BER: Aufklären statt vertuschen

Axel Graf Bülow zur Freistellung des BER-Pressechef Abbou

Zum Bericht des Tagesspiegel, wonach BER-Pressechef Abbou nach einem ehrlichen Interview freigestellt wurde, erklärt der Landesvorsitzende der Freien Demokraten, Axel Graf Bülow:

"Die Reaktion ist ganz kleines Karo. Endlich spricht jemand Klartext zur Pannenserie am BER und versucht, dem bisherigen Imageschaden durch Vertuschen ein neues Bild der Offenheit und Transparenz entgegenzustellen. Doch statt zur Aufklärung beizutragen und ebenfalls endlich alle Karten auf den Tisch zu legen, entheben die Verantwortlichen lieber ihren Pressesprecher des Amtes. Weil seine klaren Aussagen ihnen nicht genehm sind.

Wann endlich übernehmen Ministerpräsident Woidke und sein Vorgänger Platzeck sowie der frühere Regierende Bürgermeister von Berlin, Wowereit Verantwortung für die Skandale am BER? Wo bleiben Verantwortung und Anstand? Statt die Vorlage ihres Sprechers zu nutzen und endlich klaren Tisch zu machen, werden die Aufklärer ihres Amtes enthoben. Auf Kosten der Steuerzahler, wie immer. Mir stellt sich spätestens jetzt auch die Frage der persönlichen Haftung der Verantwortlichen."

Quelle: Freie Demokratische Partei Landesverband Brandenburg