Brandenburg und Niederschlesien stärken Zusammenarbeit

Brandenburg und Niederschlesien stärken Zusammenarbeit

Brandenburg und polnische Woiwodschaft Niederschlesien intensivieren Zusammenarbeit

Brandenburg und die polnische Woiwodschaft Niederschlesien (Dolny Śląsk) werden ihre Zusammenarbeit intensivieren. Die gemeinsamen Absichtserklärung legte Europaminister Stefan Ludwig heute dem Kabinett vor. Am 24. Oktober wird sie von Ministerpräsident Dietmar Woidke in Breslau unterzeichnet.

Ludwig: "Unser gemeinsames Ziel ist es, die guten Beziehungen zu unserem polnischen Nachbarn weiter auszubauen. Die Zusammenarbeit soll in den Bereichen Verkehr, Raumordnung, Wirtschafts- und Energiepolitik, Arbeitsmarktpolitik, Bildung, Sport, Kultur, Soziales und Gesundheit verstärkt werden."

Am 24. Oktober 2016 wird das Dokument von Ministerpräsident Dietmar Woidke und dem Marschall von Niederschlesien, Cezary Przybylski, in Breslau (Wrocław) unterzeichnet. Brandenburg hat zwischen 1995 und 2003 mit bisher fünf Woiwodschaften "Gemeinsame Erklärungen" unterzeichnet. Sie sind die formale Basis für die Zusammenarbeit.

Bei dem Besuch in Breslau wird Woidke am Willy-Brandt-Zentrum für Deutschland- und Europastudien der Universität Breslau einen Vortrag zum Thema 25 Jahre deutsch-polnischer Nachbarschaftsvertrag halten.

Quelle: Staatskanzlei Brandenburg