Verbesserte Anbindung für Jonsdorfer Tourismusbetriebe

Veröffentlicht: Freitag, 16. September 2016, 09:58 Uhr

Verbesserte Anbindung für Jonsdorfer Tourismusbetriebe

Jonsdorfer Tourismusbetriebe werden für Touristen zugänglicher

Bund und Freistaat Sachsen fördern Straßenausbau im Oberlausitzer Kurort Jonsdorf mit 2,359 Millionen Euro

Oberlausitz - Dem Land­kreis Gör­litz wer­den für die Fort­füh­rung des Stra­ßen­aus­baus der Kreis­stra­ße K 8651 (Groß­schö­nau­er Stra­ße) För­der­mit­tel in Hö­he von 2.359.800 Eu­ro aus dem Pro­gramm Ge­mein­schafts­auf­ga­be "Ver­bes­se­rung der re­gio­na­len Wirt­schafts­struk­tur" (GRW-In­fra) be­wil­ligt. Der Zu­wen­dungs­be­scheid geht dem Land­kreis Gör­litz in den nächs­ten Ta­gen zu.

Nach­dem im Jahr 2015 der Bau­ab­schnitt 1.1 fer­tig­ge­stellt wur­de, er­folgt ab dem Jahr 2017 die Wei­ter­füh­rung des Vor­ha­bens mit dem Bau­ab­schnitt 1.2. Die­ser schließt un­mit­tel­bar am vor­he­ri­gen Ab­schnitt an und führt vor­bei am Ho­tel Gon­del­fahrt bis kurz hin­ter den Wan­der­park­platz Wald­büh­ne. Der aus­zu­bau­en­de Stra­ßen­ab­schnitt ist 820 Me­ter lang und um­fasst den grund­haf­ten Stra­ßen­aus­bau mit ei­ner Brei­te von 5,50 Me­tern, den Neu­bau ei­nes ein­sei­ti­gen Geh­we­ges mit ei­ner Brei­te von zwei Me­tern, Stütz­bau­wer­ke, die Er­neue­rung der Stra­ßen­be­leuch­tung, ei­nen Re­gen­was­ser­ka­nal so­wie er­for­der­li­che Aus­gleichs- und Er­satz­maß­n­ahnah­men.

Das Vor­ha­ben dient der ver­bes­ser­ten An­bin­dung der an­lie­gen­den Tou­ris­mus­be­triebs­stät­ten an das über­re­gio­na­le Ver­kehrs­netz. Der neue Fuß­weg, der von der Ge­mein­de Jons­dorf selbst fi­nan­ziert wird, bringt künf­tig mehr Si­cher­heit für die Fuß­gän­ger im Kur­ort. Bis­her war kein Fuß­weg vor­han­den.

Der Bau­be­ginn für das Vor­ha­ben ist für Früh­jahr 2017 ge­plant. Die Bau­zeit be­trägt ca. zwei Jah­re.

Die Ge­samt­kos­ten des Vor­ha­bens be­tra­gen 2.731.000 Eu­ro. Die För­der­mit­tel in Hö­he von 2.359.800 Eu­ro wer­den je zur Hälf­te von Bund und Land fi­nan­ziert. Der Förd­er­satz be­trägt 90 Pro­zent der för­der­fä­hi­gen Kos­ten. Der Land­kreis Gör­litz und die Ge­mein­de Jons­dorf steu­ern ge­mein­sam 371.200 Eu­ro an Ei­gen­mit­teln bei.

Quelle: Landesdirektion Sachsen