Förderprogramm für Sachsens Imker

https://www.lausitz-branchen.de/medienarchiv/cms/upload/2016/juni/foerderprogramm-imker.jpg

840 000 Euro Fördermittel für Imker in Sachsen

Förderprogramm wird fortgesetzt - nun auch Unterstützung für Bestandsimker möglich

Sachsen unterstützt seine Imker in den kommenden drei Jahren mit jeweils mehr als 280 000 Euro. Darüber informiert Landwirtschaftsminister Thomas Schmidt anlässlich des "Tages der deutschen Imkerei" am kommenden Wochenende. "Seit zehn Jahren wächst die Zahl der Imker in Sachsen kontinuierlich. Das ist auch das Ergebnis unserer Förderung. Die Imkerei ist eine wichtige Grundlage, um die Erträge in der Landwirtschaft und im Gartenbau zu sichern und um die Vielfalt der Natur zu bewahren. Deshalb unterstützen wir die Imker auch in den nächsten drei Jahren mit Geld aus dem EU-Honigprogramm und aus Landesmitteln".

Das Förderangebot richtet sich an den Landesverband Sächsischer Imker e. V., den Landesverband Sächsischer Buckfastimker e. V., die Sächsische Tierseuchenkasse sowie an das Länderinstitut für Bienenkunde Hohen Neuendorf e. V. (LIB). Unterstützt werden dabei Aus- und Weiterbildung, Schulung und Beratung von Imkern, die Bekämpfung von Bienenkrankheiten, die Qualitätskontrolle von Honig in Laboren sowie die angewandte Forschung. Erstmals steht die Unterstützung bei der Beschaffung von Gerätschaften und Ausrüstung für die Bienenhaltung nicht mehr nur Einsteigern zur Verfügung. Auch Imker, die der Bienenzucht bereits nachgehen, können zur Verbesserung der Qualität ihres Honigs bei der Beschaffung unterstützt werden. Der Fördersatz liegt bei den meisten Maßnahmen zwischen 80 und 100 Prozent.

Die Entwicklung der Imkerei im Freistaat Sachsen verläuft weiter positiv. Nach den Meldezahlen der Sächsischen Tierseuchenkasse wurden im Jahr 2015 (Stichtag 1. Januar) insgesamt 46 351 Bienenvölker gehalten, 4,4 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Im Anstieg ist auch die Zahl der Bienenhalter, wo ein Zuwachs von etwa 7,1 Prozent auf nunmehr 5 490 Imker verzeichnet werden kann. Die durchschnittliche Standgröße beträgt somit 8,4 Bienenvölker je Imker.

https://www.lausitz-branchen.de/medienarchiv/cms/upload/2016/juni/Glyphosat-Honig-Brandenburg.jpg

Im Landesverband Sächsischer Imker e. V. sind derzeit 3 918 Imker mit 31 905 Völkern organisiert. Der Landesverband Sächsischer Buckfastimker e. V. betreut gegenwärtig rund 70 Mitglieder und 1 000 Bienenvölker. 1 502 Imker mit 13 446 Völkern gehören dem Deutschen Berufs- und Erwerbs-Imker Bund e. V. an oder sind nicht organisiert.

Am ersten Wochenende im Juli findet jährlich der bundesweite "Tag der deutschen Imkerei" statt, in diesem Jahr am 2. und 3. Juli. Auch in Sachsen informieren zahlreiche Imker über ihre Arbeit. Welche Veranstaltungen in Sachsen geplant sind, erfahren Sie unter www.sachsenimker.de.

Quelle: SMUL - Sächsisches Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft