenarbeit mit den tschechischen Partnern und verglich den Vertragsabschluss mit dem Bau einer neuen Brücke zwischen den Nachbarn: "Gerade in der heutigen Zeit hilft jede neue Brücke zwischen den Ländern der Europäischen Union den Zusammenhalt zu stärken und die Menschen zusammenzubringen." Sein tschechischer Amtskollege Martin Púta, Hejtman des Kreises Liberec, pflichtete ihm bei und sagte der neuen Kooperation für die touristische Vermarktung seine Unterstützung zu.

Quelle: LK Görlitz