Nachrichten-Archiv Juli 2014

Programm zum zweiten Senftenberger Hafenfest steht

Mittwoch, 30. Juli 2014, 20:20 Uhr

Besucher erwartet am 16. und 17. August 2014 ein maritimes Erlebnis am Stadthafen Senftenberg "Das Programm zum zweiten Senftenberger Hafenfest unter dem Motto "Fest machen am Stadthafen" am 16. und 17. August 2014 steht. Wer sich einstimmen will, kann auf der Website der Stadt Senftenberg ab sofort einen Blick auf das Programm werfen", kündigt Bürgermeister Andreas Fredrich an.An dem Wochenende Mitte August wird der Senftenberger Stadthafen wieder der Ort für ein fröhliches, sommerliches und maritimes Fest sein. "Die Senftenbergerinnen und Senftenberger sowie alle Gäste können sich unter anderem auf Darbietungen des ersten Deutschen Wasserski-Showteams und am Samstagabend auf die Multimedia-Show WASSER & LICHT freuen", verrät das Senftenberger Stadtoberhaupt vorab.Konzerte, Präsentationen zum Thema Wasser und Boot, Aktiv und Abenteuer sowie eine [...]

Kreisvolkshochschule Elbe-Elster startet neues Fortbildungsangebot

Montag, 28. Juli 2014, 10:26 Uhr

Vorbereitungslehrgang Fachkaufmann/-frau (HWK) an der Kreisvolkshochschule Elbe-Elster beginnt Ende August Die Kreisvolkshochschule Elbe-Elster bietet in Kooperation mit der Handwerkskammer (HWK) Cottbus ab August eine neue Aufstiegsfortbildung Fachkaufmann/Fachkauffrau (HWK) in Teilzeit an. Sie ist gedacht für alle, die sich selbständig machen oder für den Betrieb weiterqualifizieren wollen. Dieser Kurs bereitet auf die Prüfung Fachkaufmann/-frau (HWK) vor. Teilnehmer erhalten erweiterte und vertiefte betriebswirtschaftliche Kenntnisse, und durch die praxisnahe und kompetenzorientierte Fortbildung werden die berufliche Handlungsfähigkeit, die unternehmerische Eigenverantwortung und Selbständigkeit gefördert.Mit Bestehen der Fortbildungsprüfung, die nach dem Kurs vor Ort in Herzberg durch die HWK Cottbus abgenommen wird, erhalten Absolventen das Fortbildungsprüfungszeugnis. Ein weiterer Vorteil der Aufstiegsfortbildung: Sie wird als Teil III der Meisterausbildung anerkannt und berechtigt zum Studium geprüfte(r) Betriebswirt/-in.Im Schwerpunkt [...]

Mindestlohn für den Agrarsektor angenommen

Donnerstag, 24. Juli 2014, 14:44 Uhr

Mindestlohn für die Land- und Forstwirtschaft sowie für den Gartenbau angenommen Der erstmalig für die Land- und Forstwirtschaft sowie für den Gartenbau vereinbarte tarifliche Mindestlohn ist heute von der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) und dem Gesamtverband der Land- und Forstwirtschaftlichen Arbeitgeberverbände (GLFA) sowie der Arbeitsgemeinschaft der gärtnerischen Arbeitgeberverbände (AgA) angenommen worden.Damit gilt für die rund 750 000 Beschäftigten in Deutschland ab 1. Januar 2015 die neue tarifliche Regelung.Sie sieht vor, die unterste Lohngruppe - in die Saisonarbeiter fallen - in vier Schritten bis Ende 2017 auf 9,10 Euro pro Stunde anzuheben."Wir sind stolz auf das vereinbarte Ergebnis. Im Wege der Tarifautonomie konnten wir damit passgenaue Lösungen vereinbaren und die Land- und Forstwirtschaft sowie den Gartenbau zukunftsfester machen", sagte [...]

700 freien Ausbildungsplätzen - Leider nur die halbe Wahrheit …

Donnerstag, 24. Juli 2014, 14:30 Uhr

Aus Sicht der IG Metall ist Argumentation der IHK/HWK zu den Gründen für die freien Ausbildungsplätzen zu einseitig Der Rundfunk Berlin Brandenburg meldet das laut Industrie- und Handelskammer noch rund 700 freien Ausbildungsplätzen vorhanden sind - diese allein in Cottbus. Von Seiten der Handwerkskammer Cottbus wird von 455 freien Ausbildungsplätzen gesprochen.Als Grund der unbesetzten Ausbildungsplätze wird unter anderen der demografische Wandel und viele Wegzüge aus den Regionen genannt - aber auch der Wunsch vieler Jugendliche, statt einer Ausbildung ein Studium absolvieren zu wollen.Das ist aber nur die halbe Wahrheit, wenn man genau hinschaut entwickelt sich ein ganz anderes Bild. Nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit Cottbus führen die folgenden Berufe die TOP 10 der unbesetzten Ausbildungsplätze an:Koch/KöchinKaufmann/-frau im EinzelhandelRestaurantfachmann/frauAnlagenmech. [...]

Rekommunalisierung der Stadtwerke Cottbus

Donnerstag, 24. Juli 2014, 12:15 Uhr

Für die Rekommunalisierung der Cottbuser Stadtwerkwurde ein weiterer Schritt ungesetzt Die Stadt Cottbus und die Deutsche Kreditbank (DKB) haben am 18. Juli 2014 ein sogenanntes Vollzugsprotokoll beurkundet. Damit wurde ein notwendiger Schritt zur Umsetzung des Vertrages zum Kauf der Stadtwerke getan. Vorausgegangen waren schwierige Vertragsverhandlungen zur Auslegung der Kaufvertragsurkunde, die einvernehmlich geklärt werden konnten. In diesen Vertrag ist die Stadt als Vorkaufsberechtigte gemäß einem Beschluss der Stadtverordnetenversammlung eingetreten. Im Ergebnis der Verhandlungen wurden die Rechte der Stadt aus dem Kaufvertrag von der Bank anerkannt.Oberbürgermeister Frank Szymanski hat nunmehr veranlasst, dass der Kaufpreis für die sogenannte erste Tranche in Höhe von ca. 6 Millionen Euro am 31. Juli 2014 ausgezahlt wird. Mit der Eintragung der Änderung der Geschäftsanteile der Stadtwerke Cottbus [...]

Beratertag der HWK Cottbus in Lübbenau

Donnerstag, 24. Juli 2014, 11:40 Uhr

Handwerk lockt auch in Lübbenau/Spreewald mit freien Ausbildungsplätzen Im regionalen Handwerk gibt es noch sehr gute Chancen, einen Ausbildungsplatz zu bekommen. 455 freie Lehrstellen, davon etwa 70 im Landkreis Oberspreewald-Lausitz, sind für das kommende Ausbildungsjahr noch zu besetzen.Auf dem Lübbenauer Kirchplatz sind am Montag, den 28. Juli in der Zeit von 12 bis 16 Uhr Mitarbeiter der Handwerkskammer (HWK) zur Beratung vor Ort, um für die entsprechenden Lehrstellen zu werben.Damit startet die Beratungsoffensive der Handwerkskammer Cottbus in eine zweite Runde, um die Jugendlichen und ihre Eltern umfassend über die möglichen Ausbildungsberufe zu informieren. Die Beratungsoffensive der HWK richtet sich vor allem an diejenigen, die noch nicht genau wissen, mit welcher Ausbildung sie im Handwerk Fuß fassen möchten. Es wird beraten, [...]

Ausstellung *Wege des traditionellen Handwerks* in Görlitz

Donnerstag, 24. Juli 2014, 11:23 Uhr

Deutsch-tschechische Ausstellung "Wege des traditionellen Handwerks" im Landratsamt Görlitz Die deutsch-tschechische Wanderausstellung "Wege des traditionellen Handwerks" ist ab 12.August für zwei Wochen im Foyer des Landratsamtes Görlitz in der Bahnhofstraße 24 zu sehen. Das Deutsche Damast- und Frottiermuseum Großschönau zeigt gemeinsam mit dem tschechischen Partner Nový Bor (Haida) eine zweisprachige Ausstellung, die im Rahmen eines grenzüberschreitenden Ziel 3-Projektes entstand. Wanderausstell. DamastmuseumHierbei wird auf die prägenden Handwerkstraditionen von Großschönau und Novy Bor eingegangen und gleichzeitig ein Einblick in diese besonderen künstlerischen Handwerkstraditionen unserer gemeinsamen Geschichte und Gegenwart gewährt. Großschönau lädt zu einen Besuch seiner "einzigartigen Textilgeschichte" ein und Nový Bor präsentiert mit "Glas - mehr als nur ein Handwerk" die verschiedenen Veredlungstechniken.Besucher der Ausstellung in Görlitz sind zu den Öffnungszeiten des [...]

Lausitzer ENERGIE-Route wird Partnerin gegen Rechtsextremismus

Mittwoch, 23. Juli 2014, 14:53 Uhr

ENERGIE-Route der Lausitzer Industriekultur wird Partnerin der Landesregierung gegen Rechtsextremismus Der Koordinator des Handlungskonzepts "Tolerantes Brandenburg", Staatssekretär Jungkamp, begrüßt Kooperationsvereinbarung mit der ENERGIE-Route der Lausitzer Industriekultur.Der Koordinator der Landesregierung für das Handlungskonzept "Tolerantes Brandenburg", Bildungsstaatssekretär Burkhard Jungkamp, sowie die Verantwortlichen der ENERGIE-Route der Lausitzer Industriekultur, Kathrin Winkler und Antje Boshold, haben heute in Potsdam eine Kooperations¬vereinbarung unterzeichnet. Darin verpflichten sich beide Partner, zukünftig auf der Grundlage des Handlungskonzepts "Tolerantes Brandenburg - für eine starke und lebendige Demokratie" zusammenzuarbeiten sowie gegen jede Form von Rechtsextremismus, Rassismus und Fremdenfeindlichkeit einzutreten.Staatssekretär Burkhard Jungkamp begrüßt die Vereinbarung: "Ich freue mich sehr, dass die ENERGIE-Route Kooperationspartnerin der Landesregierung im Kampf gegen Rechtsextremismus geworden ist. Besonders der ländliche Raum ist ein Schwerpunkt der Arbeit des ‘Toleranten [...]

Lausitzer Bündnis gegen Schwarzarbeit

Mittwoch, 23. Juli 2014, 12:11 Uhr

Gemeinsame Erklärung gegen Schwarzarbeit von HWK-Cottbus und Partnern aus Südbrandenburg Schwarzarbeit ist kein Kavaliersdelikt. Sie schadet Unternehmern, Arbeitnehmern und belastet die Sozialkassen. In Südbrandenburg will ein breites Bündnis stärker gegen Schwarzarbeit vorgehen und diese zurückdrängen. Dazu werden die Partner - zu denen Brandenburgs Wirtschaftsminister Ralf Christoffers ebenso gehört wie die Handwerkskammer Cottbus, die Landkreise, die Stadt Cottbus, der Zoll und der DGB - eine entsprechende Erklärung unterschreiben.Termin: Mittwoch, 30. Juli, 10 UhrHoliday Inn Airport BerlinTagungsraum FrankfurtHans-Grade Allee 5, 12529 SchönefeldAls Gesprächs- und Diskussionspartner stehen zur Verfügung:Peter Dreißig, Präsident der Handwerkskammer CottbusRalf Christoffers, Minister für Wirtschaft und Europaangelegen-heitenChristian Heinrich-Jaschinski, Landrat LK Elbe-ElsterSiegurd Heinze, Landrat LK Oberspreewald-LausitzCarl-Heinz Klinkmüller, Vizelandrat LK Dahme-SpreewaldLothar Nicht, Beigeordneter für Ordnung, Sicherheit, Umwelt und Bürgerservice der Stadt [...]

Absolutes Benutzungsverbot für die Spree in Spremberg

Mittwoch, 23. Juli 2014, 11:56 Uhr

Landkreis verbietet das Befahren, Baden und Tauchen für die Spree in Spremberg Der Landkreis Spree-Neiße hat in einer Allgemeinverfügung ein zeitlich beschränktes Benutzungsverbot im Zulauf der Talsperre Spremberg erlassen. Konkret betroffen ist die Stadt Spremberg. Im Spreeabschnitt zwischen Brücke Wilhelmstal bis einschließlich der Vorsperre Bühlow gilt ab 1. August ein absolutes Befahrungsverbot. Auch das Baden und Tauchen ist für diesen Abschnitt untersagt. Hintergrund dieser amtlichen Verfügung sind die derzeit in der Errichtung befindlichen Konditionierungsanlagen mit denen man der Eisenockerfracht während der Sanierung der Talsperre begegnen will. Die Anlagen für die Zugabe von Kalkmilch und Flockungshilfsmitteln liegen teilweise unter der Wasseroberfläche und stellen somit eine Gefahr dar, die nicht sofort erkannt wird. Zum Schutz der Allgemeinheit, insbesondere der Wassertouristen sei diese [...]

Olympische Dorf von 1936 mithilfe neuer Medien-Tools erleben

Mittwoch, 23. Juli 2014, 11:16 Uhr

Studierende der BTU Cottbus-Senftenberg und die DKB-Stiftung präsentieren das Olympische Dorf von 1936 mithilfe neuer Medien-Tools Das ehemalige Olympische Dorf von 1936 in Elstal bei Berlin ist am 26. Juli 2014 Schauplatz eines besonderen Events: Von 13 bis 17 Uhr haben Besucherinnen und Besucher die Möglichkeit, die komplexe Geschichte des Ortes durch den Einsatz von Neuen Medien und Videokunst-Installationen zu erleben. Das Projekt "Olympic Village Reborn through New Media" wurde von einer internationalen Gruppe von Studierenden des World Heritage Studienprogramms an der BTU Cottbus-Senftenberg in Zusammenarbeit mit dem Videokünstler Antonio Venti (Rom, Italien) realisiert.Interessierte sind herzlich eingeladen, an dieser Reise in die Vergangenheit teilzunehmen!In der ehemaligen Schwimmhalle des Dorfes wird eine Videoinstallation gezeigt, die den Besucher in die wechselvolle Geschichte [...]

FttH-Hochgeschwindigkeitsnetz für Grünewalde

Mittwoch, 23. Juli 2014, 11:09 Uhr

Mit Lichtgeschwindigkeit auf die Grünewalder Datenautobahn Als einer der ersten Orte im ländlichen Bereich Brandenburgs ist in Grünewalde im Beisein von Vertretern aus Politik und Wirtschaft ein hochmodernes Glasfasernetz in Betrieb genommen worden."Glasfaserverkabelung bis zum Haus ist derzeit die modernste Art des Internetanschlusses, und ermöglicht nunmehr Bandbreiten von 100 Mbit`s und mehr", so Bürgermeister Roland Pohlenz. "Gerade für die im Ort ansässigen zahlreichen Unternehmen ist ein schneller Datentransfer unerlässlich für die wirtschaftliche Entwicklung und die Wettbewerbsfähigkeit. Aber auch die Einwohner des Ortsteils und die Gäste des Naherholungsgebietes "Grünewalder Lauch" können zukünftig diese schnelle Datenautobahn nutzen", unterstreicht der Bürgermeister in seiner Ansprache.Einheimisches Unternehmen errichtet FttH-HochgeschwindigkeitsnetzIn einem in Brandenburg wohl einzigartigen Musterprojekt errichtet das innovative, mittelständische Unternehmen LKG Lausitzer [...]

Soldaten erobern Festung Senftenberg

Mittwoch, 23. Juli 2014, 10:58 Uhr

Soldaten erobern Sachsens Festung in Brandenburg beim großen Festungsfest in Senftenberg Gewehre donnern und Soldaten marschieren in die Festung ein! Sächsische und preußische Truppen treffen aufeinander und lassen die Festungszeit des 18. Jahrhunderts auferstehen. Wer kann die Festungswälle heute einnehmen? Am Samstag, 26.07.2014 lädt das Museum Schloss und Festung Senftenberg zum großen Festungsspektakel ein. Von 11 bis 20 Uhr erwartet die Besucher ein buntes Festungstreiben. Infanterie und Artillerie der beiden Großmächte Sachsen und Brandenburg zeigen ihre originalgetreuen Uniformen und Waffen. Die Soldaten geben einen Einblick in ihr Lagerleben. Den ganzen Tag laden Marktständen und historisches Schauhandwerk, eine Falkner Flugshow, Angebote für Kinder zum Mitmachen, Barockmusik und Tanzvorführung in "Sachsens Festung in Brandenburg" zum Verweilen ein. Alle neuen Ausstellungen im [...]

Mitarbeiter der Cottbuser Stadtverwaltung zu Besuch im russischen Lipezk

Mittwoch, 23. Juli 2014, 10:20 Uhr

Arbeitsbesuch in der russischen Partnerstadt Lipezk erfolgreich beendet Zwei Mitarbeiter der Cottbuser Stadtverwaltung kehrten am Sonntag von einem Besuch der russischen Partnerstadt zurück. Fachbereichsleiter Egbert Thiele und die Architektin Doreen Mohaupt waren Gäste des Lipezker Bürgermeisters Michail Gulewski.Aus Anlass des Lipezker Stadtgeburtstages, den man dort traditionell mit einem zünftigen Stadtfest und gemeinsam mit dem Tag des Metallurgen feiert, fand in diesem Jahr eine interregionale wissenschaftlich-praktische Konferenz zum Thema "Kommunale Selbstverwaltung als strategische Ressource der Stadtentwicklung" statt. Aufgewertet wurde die Konferenz durch die Teilnahme von Moskauer Regierungsvertretern sowie Abgeordneten der russischen Staatsduma. Kommunale Verwaltungschefs aus ganz Russland haben von ihrer Arbeit berichtet und mit Spannung auch die Erfahrungen aus Cottbus aufgenommen.Lipezk mit aktuell 508.000 Einwohnern, am Fluss Woronesh im Bereich der [...]

Tagebau-Lärm - Welzower fordern Konsequenzen

Dienstag, 22. Juli 2014, 17:01 Uhr

Vattenfall bricht Versprechen zur Einhaltung der Nachtruhe im Tagebau Welzow  Welzower kritisieren anhaltenden Lärm durch den Tagebau in den Nacht. "Insbesondere seit Sonntag nimmt die Lärmbelastung in unerträglicher Weise zu", kritisiert die Stadtverordnete Wodtke. Die Vorsitzende des Umweltausschuss in der Stadt Welzow Hannelore Wodtke wendet sich jetzt an Vattenfall und das Landesbergamt und fordert eine Stellungnahme. "Für mich ist es unverständlich, dass derzeit in der Nacht Kohle abgebaut werden muss, da der Block B des Kraftwerkes Schwarze Pumpe noch bis zum 26. August für eine Revision und Instandhaltungsmaßnahmen vom Netz gegangen ist", so Wodtke. Die Braunkohle aus dem Tagebau wird laut Vattenfall hauptsächlich im Kohlekraftwerk "Schwarze Pumpe" bei Spremberg verbrannt."Das Landesbergamt muss endlich den Kontrollpflichten nachzukommen, da Vattenfall [...]
Lectric - Tandem Tours

Lectric - Tandem Tours*

Calau - Wir vermieten hochwertige e-Tandems und e-Bikes in der Niederlausitz und Spreewald. Bei unseren Rädern handelt es sich ausschließlich um Räder mit...

Firmenprofil anzeigen

*Premium Business Eintrag