Berufspraktikumswoche in Bautzen

Große Berufspraktikumswoche vom 9. bis zum 13. Mai für Bautzener Gymnasiasten

Im Rahmen der Berufsfrühorientierung erhalten in diesem Jahr erstmalig die Schüler der Klassenstufe 10 des Philipp-Melanchthon-Gymnasiums Bautzen die Möglichkeit, in einer zusätzlichen Praxiswoche vom 9. bis zum 13. Mai Unternehmen im Landkreis Bautzen näher kennenzulernen. In einer mehr als einjährigen Vorbereitungsphase konnte das Netzwerk "Unternehmer denken Zukunft" für dieses Projekt weitere Partner unserer Region gewinnen. Die 91 Schüler des Gymnasiums werden an jedem Tag der Projektwoche eines der 58 teilnehmenden Unternehmen besuchen, der logistische Aufwand dafür ist erheblich. In den Firmen erhalten die angehenden Abiturienten im direkten Dialog mit Unternehmensvertretern Einblick in Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten, spätere Einsatzgebiete sowie berufliche Perspektiven in der einheimischen Wirtschaft. "Auf Messen können sich die Jugendlichen zwar informieren", so Schulleiter Karsten Vogt, "einen Eindruck vom Arbeitsplatz selbst bekommen sie aber nur im Unternehmen". Durch die Praktikumswoche werden persönliche Kontakte zwischen den hiesigen Firmen und den Jugendlichen entstehen, die weit über das bisherige Maß hinausgehen und hoffentlich auch in Vertragsschließungen nach der Schulzeit münden. Dem Netzwerk "Unternehmer denken Zukunft" gehören neben dem Wirtschaftsförderungsamt der Stadt, der IHK, der Kreishandwerkerschaft, dem Arbeitskreis "Schule und Wirtschaft" und der Agentur für Arbeit auch verschiedene Bautzener Unternehmen an. Sie kommen aus den Branchen Bau, Energie, Kunststoff, IT, Lebensmittel, Finanzen, Handwerk, Einzelhandel, Druck/Medien, Gesundheit, Hotellerie und öffentliche Verwaltung. Die Ziele bestehen in der Vereinfachung der Kommunikation zwischen Schule und Wirtschaft, die Bündelung von Angeboten für die Schulen und vor allem eben die Information von Jugendlichen über die Zukunftsmöglichkeiten in der Region. Davon verspricht man sich den Erhalt der wirtschaftlichen Stärke der Region. Die Kooperation mit dem Bautzener Gymnasium besteht seit dem letzten Jahr. Es ist eine von 18 in den Landkreisen Bautzen und Görlitz.

Quelle: Stadtverwaltung Bautzen / Amt für Pressearbeit und Stadtmarketing