Abschaffung der Andienungspflicht bei Genossenschaftsmeiereien

Bauernbund Brandenburg begrüßt europaweite Abschaffung der Andienungspflicht bei Genossenschaftsmeiereien

Der Bauernbund Brandenburg begrüßt den Beschluss der Agrarministerkonferenz, mit einer europaweiten Abschaffung der Andienungspflicht bei Genossenschaftsmeiereien den Weg für gesetzliche Mindeststandards von Milchlieferverträgen zu ebnen. "Die gegenwärtige Rechtslage, die Bauern zur Ablieferung ihrer gesamten Milch verpflichtet und es der Meierei freistellt, welchen Preis sie dafür zahlt, ist Sklaverei pur", sagte Bauernbund-Vorstand Max Kirsten: "In einen fairen Milchliefervertrag gehören Menge, Preis und Lieferzeitraum."

Der von den Agrarministern bereits am Freitag in Göhren-Lebbin beschlossene Schritt zur Durchsetzung fairer Milchlieferverträge beseitige nicht das Überangebot auf dem Milchmarkt, so der 22jährige Landwirt aus Polzen im Elbe-Elster-Kreis, der in Neubrandenburg Landwirtschaft studiert, um den elterlichen Milchviehbetrieb zu übernehmen: "Aber er schafft Perspektiven für diejenigen Milchbauern, die durchhalten wollen und künftig als Marktpartner ernst genommen werden müssen."

Quelle: Bauernbund Brandenburg