Lausitz Tour *Für eine Klare Spree*

Lausitz Tour für eine Klare Spree

Von der Quelle der Spree in der Oberlausitz bis nach Berlin mit dem Lectric E-Tandem

Vom 25.07. - 02.08.2016 sind wir, Benjamin Raschke und Franziska Schubert, mit Interessierten von der Quelle der Spree in der Oberlausitz bis nach Berlin mit dem Lectric E-Tandem unterwegs. Thematisch macht die Radtour an Orten Halt, wo das Ökosystem, die Wasser- und Lebensqualität in, neben und auf der Spree gefährdet sind. Die Tour widmet sich v.a. der Eisenhydroxid- und Sulfatbelastung und Fragen der Gewässerunterhaltung. In der einmaligen Landschaft und den einzigartigen Orten entlang der Spree von der Oberlausitz bis hin nach Berlin werden sich Benjamin und Franziska in Begleitung mit Menschen aus der Region informieren und nachfragen. Gesprächspartner von Bürgerinitiativen, Verwaltung, Politik und Umwelt- und Naturschutzverbänden erklären ihre Sichtweisen zu Ursachen, Auswirkungen und Lösungsansätzen für eine Klare Spree.

Der Tour könnt ihr unter #KlareSpree auch auf twitter und facebook folgen. Wer Lust hat an Terminen teilzunehmen, den/die bitten wir um eine kurze Nachricht unter kontakt(at)benjamin-raschke.de

Montag, 25.07.2016 Ebersbach-Neugersdorf - Bautzen

  • 11:00 öffentlicher Tourenauftakt an der Spreequelle in Ebersbach-Neugersdorf mit den Messergebnissen unserer Wasseranalyse, dem Abfüllen von Spreewasser in Flaschen als Gastgeschenke für Gesprächspartner entlang der Tour. Adresse: Spreequelle am Volksbad, Volksbadstraße, 02727 Neugersdorf
  • 15:00 NaturFreunde Deutschlands - Ortsgruppe Wilthen e.V. (Presseöffentlich)
  • 19:00 Uhr Treffen mit David Statnik Domivina und Stiftung für das Sorbische Volk zur Bedeutung der Spree für die Sorben und Wenden in Bautzen. Das Treffen ist nicht öffentlich, Pressestatements gern im Anschluss an das Gespräch auf Anfrage.

Dienstag, 26.07.2016, Bautzen - Neustadt/Spree

  • 10:00 Uhr Besichtigung des Bärwalder Sees mit der Landschaftsparkverwaltung, Gemeindevertretern und Gerd Lippold (MdL, Sachsen). Tourismusinformationszentrum "Bärwalder See", Zur Strandpromenade 1, 02943 Boxberg/O.L.
  • 11:00 Presseöffentlich: Treffpunkt vor der Tourismusinformationszentrum "Bärwalder See", Zur Strandpromenade 1, 02943 Boxberg/O.L., Themen: Tagebaufolgelandschaft und Fortsetzung des Bund-Länder-Verwaltungsabkommens 2018.
  • 15:00 Uhr nicht öffentliches Treffen mit der Initiative Strukturwandel Jetzt - Kein Nochten II und "Eine Spinnerei - vom nachhaltigen Leben e.V." in Neustadt/Spree. Themen: Tagebaurutschungen, oberflächennahes Austreten von Eisenocker, Bachbesichtigung kleine Spree in große Spree an der Grenze Sachsen-Brandenburg. Pressestatements erteilen wir gern im Anschluss an das Gespräch auf Anfrage.

Mittwoch, 27.07.2016, Neustadt/Spree - Welzow

  • 09:00 Uhr Halt an der Spreebrücke Hauptspree, Spreetal OT Spreetal, Dorfstraße - Straße von Neustadt/Spree nach Spreetal OT Spreetal (öffentlich). Präsentation der Messergebnissen zum Eisenocker- und Sulfatgehalt und Austausch zu notwendendigen Maßnahmen an Spree und Kleiner Spree in Sachsen.
  • 12.00 Uhr Gespräch mit der Bürgermeisterin Christine Herntier in Spremberg (Presseöffentlich) zu den Eisenhydroxidablagerungen und den Auswirkungen das Leben, die Entwicklungspotentiale und den Tourismus der Stadt. Adresse: Kantbrücke (Geschwister Scholl Straße) 03130 Spremberg, in Blickrichtung Mühlenwehr
  • 15.30 Uhr Tour nach Welzow mit Halt in Haidemühl und Proschim (Presseöffentlich) zur Besichtigung der Einleitung von Eisenocker aus dem aktiven Tagebau Welzow Süd und im Gespräch mit "alten" Haidemühlern und Bürgern aus Proschim und Welzow zu Problemen rund um den neuen Tagebau Welzow Süd II. Adresse: Alte Mühle, 03119 Welzow, OT Proschim, Mühlenweg, am Ortsausgang

Donnerstag, 28.07.2016, Welzow - Cottbus

  • 9.30 Uhr bis 13.30 Uhr Besichtigung der Talsperre Spremberg mit Vertretern des Bergbausanierer LMBV, dem Landesamt für Umwelt, dem LBGR und dem Aktionsbündnis Klare Spree. Austausch zur Bewirtschaftung der Talsperre Spremberg in Bezug auf die Handhabung des Eisenhydroxidschlamms, dem Einsatz der Flockungsmittel und zum Ausbaggerungskonzept für die Vor- und Hauptsperre. Pressestatement erteilen wir gern im Anschluss auf Anfrage.
  • 16.00 Uhr Gespräch mit Martin Kühne von der Grünen Liga Brandenburg zur geplanten Fischtreppe in Cottbus (Presseöffentlich). Adresse: Am Großen Spreewehr, 03044 Cottbus
  • 20.00 Uhr Lesung "Gute Tat am Nachmittag" mit dem wunderbaren Udo Tiffert (öffentlich). Im Anschluss Imbiss und Getränke, Eintritt frei. Anmeldung unter kontakt@benjamin-raschke.de notwendig. Adresse: Wahlkreisbüro Heide Schinowsky (MdL) Strasse der Jugend 98, 03046 Cottbus

Freitag, 29.07.2016, Cottbus - Raddusch

  • 10.00 Uhr Tagebau Cottbus Nord/ "Cottbuser Ostsee" (öffentlich), Fototermin: Blick in den ehemaligen Tagebau Cottbus Nord, der sich langsam mit Wasser füllt, Einleitung von Eisenocker-Wasser aus Sümpfung. Präsentation von Messergebnissen (Eisenocker und Sulfat) Treffen mit Vertretern der Bürgerinitiative "Achtung Ostsee", Adresse: Tagebau Cottbus Nord, Aussichtspunkt Süd am Tranitzfließ
  • 17:00 Uhr Gespräch mit dem Geschäftsführer der TWB Boblitz zur Aufbereitung und Verwertung von Eisenhydroxidschlämmen in Raddusch. Der Termin ist nicht öffentlich, Pressestatement erteilen wir gern im Anschluss auf Anfrage.

Samstag, 30.07.2016, Raddusch - Schlepzig

  • 10:00 Uhr Treffen mit dem Wasser- und Bodenverband Calau und Vertretern der Fischereigenossenschaft zum Pilotprojekt "Entschlammung des Spreewalds" in Lübbenau/Lehde. Der Termin ist presseöffentlich und Interessierte sind herzlich eingeladen. Adresse Treffpunkt: Schloßbezirk 3 (Anlage des Wasser- und Bodenverbandes gegenüber vom Campingplatz).
  • 15.00 Uhr Treffen mit dem Bürgermeister von Alt Zauche zum Hochwasserschutz und dr Gewässerunterhaltung. Interessierte können gern an dem Termin teilnehmen. Pressestatements erteilen wir gern im Anschluss auf Anfrage. 31. Juni 2016

Sonntag, 31.07.2016, Schlepzig - Briesen

  • 10:00 Uhr Treffen mit Claudia Günther von der NAJU Brandenburg zur Zukunft der Spree-Wald-Werkstatt in Alt-Schadow (Presseöffentlich). Adresse: Raatschweg 1, 15913 Märkische Heide, OT Alt-Schadow
  • 14.00 Uhr Treffen mit Holger Ackermann, Imkerverband Brandenburg, zur Situation der Bienen in Brandenburg und Sachsen in Storkow (Presseöffentlich). Adresse: Burg Storkow, Schloßstraße 6, 15859 Storkow (Mark)

Montag, 01.08.2016, Briesen - Schöneiche

  • 10.00 Uhr Gespräch über die Belastung des Spreewassers mit Sulfat und Bedrohung der Trinkwasserversorgung von Franfurt (Oder) im Wasserwerk Briesen/Mark. Der Termin ist nicht öffentlich, Pressestatement geben wir im Anschluss auf Anfrage. Adresse: Wasserwerk Briesen, Kehrsdorfer Str. 25, Briesen/Mark
  • 16.00 Uhr Treffen mit Vertretern der Dörfergemeinschaft Steinhöfel gegen die geplante Hähnchenfabrik und Besichtigung der ältesten Obstbaumallee Brandenburg in Tempelberg (öffentlich). Adresse: Görlsdorfer Str. 4; 15518 Steinhöfel (Tempelberg)

Dienstag, 02.08 2016, Schöneiche - Berlin

  • 10.00 Bersuch des Wasserwerks Friedrichshagen zur Belastung der Spree mit Sulfat und die Folgen für die Trinkwasserversorgung Berlins. Der Termin ist nicht öffentlich, Pressestatement erteilen wir gern im Anschluss auf Anfrage.
  • 12.30 Uhr in Friedrichshagen gelingt der Umstieg vom Fahrrad auf ein Floss und die Floss-Fahrt auf der Spree bis zur Insel der Jugend in Berlin Treptow folgt. Der Termin ist presseöffentlich, eine Mitfahrt aus Platzgründen leider nicht möglich. Adresse: Floß-Anlegestelle am Restaurantschiff "Klipper" Bulgarische Straße 12435 Berlin
  • 14.30 unsere Ankunft auf dem Floß in Berlin auf der Insel der Jugend mit Blick auf das Kohlekraftwerk Klingenberg. Im Gespräch mit Andreas Otto (MdA) und Georg Kössler (Kandidat Abgeordnetenhauswahl für Bündnis 90/Die Grünen) ziehen wir ein Fazit zu unserer Tour. Der Termin ist öffentlich. Adresse: Alt-Treptow 6, 12435 Berlin

Quelle: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Kreisverband Spree-Neiße