Nachrichten-Archiv Juli 2015

Flugtage Bautzen 2015

Freitag, 31. Juli 2015, 15:09 Uhr

Flugtage Bautzen 2015 vom 07. - 09.08.2015 am Flugplatz Bautzen Vom 07. - 09.08.2015 laden die Flugtage Bautzen wiederholt zu Sachsens größter Flugshow ein. Dann heißt es wieder "Motoren an" und "Bitte anschnallen", denn der Flugplatz Bautzen wird zum Highlight der Saison wieder zum Anziehungspunkt für tausende Besucher aus ganz Sachsen. Der Flugplatz Bautzen verwandelt sich zu einem Paradies für Große und Kleine Flugliebhaber.Neben spannenden Flugvorführungen, historischen Flugzeugen, Warbirds und Modellflugvorführungen werden für jedermann Rundflüge angeboten. Seien Sie dabei, wenn der Himmel über Bautzen tobt und sich die außergewöhnlichsten Luftfahrzeuge für drei Tage die Klinke in die Hand geben.In diesem Jahr gibt es zahlreiche Neuerungen und Highlights sowohl am Himmel als auch am Boden. So ist neben einem der [...]

100 Bewerbungen um Innovationspreis Berlin Brandenburg 2015

Freitag, 31. Juli 2015, 13:29 Uhr

Vor allem kleine und mittelständische Unternehmen konkurrieren um den Innovationspreis Berlin Brandenburg 2015 Um den Innovationspreis Berlin Brandenburg gehen auch in diesem Jahr vor allem kleine und mittelständische Unternehmen der Hauptstadtregion ins Rennen. 70 von insgesamt 100 Bewerbungen kommen aus diesem Bereich. Doch es sind auch drei Großunternehmen unter den Teilnehmern. Das Handwerk ist mit sieben Bewerbungen vertreten. Das zeigt, dass auch das Handwerk an neuen Entwicklungen beteiligt ist und in seinen Reihen Erfinder hat, die mit eigenen Produkten und Serviceleistungen neue Märkte erschließen.Erfreulich in diesem Wettbewerbsjahrgang ist neben dem breiten Spektrum der teilnehmenden Unternehmen, dass viele Entwicklungen durch länderübergreifende Zusammenarbeit und durch Kooperationen zwischen Wirtschaft und Wissenschaft entstanden sind. Insgesamt zehn Projekte sind aus einer Zusammenarbeit zwischen Wirtschaft und [...]

Ferienjob - Was ist dabei zu beachten?

Freitag, 31. Juli 2015, 11:03 Uhr

Tipps der IG Metall für Ferienbeschäftigte Ferien sind nicht nur eine gute Gelegenheit, auszuspannen oder Sonne zu tanken, sondern auch, die eigenen Finanzen durch Ferienjobs aufzubessern. Doch was ist dabei zu beachten? (PDF Flyer)Sommerferien oder vorlesungsfreie Zeit - viele nutzen die Wochen von Juni bis September, um Geld zu verdienen. Arbeiten dürfen Jugendliche ab 15 Jahren. Wenn sie noch zur Schule gehen, maximal vier Wochen pro Jahr. Wer noch keine 18 ist, darf nicht am Wochenende und nach 20 Uhr arbeiten. Schwere körperliche und gefährliche Arbeit ist in diesem Alter ebenfalls tabu.Steuern und mehrStudierende, die nebenbei jobben, müssen verschiedene Grenzen beachten. Ab dem 1. Januar 2015 können Studierende 70 Arbeitstage oder drei Monate im Jahr arbeiten, ohne Sozialversicherungsbeiträge abführen [...]

Team Lausitz Dynamics holt Platz drei in Rockingham

Freitag, 31. Juli 2015, 10:46 Uhr

Team Lausitz Dynamics mit Energiesparmobil LaDy 2.1 auf dem Rockingham Motor Speedway erfolgreich Über gute Nachrichten bezüglich der Rennteilnahme in Großbritannien freut sich das studentische Team Lausitz Dynamics der BTU Cottbus-Senftenberg.Nachdem die Studierenden mit ihrem Energiesparmobil LaDy 2.1 Ende Juni einen weiteren internationalen Wettbewerb, den Shell Eco-marathon Rockingham, bestritten hatten, bestätigen nun die offiziellen Ergebnisse, dass sich der Einsatz gelohnt hat. In der Klasse Batterie/Solar fuhr das BTU-Team aus Senftenberg auf dem Rockingham Motor Speedway auf den dritten Platz.Nach einigen technischen Problemen beim Shell Eco-marathon in Rotterdam suchten die Studierendenden neue Lösungen und bauten das Fahrzeug um. Gemeinsam mit Prof. Dr. Peter Biegel reisten sieben Teammitglieder einschließlich der Fahrerin Linh Ha Bui nach Großbritannien. "Mit dem dritten Platz in Rockingham [...]

Neue Richtlinie *Schlüsseltechnologien* der sächsischen Wirtschaft

Freitag, 31. Juli 2015, 09:03 Uhr

Nach der Verkündung im Sächsischen Amtsblatt tritt die Richtlinie des SMWA zur Förderung von Pilotlinien auf dem Gebiet der Schlüsseltechnologien, den sogenannten Key Enabling Technologies, kurz KETs, in Kraft. Als eine Maßnahme der Innovationsstrategie des Freistaates Sachsen unterstützt diese Richtlinie innovative Unternehmen beim Transfer technologischer Forschungsergebnisse in eine wirtschaftliche Produktion.Qualität und Intensität kontinuierlich betriebener Forschung und Entwicklung haben einen wesentlichen Einfluss auf die Wettbewerbsfähigkeit von Regionen. Daher ist es notwendig, fortwährend neues Wissen zu generieren und in marktfähige Produkte und Dienstleistungen umzusetzen. Der Freistaat Sachsen strebt bis 2020 einen Anteil der Ausgaben für Forschung und Entwicklung am BIP in Höhe von drei Prozent an."Insbesondere kleinere Unternehmen scheuen zur Zeit noch aufgrund der Möglichkeiten eines technisch bedingten Scheiterns zu oft das [...]

Touristische Vermarktungsprojekte in Brandenburg werden gefördert

Donnerstag, 30. Juli 2015, 15:02 Uhr

Neues Förderprogramm für Vermarktungsprojekte im Landtourismus in Brandenburg in Kraft Potsdam - Brandenburgs Agrar- und Umweltminister Jörg Vogelsänger hat die das Förderprogramm für die Zusammenarbeit von Kleinstunternehmen bei der Vermarktung landtouristischer Angebote und Dienstleistungen in der EU-Förderperiode bis 2020 in Kraft gesetzt.In der vergangenen EU-Förderperiode waren die Mittel zur Förderung von Vermarktungsprojekten im Landtourismus rege nachgefragt worden. So wurden die Durchführung der Brandenburger Landpartie, das Bio-Hoffest sowie landtouristische Präsentationen auf Messen unterstützt. Anträge konnten in den Jahren 2007 bis 2013 im Rahmen der Richtlinie Integrierte ländliche Entwicklung/LEADER gestellt werden. Veränderungen in der ELER-Verordnung machen aber nun die Formulierung einer separaten Förderrichtlinie erforderlich.Für das Programm stehen in der neuen Förderperiode 8,75 Millionen Euro zu Verfügung, wobei der Großteil EU-Mittel aus dem [...]

Spreewald erhält Schlammkur

Donnerstag, 30. Juli 2015, 13:45 Uhr

Pilotprojekt für mehr Durchlässigkeit im Spreewald Neu Zauche - Brandenburgs Umweltminister Jörg Vogelsänger gibt am kommenden Dienstag (4. August) den Startschuss für die Baggerarbeiten am Peterkanal im inneren Oberspreewald. Projektpartner ist der Wasser- und Bodenverband "Oberland Calau".Verschlammte Abschnitte in den Spreewaldfließen behindern nicht nur die Schifffahrt, sie beschränken auch den Abfluss des Wassers bei Hochwasser. Die letzten Hochwasser 2010 und 2013 haben durch Umlagerung der Sedimente zu einer Verschärfung der Situation geführt.Die Beseitigung der Verschlammungen kann sehr teuer werden, wenn das Baggergut aufwendig entsorgt werden muss. Für eine Verwertung des Schlamms auf angrenzenden Flächen müssen sowohl abfall- und bodenschutzrechtliche als auch naturschutzfachlichen Anforderungen erfüllt sein.Um den Handlungsspielraum der rechtlichen Grenzen für ein vereinfachtes Verfahren auszuloten, begann das Umweltministerium im [...]

Arbeitslosigkeit in SPN konstant

Donnerstag, 30. Juli 2015, 13:43 Uhr

Arbeitslosigkeit im Landkreis Spree-Neiße bleibt weiterhin konstant Während die Arbeitslosigkeit bundesweit leicht anstieg, blieb die Arbeitslosigkeit im Landkreis Spree-Neiße konstant bei 8,6 % im Vergleich zum Vormonat. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet dies einen Rückgang um 1,5 Prozentpunkte.Insgesamt waren im Landkreis Spree-Neiße im Juli 5.522 Personen arbeitslos gemeldet, davon 4.128 Personen im Bereich SGB II und 1.394 Personen im SGB III-Bereich. Die Entwicklung der Arbeitslosen zeichnet sich bei der Betrachtung folgendermaßen ab. Im Rechtskreis SGB II ist ein Anstieg von 39 Personen, im Rechtskreis SGB III ein Rückgang von 14 Personen zu verzeichnen."Erfreulich ist insbesondere der Rückgang der Arbeitslosigkeit im Vergleich zum Vorjahresmonat", erläutert der Werkleiter des Jobcenters Spree-Neiße Hermann Kostrewa. "Der Arbeitsschwerpunkt des Jobcenters liegt derzeit bei der [...]

Assistierte Ausbildung in Südbrandenburg startet

Donnerstag, 30. Juli 2015, 09:35 Uhr

Arbeitsagentur Cottbus unterstützt Unternehmen und deren Nachwuchskräfte durch "Assistierte Ausbildung" Am 3. August startet die "Assistierte Ausbildung" flächendeckend in Südbrandenburg. Auszubildende und Betriebe werden über die komplette Ausbildungszeit aktiv begleitet.Ausbildungsbetriebe und ihre Nachwuchskräfte erhalten individuelle Hilfen bei der Berufsausbildung. Die "Assistierte Ausbildung" kann ausbildungsvorbereitend und ausbildungsbegleitend erfolgen. Die Kosten hierfür übernimmt die Agentur für Arbeit Cottbus. Regelmäßige Gespräche mit allen an der Ausbildung Beteiligten dienen dem rechtzeitigen Erkennen von möglichen Schwierigkeiten und helfen, frühzeitig Lösungen zu entwickeln.Das Angebot für Betriebe reicht von der Erstellung eines Ausbildungsplanes, über das Coaching von Ausbildern, bis hin zur Umsetzung einzelner Ausbildungssequenzen im Betrieb. Auszubildende bekommen Unterstützung, beispielsweise in Form von Kriseninterventionen, Alltagshilfen, Sprachförderung, Förderunterricht und Prüfungsvorbereitungen.Betriebe schrecken bei schwierigeren Ausbildungsbewerbern aufgrund des erhöhten [...]

Tarifeinigung Klinikum Dahme-Spreewald GmbH

Donnerstag, 30. Juli 2015, 09:21 Uhr

5,5 Prozent mehr Entgelt in drei Schritten für Mitarbeiter der der Klinikum Dahme-Spreewald GmbH Bei den Tarifverhandlungen zwischen der Gewerkschaft ver.di und der Klinikum Dahme-Spreewald GmbH (Spreewaldklinik in Lübben und Achenbachkrankenhaus in Königs Wusterhausen) wurde schon am 11. Mai 2015 eine Tarifeinigung erzielt. Die ver.di-Mitglieder haben dem Verhandlungsergebnis mit 97,4% Prozent Ja-Stimmen zugestimmt. Der Tarifvertrag konnte daher unterzeichnet werden.Mit dem Tarifvertrag wurde eine Tariferhöhung um 5,5 Prozent in drei Schritten vereinbart: 2 Prozent rückwirkend zum 1. März 2015, 1 Prozent ab 1. September 2015 und weitere 2,5 Prozent ab 1. März 2016.Die Auszubildendenvergütung wird rückwirkend zum 1. Mai 2015 um 40 EUR pro Monat und zum 1. März 2016 um weitere 30 EUR pro Monat erhöht.Zusätzlich [...]

Schlabendorfer See an Luckau übergeben

Donnerstag, 30. Juli 2015, 08:57 Uhr

Finanzminister Görke übergibt Schlabendorfer See an die Stadt Luckau Luckau - Nach jahrelangen Diskussionen und Protesten gegen eine mögliche Privatisierung von Gewässern im Land Brandenburg hat heute Finanzminister Christian Görke einen weiteren vom Bund übernommenen See an die Kommune vor Ort übertragen: Der Minister übergab eine rund 16 Hektar große Teilfläche des Schlabendorfer See an die Stadt Luckau (Dahme-Spreewald). An der Marina des durch Flutung des ehemaligen Braunkohle-Tagebaus Schlabendorf-Süd entstandenen Sees überreichte Görke Gerald Lehmann, dem Bürgermeister von Luckau, eine entsprechende Urkunde.Um den öffentlichen Zugang für die Brandenburgerinnen und Brandenburger zu den Gewässern zu erhalten, hatte sich das Land Brandenburg beim Bund gegen eine Privatisierung und zunächst für eine kostenlose Übertragung der Seen eingesetzt. Nachdem der Bund dies ablehnte, einigte [...]

CITY OPTIK Brillenstudio ist 1a Augenoptiker in Hoyerswerda

Mittwoch, 29. Juli 2015, 15:55 Uhr

CITY OPTIK Brillenstudio in Hoyerswerda vom Brancheninformationsdienst "markt intern" ausgezeichnet "markt intern" vergibt Auszeichnungen an 1a-Unternehmen in verschiedenen Branchen. Als Europas größter Brancheninformationsdienst unterstützt "markt intern" mittelständische Unternehmen, die einen besonderen Dienst am Kunden bieten, mit der jährlichen 1a-Initiative.Diesen Qualitätssiegel bekommen inhabergeführte Unternehmen, die sich zu spezifischen Fachhandelskriterien wie einem umfassenden Dienstleistungsspektrum, exklusivem Service, einer gehobenen Außendarstellung sowie qualifizierter Beratung bekennen und über ein aussagefähiges Produktangebot der Markenhersteller verfügen. Voraussetzung ist das erfolgreiche Bestehen eines Bewerbungsverfahrens. Thomas Böhm, Inhaber des City-Optik Brillenstudios in der Hoyerswerdaer Altstadt, konnte heute aus den Händen des Oberbürgermeisters Stefan Skora eine Urkunde entgegen nehmen, die sein Geschäft als 1a Augenoptiker ausweist. Thomas Böhm erhält das Zertifikat bereits zum 3. Mal in Folge. In [...]

AEV-Wertstoffhof öffnet in Hörlitz

Mittwoch, 29. Juli 2015, 15:46 Uhr

Neuer Wertstoffhof des Abfallentsorgungsverband "Schwarze Elster"in Hörlitz Am Mittwoch, 5. August 2015, eröffnet der Abfallentsorgungsverband "Schwarze Elster" (AEV) in Hörlitz wieder einen Wertstoffhof. Dieser befindet sich unweit vom alten Standort und ist auf dem Gelände der AEV-eigenen Deponiegesellschaft "Schwarze Elster" mbH, An der Hochkippe 3, zu finden.Wie gewohnt können dort Bürger und Unternehmen ihre Abfälle, ob nun Sperrmüll, Schrott, Elektroaltgeräte, Alttextilien, Verpackungen, Papier oder auch Garten- und Baumischabfälle, abgeben. Die Annahme erfolgt immer von Dienstag bis Donnerstag in der Zeit von 12 bis 18 Uhr, am Freitag von 12 bis 17 Uhr und am Samstag von 8.30 bis 12 Uhr. Am Montag bleibt der Wertstoffhof geschlossen."Mit dem neuen Wertstoffhof in Hörlitz bieten wir nun wieder auf kurzem und zeitsparendem Weg [...]

Wasserrückgang und Fischsterben im Pastlingsee

Mittwoch, 29. Juli 2015, 09:01 Uhr

Bündnisgrüne fordern zügige Umsetzung von Maßnahmen am Pastlingsee und Offenlegung von Daten Die energiepolitische Sprecherin und der umweltpolitische Sprecher der Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN HEIDE SCHINOWSKY und BENJAMIN RASCHKE, haben am Montag gemeinsam mit Anwohnern, Vertretern vom lokalen Anglerverband und der Gemeinde Schenkendöbern den vom Fischsterben betroffenen Pastlingsee in der Nähe des Tagebaus Jänschwalde besucht. Etwa 60 Interessierte nahmen an der öffentlichen Begehung teil. Der Bergbaukonzern Vattenfall und das Landesumweltamt sagten eine Beteiligung ab.Von mehreren betroffenen Gewässern in der Umgebung des Tagebaus verzeichnet der Pastlingsee den massivsten Wasserrückgang. Der aktuell sehr niedrige Wasserstand des unter Naturschutz stehenden Sees führte in den vergangenen Wochen zu einem dramatischen Fischsterben. Einen erheblichen Wasserrückgang verzeichnen auch andere Seen in der Region, wie [...]

Aufgepasst bei Schlüsseldienst-Abzocke

Mittwoch, 29. Juli 2015, 08:56 Uhr

Verbraucherzentrale warnt vor Schlüsseldienst Strauss-SecurityAktuell bereichert sich der Schlüsseldienst Strauss-Security an hilflosen Brandenburgern, deren Tür ins Schloss gefallen ist. Betroffene mussten über 400 Euro für eine simple Türöffnung bezahlen und wurden darüber hinaus bedrängt, das Geld direkt vor Ort zu bezahlen. Die Verbraucherzentrale Brandenburg (VZB) warnt eindringlich vor diesem bundesweit agierenden Anbieter: "Wer Zweifel an der Richtigkeit der Schlüsseldienst-Rechnung hat, sollte möglichst nicht vor Ort bezahlen und die Rechnung zunächst von der Verbraucherzentrale prüfen lassen."Schlüsseldienst sitzt nicht vor Ort"Strauss-Security steht unter 'AAA Strauss-Security' im Örtlichen Telefonbuch. Somit wird die Firma ganz oben gelistet. Außerdem müssen Verbraucher natürlich davon ausgehen, die Firma sei ortsansässig", berichtet Andreas Baumgart von der VZB. "Das ist aber nicht der Fall. Daher berechnete die Firma anschließend [...]
Metallbau Jens Miethke

Metallbau Jens Miethke*

Vetschau/Spreewald - Der Handwerksbetrieb Metallbau Miethke aus Vetschau/Spreewald ist ein Fachbetrieb für Bauelemente aus Aluminium und Stahl. In eigener Produktion fertigt das...

Firmenprofil anzeigen

*Premium Business Eintrag