Startseite » Nachrichten » Nachrichten-Archiv » Dezember 2016

Nachrichten-Archiv Dezember 2016

Stadt Cottbus auf der IMPULS 2017

Donnerstag, 29. Dezember 2016, 10:14 Uhr

Stadtverwaltung Cottbus präsentiert sich auf der IMPULS 2017Die Stadtverwaltung Cottbus ist auf der Bildungsmesse IMPULS am 6. und 7. Januar 2017 in den Messehallen in Cottbus vertreten. Ausbilder, Auszubildende und dual Studierende informieren über die Ausbildungsbedingungen im Cottbuser Rathaus. Der Stand der Stadtverwaltung befindet sich in Halle 3.Am Freitag, dem 6. Januar, stellen Azubis der Stadtverwaltung die Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten in einem Vortrag vor. Beginn ist 12:00 Uhr im Seminarraum der Halle 5. Zum selben Termin wird auch die Ausbildung zum Notfallsanitäter erläutert. Die Vorstellung dieses Ausbildungsberufes ist noch einmal für Samstag, den 7. Januar 2017, um 13:30 Uhr in Halle 2 vorgesehen.Bei der Stadtverwaltung Cottbus können die folgenden Ausbildungen absolviert werden: Verwaltungsfachangestellte/rKauffrau/-mann für Büromanagement Notfallsanitäter/inFachangestellte/r Medien- u. InformationsdiensteBachelor [...]

Oberlausitz - Klarheit über Schienenprojekte gefordert

Donnerstag, 29. Dezember 2016, 10:05 Uhr

Klarheit über Schienenprojekte in der Oberlausitz, Dresden und Sachsen geordert Verkehrsminister Dulig: "Ich fordere vom Bund endlich Klarheit für sächsische Schienenprojekte!" Anfang August diesen Jahres wurde der Bundesverkehrswegeplan 2030 (BVWP) vom Bundeskabinett beschlossen und im November vom Bundestag bestätigt. Zu den wichtigen sächsischen Schienenprojekten liegen jedoch - trotz vorliegender Ausbaugesetze - immer noch keine finalen Entscheidungen des Bundes vor. Dies betrifft die Neubaustrecke Dresden - Prag sowie die Elektrifizierungsvorhaben Dresden - Görlitz - Grenze D/PL und Leipzig - Chemnitz. Der Freistaat hatte bereits 2013 die sächsischen Vorhaben angemeldet.Verkehrsminister Martin Dulig: "Der Bund muss unseren Schienenverkehrsprojekten endlich grünes Licht geben. Nach der Wende wurde Sachsen durch Entscheidungen des Bundes und der Bahn vom Fernverkehr weitestgehend abgekoppelt. Diese Fehlentscheidung muss endlich [...]

Eisenhüttenstadt: Komparsen gesucht

Donnerstag, 29. Dezember 2016, 09:40 Uhr

Komparsen für historischen Kinospielfilm im Raum Eisenhüttenstadt gesucht 1991 gegründet, hat sich die Akzente Film & Fernsehproduktion im Bereich Fernsehspiel und Serie als erfolgreiches, eigenständiges Produktionsunternehmen, das sich durch vielfach ausgezeichnete Fernseh- und Kinofilme auch ein künstlerisches Renommee verschafft hat, etabliert. Hubertus Meyer-Burckhardt, erster Geschäftsführer der Akzente bis 1999, produzierte u.a. das Fernsehspiel "Das Urteil" (NDR), die erste deutsche Produktion, die nach "Das Boot" für den Emmy Award nominiert wurde.Für den neuen historischen Kinospielfilm "Das schweigende Klassenzimmer" nach dem Roman von Dietrich Garstka werden in Eisenhüttenstadt in den Monaten Februar und März Dreharbeiten durchgeführt. Dafür werden Komparsen im Alter von 7 bis 88 Jahren aus dem Raum Eisenhüttenstadt gesucht. Bei Interessierte können sich per Mail mit Portrait + Ganzkörperfoto [...]

Großes Interesse beim Rückkehrertag in Senftenberg

Donnerstag, 29. Dezember 2016, 09:34 Uhr

Ca. 200 Interessierte beim 1. Rückkehrertag am 28. Dezember im Rathaus Senftenberg Das Foyer war mit Ausstellern gut gefüllt und auch im großen Ratssaal war es voll, denn die Agentur für Arbeit war mit über 600 aktuellen Jobangeboten auf Tafeln präsent und führte viele individuelle Beratungsgespräche.Rund 200 Interessierte schauten vorbei Rund 200 Interessierte nutzen den ersten Rückkehrertag, um sich über die Angebote in Senftenberg zu informieren. Darunter nicht nur junge Paare und Familien mit Kindern, die es wegen der Liebe oder der Arbeit in die Ferne getrieben hat, sondern auch viele Eltern, die vertretungsweise Informationen für ihre Kinder einholten, die bereits kurz nach den Feiertagen die Heimat schon wieder verlassen haben.Rund 15 Unternehmen, unter anderem die Firmen Klinikum [...]

10 Euro Mindestlohn für Gebäudereiniger

Donnerstag, 29. Dezember 2016, 08:01 Uhr

Gebäudereiniger-Handwerk: 10 Euro Mindestlohn im Westen und 9,05 Euro für Gebäudereiniger im OstenMit dem Jahreswechsel überschreiten die Gebäudereinigerinnen und Gebäudereiniger eine wichtige Lohnschwelle. Ab dem 1. Januar 2017 erhalten die Beschäftigten der Branche in der untersten Lohngruppe endlich glatte zehn Euro in der Stunde. "Es ist für uns ein großer Schritt, für den wir lange gekämpft haben.Vor neun Jahren ist die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) mit dem Ziel 'die Zehn-Euro-Marke knacken' angetreten. Jetzt endlich ist es soweit", sagte IG BAU-Bundesvorstandsmitglied Ulrike Laux."Die Zehn vor dem Komma hat enorme Symbolkraft. Sie zeigt, dass es sich bei der Gebäuderei-nigung um eine stetig professionalisierende Branche handelt. Uns reicht das aber noch bei Weitem nicht. Erstens liegen wir damit noch immer unter der [...]

Sternmarsch gegen Tagebau Jänschwalde-Nord

Donnerstag, 29. Dezember 2016, 07:50 Uhr

Neuen Tagebau Jänschwalde-Nord endlich stoppen! 10. Sternmarsch am 8. Januar 2017 in Grabko, Kerkwitz und Atterwasch Für den 8. Januar 2017 laden die vom geplanten Tagebau Jänschwalde-Nord bedrohten Dörfer Grabko, Kerkwitz und Atterwasch zum 10. Sternmarsch ein. "Wir fordern das sofortige Ende der Planungen eines Tagebaues Jänschwalde-Nord" sagt Christian Huschga aus Atterwasch. "Dass wir diesen Protest jetzt zum zehnten Mal durchführen müssen, ist ein Armutszeugnis für die brandenburgische Landesregierung, die seit Jahren mit fadenscheinigen Ausreden eine Einstellung des Planverfahrens verweigert. Wenn brandenburgische Minister bei Oligarchen in Prag um neue Tagebaue betteln, statt ihre Bürger zu schützen, wird unser Protest nicht nachlassen", sagt Huschga. Zum traditionellen Sternmarsch werden mehrere hundert Teilnehmer aus Brandenburg, Berlin und aus Polen erwartet.Die Züge des [...]

Broschüre Gesund bauen erschienen

Mittwoch, 28. Dezember 2016, 14:03 Uhr

Neue Broschüre "Der Weg zum gesunden Bauprodukt" gibt Tipps Von Asbest ist bekannt, dass er schädlich ist, genauso wie viele Lacke, Kleber und Dämmstoffe. Sie wurden in den vergangenen Jahrzehnten nach und nach verboten. Dennoch sind Ausdünstungen von Baustoffen nach wie vor ein Thema. Wie aber kann man sich informieren, von welchen Produkten gesundheitsschädigende Wirkungen ausgehen können? Welche Produkte sind auch für Allergiker geeignet? Die neue Broschüre "Der Weg zum gesunden Bauprodukt" des Ministeriums für Infrastruktur und Landesplanung gibt Auskunft."Wer Energie sparen will, plant und baut nachhaltig. Das führt aber auch dazu, dass die Häuser sehr dicht sind und eventuelle gesundheitsschädliche Stoffe schlecht entweichen können. Deshalb ist die Verwendung von gesunden Bauprodukten wichtig. Für alle die bauen oder [...]

Händler für Bautzener Wenzelsmarkt 2017 gesucht

Mittwoch, 28. Dezember 2016, 08:24 Uhr

Stadt Bautzen sucht Händler für Bautzener Wenzelsmarkt 2017Nach dem Wenzelsmarkt ist vor dem Wenzelsmarkt In Bautzen wird vom 1. bis 23. Dezember 2017 zum 634. Bautzener Wenzelsmarkt - Deutschlands ältestem Weihnachtsmarkt - eingeladen. Die Stadtverwaltung sucht dafür Händler, Handwerker, Kunsthandwerker und Gastronomen.Anmeldungen sind bis zum 28. Februar 2017 (Eingang Stadt) schriftlich an die Stadtverwaltung Bautzen, Ordnungsamt/Marktwesen, Fleischmarkt 1, 02625 Bautzen zu richten.Auf dem Wenzelsmarkt wird ein weihnachtliches, romantisches Flair angestrebt. Von den Händlern wird daher eine Ausschmückung der Stände mit frischem Tannengrün, Lichterketten und weihnachtlichen Schmuckelementen erwartet. Besonders erwünscht sind thematisch gestaltete Hütten (z.B. Bautzener/Oberlausitzer historische Gebäude, Sagengestalten, etc.), sie werden bei passendem Sortiment bevorzugt. Die tägliche Öffnungszeit der Stände ist wie folgt festgelegt: 10.00 - 19.00 Uhr; optional [...]

Änderungen für Steuerzahler ab 2017

Mittwoch, 28. Dezember 2016, 08:13 Uhr

Was ändert sich für Brandenburgs Steuerzahlerinnen und Steuerzahler ab 2017?Zum Jahreswechsel 2016/2017 treten für die Steuerzahlerinnen und Steuerzahler in Brandenburg einige Änderungen in Kraft. Über die wichtigsten Änderungen informiert das Ministerium der Finanzen:Anhebung des Grundfreibetrags und Änderungen im EinkommensteuertarifBürgerinnen und Bürger werden in den nächsten beiden Jahren steuerlich entlastet. Der Grundfreibetrag steigt ab 1. Januar 2017 um 168 Euro auf 8.820 Euro und ab dem 1. Januar 2018 um weitere 180 Euro auf 9.000 Euro. Damit wird die verfassungsrechtlich gebotene Steuerfreistellung des sächlichen Existenzminimums nach den Vorgaben des 11. Existenzminimumberichts der Bundesregierung sichergestellt. Zusätzlich sieht das Gesetz zur Abmilderung der Effekte der sogenannten "kalten Progression" eine Verschiebung der Tarifeckwerte um die geschätzte Inflationsrate des Jahres 2016 (0,73 Prozent) und [...]

Erdgasförderung im Landschaftsschutzgebiet Dahme-Heideseen

Mittwoch, 28. Dezember 2016, 07:50 Uhr

Geplanten Erdgasförderung im Landschaftsschutzgebiet Dahme-Heideseen bei Märkisch Buchholz (Dahme-Spreewald) kritischDie Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN steht der geplanten Erdgasförderung im Landschaftsschutzgebiet Dahme-Heideseen bei Märkisch Buchholz (Dahme-Spreewald) kritisch gegenüber. Rückenwind erhält sie durch neue Angaben des Wirtschaftsministeriums. Laut einer aktuellen Antwort der Landesregierung (pdf-Datei) kann eine Genehmigung der umstrittenen Errichtung einer Erdgasaufbereitungsanlage durch den französischen Energiekonzern Engie (vormals GDF/Suez) nur erteilt werden, wenn der "Charakter des Gebietes nicht verändert und dem besonderen Schutzzweck nicht oder nur unerheblich zuwiderläuft". Weiter heißt es, Ausnahmen sind demzufolge nur möglich, wenn u.a. ein überwiegendes öffentliches Interesse vorliegt."Ich bezweifle, dass die Anlage überhaupt genehmigungsfähig ist. Die Erdgasförderung geht oftmals mit Schäden und Beeinträchtigungen von Mensch und Umwelt einher in anderen Bundesländer häufen sich die Berichte über [...]

Mindestlohn steigt auf 8,84 Euro

Dienstag, 27. Dezember 2016, 13:33 Uhr

Anhebung des Mindestlohnes auf 8,84 Euro ab Januar 2017Arbeitsminister Martin Dulig: Niedrige Löhne sind kein Standortvorteil - Tariflöhne helfen bei der Fachkräftesicherung Arbeitsminister Martin Dulig zu Erhöhung des Mindestlohnes ab Januar 2017: "Es ist gut, richtig und angemessen, dass der gesetzliche Mindestlohn steigt. Die Anhebung auf 8,84 Euro ab Januar 2017 ist eine gute Nachricht für die Beschäftigten in Sachsen.Die Vorhersagen vieler Kritiker, dass die Einführung des gesetzlichen Mindestlohnes Anfang 2015 zu massiven Jobverlusten führen wird, ist durch die anhaltend gute Konjunktur und Nachfrage nach Arbeitskräften insbesondere einer steigenden sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung widerlegt. Die Arbeitslosenquote liegt aktuell bei 6,8 Prozent. Damit waren in Sachsen im November so wenig Menschen wie noch nie seit der Wiedervereinigung arbeitslos. Mit [...]

1. Platz für Schlesischen Christkindelmarkt in Görlitz

Dienstag, 27. Dezember 2016, 07:52 Uhr

Schlesische Christkindelmarkt zu Görlitz beim MDR-Weihnachtsmarkttest auf dem 1. Platz Organisatoren und die Stadtverwaltung sind über den 1. Platz hocherfreut Das Team der Görlitzer Kulturservicegesellschaft mbH ist hocherfreut, dass beim MDR-Weihnachtsmarkttest der Görlitzer Christkindelmarkt den 1. Platz bei 30 getesteten Märkten in Sachsen erreicht hat. "Die intensive Arbeit der vergangenen sechs Jahre wurde offiziell gewürdigt", sagt Gerd Weise von der Görlitzer Kulturservicegesellschaft. Er ist überzeugt, dass der Schlesische Christkindelmarkt zu Görlitz von der persönlichen Empfehlung der Besucher lebt.Das Credo von "unaufgeregt, liebevoll und irgendwie besonders" sei aufgegangen. Dazu beigetragen haben auch die interessanten Waren als Geschenkidee und ein vielfältiges Angebot der Gastronomen aus der Oberlausitz, Sachsen, Böhmen und Schlesien, die leise Weihnachtsmusik auf dem ganzen Mark, der Gottesdienst unter [...]

Treffen mit Bombardier in Dresden

Donnerstag, 22. Dezember 2016, 13:39 Uhr

Tillich und Dulig treffen Bombardier-Führung in Dresden Tillich und Dulig setzen sich für sächsische Standorte in Bautzen und Görlitz ein Dresden - In der Sächsischen Staatskanzlei kamen am Donnerstag Ministerpräsident Stanislaw Tillich und Wirtschaftsminister Martin Dulig mit dem Präsidenten von Bombardier Transportation, Laurant Troger, und dem Vorsitzenden der deutschen Geschäftsführung, Michael Fohrer, zu einem Gespräch zusammen.Im Anschluss an das gut einstündige Treffen, zu dem Tillich und Dulig die Verantwortlichen des Unternehmens eingeladen hatten, erklärte der Ministerpräsident:"Ich habe heute Bombardier deutlich gemacht, wie wichtig die Arbeitsplätze und Werke in Bautzen und Görlitz sind. Wir wollen die traditionsreiche sächsische Bahnkompetenz erhalten. Vor allem muss aus meiner Sicht die bestehende Ingenieurkompetenz erhalten bleiben. Dazu hat die Staatsregierung auch Unterstützung mit Mitteln der [...]

Ab nach Hause! Rückkehrertag im Rathaus Senftenberg

Donnerstag, 22. Dezember 2016, 13:01 Uhr

1. Rückkehrertag am 28.12.2016 von 10 bis 15 Uhr im Rathaus Senftenberg Ab nach Hause"- Initiative des RWK Westlausitz Es werden zehn Unternehmen, unter anderem die Firmen WISAG Produktionsservice GmbH, Aktif Technology GmbH, IPROconsult GmbH, ZEDAS GmbH, Physiotherapie & Gesundheitszentrum Genesio GmbH, Hotel LIDO sowie zwei Wohnraumanbieter, zwei Bildungseinrichtungen, zwei Institutionen, ein Verein, fünf Fachabteilungen der Stadt Senftenberg sowie die Agentur für Arbeit an diesem Tag die Rückkehrwilligen begrüßen.Die Agentur für Arbeit wird im großen Ratssaal in der 3. Etage über 600 aktuelle Jobangebote auf Tafeln präsentieren und individuelle Beratungsgespräche führen.Die Ansprechpartner der Stadt Senftenberg, wie das Einwohnermeldeamt, aus dem Veranstaltungsmanagement, dem Bereich Kita und Schulen, dem Stadtplanungsamt und der Wirtschaftsförderung präsentieren sich im Vorraum des großen Ratssaals. Vor dem [...]

ArcelorMittal Eisenhüttentsadt investiert 40 Millionen Euro in Hochofen

Mittwoch, 21. Dezember 2016, 14:55 Uhr

Hochofen bei ArcelorMittal Eisenhüttenstadt erfolgreich die Instandsetzung Investitionen und Emissionshandel im Fokus: Wirtschaftsminister Gerber bei ArcelorMittal Eisenhüttenstadt. Insgesamt hat der Konzern 40 Millionen Euro in Eisenhüttenstadt investiert. Nun versorgt der Hochofen das Stahlwerk wieder mit bis zu 5.000 Tonnen Roheisen pro Tag. In Zeiten, die von starken Unsicherheiten in der europäischen Energie- und Klimapolitik und Dumping-Importen aus Fernost geprägt ist, setzt ArcelorMittal damit ein Zeichen für den Standort mit seinen mehr als 2700 Beschäftigten. Insbesondere die drohenden Zusatzkosten aus dem Emissionsrechtehandel bereiten dem Konzern jedoch weiterhin große Sorge.Brandenburgs Wirtschafts- und Energieminister Albrecht Gerber hat heute ArcelorMittal Eisenhüttenstadt besucht und sich vor Ort über die aktuelle Situation informiert.André Körner, Country Manager von ArcelorMittal Germany, erklärt: "Die Investitionen in Eisenhüttenstadt [...]
MB Bikes - Auto Motorrad und Quads

MB Bikes - Auto Motorrad und Quads*

Vetschau/Spreewald - MB-Bikes in Vetschau/Spreewald bietet Service und Reparatur für Autos, Motorräder, Quads und Roller. Hinzu kommt die Oldtimer-Restaurierung und Umbauten für...

Firmenprofil anzeigen

*Premium Business Eintrag