Bischofswerda: Beratungsangebot für Handwerker

Bischofswerda: Beratungsangebot für Handwerker

Handwerkskammer Dresden und Stadt Bischofswerda initiieren neues Angebot für Handwerksunternehmen

Die Stadtverwaltung Bischofswerda und die Handwerkskammer Dresden (HWK) starten ab dem 5. April 2016 ein neues, kostenfreies Beratungsangebot für Handwerksunternehmen der Stadtregion. Jeden ersten Dienstag im Monat, jeweils von 9 bis 12 Uhr, stehen der betriebswirtschaftlicher Berater der HWK, Dirk Pannenborg, und der ab 1. April amtierende Wirtschaftsförderer der Stadt, Matthias Hoyer, im Kleinen Saal des Rathauses (3. Stock) den Unternehmern für Fragen jeder Art zur Verfügung.

"Handwerk hat auch heute noch goldenen Boden, aber wie überall gibt es ständig neue Entwicklungen, auf die man bestmöglich vorbereitet sein muss. Ich freue mich, dass die HWK und ihr Hauptgeschäftsführer Dr. Andreas Brzezinski diese Unterstützung als Bestandteil unserer sehr umfangreichen Kooperation angeboten haben. Mit der Neubesetzung der Stelle des Wirtschaftsförderers, der stetigen Kontaktsuche mit Unternehmen der Stadt und diesem neuen Beratungsangebot kommen wir dem Ziel "BIW = Bürgernah - Innovativ -Wirtschaftsorientiert" wieder einen Schritt näher. Ich möchte alle Handwerker der Stadtregion Bischofswerda ermuntern, dieses neue Angebot in Anspruch zu nehmen", so Oberbürgermeister Holm Große. Der sich übrigens bereits auf den 25. November freut: "Gemeinsam mit der Handwerkskammer sowie der Industrie- und Handelskammer Dresden laden wir dann zum nächsten Unternehmerempfang der Stadt Bischofswerda in den Berg-Gasthof Butterberg ein."

Zur besseren Koordinierung und zielgerichteten Vorbereitung der Beratungstermine mit der HWK wird um eine Voranmeldung (möglichst mit kurzer Beschreibung des Themenfeldes der gewünschten Beratung) unter Tel. 03594/786212, Fax 03594/786219 oder Mail oberbuergermeister@bischofswerda.de gebeten.

Quelle: PM Stadt Bischofswerda