Kamenz: Daimler investiert in neue Batteriefabrik

Daimler-Investition in Kamenz

Daimler investiert 500 Millionen Euro in neue Batteriefabrik Kamenz

Statement von Wirtschaftsminister Martin Dulig zur angekündigten Investition von Daimler in Kamenz

"Ich freue mich sehr über die heutige Ankündigung von Daimler, 500 Millionen Euro in eine neue Batteriefabrik in Kamenz zu investieren. Das ist nach den Meldungen der vergangenen Woche ein positives Signal für Ostsachsen und ein guter Schritt in die Zukunft der Oberlausitz. In Kamenz konnten bereits in der Vergangenheit umfangreiche Erfahrungen in der Zellproduktion und Montage gesammelt werden. Mit der jetzt vorgesehenen Erweiterung des Standortes durch die Daimler AG wird die Position Sachsens in der Wertschöpfungskette der Batterieproduktion weiter gestärkt. Die durch die Erweiterung entstehenden Arbeits- und Ausbildungsplätze bieten die Chance auf attraktive Jobs in der Region. Wichtig ist, auch der Material- und Zellenforschung große Aufmerksamkeit zu schenken. Der Erfolg der Elektromobilität wird neben einer vernünftigen Ladeinfrastruktur wesentlich auch von den Speicherkapazitäten der Batterien und damit der Reichweite der Fahrzeuge abhängig sein. Die Elektromobilität bietet vor allem uns in Sachsen große Chancen. Besonders für den hiesigen Automobilbau mit seinen rund 750 Zulieferern, Dienstleistern und Ausrüstern. Wir haben Kompetenzen in der Batteriezellenforschung und bei der Entwicklung von Batteriemanagementsystemen. Wir werden uns daher kontinuierlich dafür engagieren, Technologien für zukunftsfähige Mobilität weiterzuentwickeln. Dazu gehört auch, mit Industrie, Wissenschaft und Forschung über die Möglichkeiten des assistierten und zukünftig des automatisierten Fahrens zu sprechen. Vor allem die sächsische Mikroelektronikindustrie und die spezialisierte Forschungslandschaft bieten gute Voraussetzungen, auch diese Entwicklung aus Sachsen engagiert begleiten zu können.

Tillich: Neue Daimler-Fabrik in Kamenz gut für Zukunft der Elektromobilität

Ministerpräsident Stanislaw Tillich hat den geplanten Bau einer neuen Batteriefabrik des Daimler-Konzerns im sächsischen Kamenz begrüßt: "Das ist nicht nur eine gute Entscheidung für den Standort Kamenz, sondern auch für die Zukunft der Elektromobilität und für die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Automobilwirtschaft. Von daher begrüße ich die Entscheidung von Daimler, diese Großinvestition in Sachsen zu tätigen. Wir freuen uns!"

Quelle: SMWA - Sächsisches Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr