Bischofswerda: Nachfolger für Spielwarengeschäft gesucht

Oberbürgermeister Holm Große (Mitte) sucht gemeinsam mit Veronika und Christian Kletzsch einen Nachfolger für das traditionsreiche Spielwarengeschäft in der Dresdener Straße.

Nachfolger für "Spielwaren Kletzsch" in Bischofswerda gesucht

Wie bereits am vergangenen Freitag aus der Sächsischen Zeitung zu erfahren war, haben sich Veronika und Christian Kletzsch entschlossen, ihr Spielwarengeschäft an der Dresdener Straße zu schließen bzw. abzugeben. Das Familiengeschäft mit Tradition wurde durch das Ehepaar bereits 1991 eröffnet. Zuvor unterhielt schon Jahrelang die HO ein Spielwarengeschäft in dieser Lokalität.

Am Montag besuchten der Oberbürgermeister der Stadt Bischofswerda, Prof. Dr. Holm Große und der städtische Wirtschaftsförderer, Matthias Hoyer, die Familie Kletzsch. Gemeinsam mit den Geschäftsinhabern sucht nun die Stadt Bischofswerda einen Nachfolger für das Spielwarengeschäft mit einem etablierten Kundenstamm. Auch eine andere Nutzung der Ladenräume sei denkbar, so Familie Kletzsch. Bei Interesse an einer Nachfolge in diesem Ladenlokal in guter zentraler Lage, wenden Sie sich bitte an Familie Kletzsch oder die Wirtschaftsförderung der Stadt Bischofswerda.

Kontakt:
Familie Veronika und Christian Kletzsch
Dresdener Str. 10
01877 Bischofswerda
Telefon: 03594 712129

BU: Oberbürgermeister Holm Große (Mitte) sucht gemeinsam mit Veronika und Christian Kletzsch einen Nachfolger für das traditionsreiche Spielwarengeschäft in der Dresdener Straße.

Quelle: Stadt Bischofswerda