enviaM-Gruppe wichtiger Wertschöpfungsfaktor in Ostdeutschland

enviaM-Gruppe sorgt für Wachstum und Beschäftigung in Ostdeutschland

Einer Studie des Forschungs- und Beratungsinstituts Conoscope GmbH, Leipzig, zufolge belief sich der Beitrag des Unternehmensverbundes für den Wirtschaftsstandort Ostdeutschland 2015 auf rund 1,6 Milliarden Euro Wertschöpfung und mehr als 16.000 Arbeitsplätze. Jeder Euro, den die enviaM-Gruppe als Wertschöpfung erwirtschaftet, bewirkt zwei weitere Euro Wertschöpfung in der Region. Jeder Arbeitsplatz des Unternehmensverbundes sichert oder schafft mehr als drei weitere Arbeitsplätze.

Bestandteil der Wertschöpfung sind neben den ausgeschütteten Gewinnen die Löhne und Gehälter sowie die Steuerzahlungen. Die Einkommenseffekte der enviaM-Gruppe beliefen sich 2015 auf mehr als 800 Millionen Euro. Jeder Euro, den der Unternehmensverbund als Einkommen ausweist, bewirkt mehr als zwei weitere Euro Einkommen bei anderen Unternehmen, wie zum Beispiel Autohändlern und Bäckereien in der Region. Der durch Steuern und Abgaben entstehende fiskalische Gesamteffekt der enviaM-Gruppe betrug 2015 mehr als 600 Millionen Euro. Wichtige Bestandteile sind die Umsatzsteuer, Stromsteuer und Gewerbesteuer.

"Als führender regionaler Energiedienstleister sind wir eng mit Ostdeutschland verbunden. Wir leisten mit unserer Wertschöpfung einen wichtigen Beitrag zur wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Weiterentwicklung der Region", betont der enviaM-Vorstandsvorsitzende Tim Hartmann.

Studienleiter Thomas Lehr bestätigt dies: "Von der Wertschöpfung der enviaM-Gruppe profitieren alle Regionen und Branchen und die öffentliche Hand in Ostdeutschland. Hervorzuheben sind Vorlieferanten, Einzelhandel und Kommunen. Für die Vorlieferanten zahlen sich die Aufträge des Unternehmensverbundes, für den Einzelhandel die Einkäufe der Mitarbeiter und für die Städte und Gemeinden das Steueraufkommen aus."

Die zentralen Ergebnisse der Wertschöpfungsstudie sind auf der Internetseite www.enviaM-Gruppe.de/Kommunen abrufbar.

Quelle: enviaM-Gruppe