Startseite » Nachrichten » Nachrichten-Archiv » September 2013

Nachrichten-Archiv September 2013

Mahnwache am Landratsamt in Bautzen

Montag, 30. September 2013, 10:29 Uhr

Mahnwache vor Verbandsversammlung in Bautzen am 1.OktoberSatzungsbeschluss zum Braunkohlenplan Nochten II auf der TagesordnungAm morgigen Dienstag ab 11:00 Uhr werden Vertreter des Bündnisses "Strukturwandel jetzt - kein Nochten II" eine Mahnwache vor dem Landratsamt in Bautzen durchführen. Anschließend berät dort ab 12:00 Uhr der Braunkohlenausschuss und ab 13:15 Uhr die Verbandsversammlung des regionalen Planungsverbandes über den Tagebau Nochten II. Auf der Tagesordnung steht der Beschluss der Satzung."Der Planentwurf für den neuen Tagebau ist nicht beschlussfähig." sagt Friederike Böttcher, Sprecherin des Bündnisses. "Noch immer hat der Planungsverband keine Antworten auf zahlreiche im Verfahren vorgebrachte Probleme."So verweist Böttcher auf die nicht ausreichende Konkretisierung der geplanten Dichtwand im Plan und ihre Beeinflussung der Wasserstände. "Es ist noch immer nicht geklärt, welche Auswirkungen der [...]

Branchentreffen der Solarindustrie PVSEC in Paris

Montag, 30. September 2013, 10:20 Uhr

Sachsen auf dem internationalen Branchentreffen der Solarindustrie PVSECVom 1. bis 3. Oktober heißt es in Paris: Alles auf Sonne. Die 28. European Photovoltaic Solar Energy Conference and Exhibition (EU PVSEC) gehört weltweit zu den wichtigsten Photovoltaikveranstaltungen. Das Ausstellungsspektrum erstreckt sich von Solarzellen- und Modulherstellern, über Systemanbieter, Unternehmen für Projektentwicklung, Finanzierung und Beratung bis hin zu Forschungsinstituten.13 Unternehmen und Institutionen präsentieren ihre Neuheiten auf dem "Sachsen-live" Gemeinschaftsstand, der von der Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH (WFS) im Auftrag des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr (SMWA) organisiert wird. "Bei der Entwicklung neuer Technologien sind sächsische Forschungseinrichtungen und Unternehmen sehr gut aufgestellt", so Peter Nothnagel, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH (WFS) im Vorfeld der Messe.Einer der Aussteller ist die 3D-Micromac AG aus Chemnitz. [...]

Online-Debatte zum EU-Binnenmarkt

Montag, 30. September 2013, 10:17 Uhr

Online über das Thema EU-Binnenmarkt diskutierenBürger können sich direkt in europäische Debatte einbringen Welche sozialen Leistungen stehen Bürgerinnen und Bürgern zu, wenn sie innerhalb der Europäischen Union in einen anderen Mitgliedsstaat umziehen? Welche finanziellen Hilfen gibt es von der EU für Unternehmer? Wie kann man im Internet gekaufte Waren in andere EU-Mitgliedsstaaten zurückschicken? Und was kann die EU eigentlich bei der Bekämpfung der in einigen Mitgliedsstaaten extrem hohen Jugendarbeitslosigkeit tun? Dies sind nur einige der Fragen, über die im "Binnenmarktmonat" diskutiert wird. Noch bis zum 23. Oktober führt die Europäische Union eine Online-Debatte zum Thema Binnenmarkt durch.Stand in dieser Woche das Thema Beschäftigung im Mittelpunkt, geht es in den kommenden Wochen um soziale Rechte, Banken und E-Commerce. In Online-Chats können Bürgerinnen [...]

SUPERBIKE*IDM-Finale auf dem Lausitzring

Freitag, 27. September 2013, 14:50 Uhr

Fans hautnah dran beim SUPERBIKE*IDM-Finale auf dem LausitzringOffenes Fahrerlager, Pitwalk, Renntaxifahrten - die SUPERBIKE*IDM ist für ihre Fannähe bekannt. Zum Saisonfinale 2013, das vom 11. bis 13. Oktober erstmals auf dem Lausitzring ausgetragen wird, wird nun noch eine Schippe drauf gelegt:Wer möchte, kann direkt im Fahrerlager in unmittelbarer Nähe der Rennfahrer und ihrer Teams campen. Und auch die Rennstrecke öffnet ihre Tore nicht nur für die SUPERBIKE*IDM-Piloten, sondern auch für die Besucher. Direkt im Anschluss an die offiziellen Trainings- und Rennläufe gibt es an allen drei Tagen (jeweils ab ca. 16 Uhr) die Möglichkeit zum Freien Fahren am Lausitzring. Mit dem eigenen, straßenzugelassenen Auto oder Motorrad kann dann auf dem 4,5 Kilometer langen Grand-Prix-Kurs Gas gegeben werden. Gefahren wird in [...]

Gründermesse deGUT in Berlin

Freitag, 27. September 2013, 13:39 Uhr

Deutsche Bank unterstützt Gründermesse deGUT in Berlin Am 25. und 26. Oktober 2013 zieht es wieder Gründer und alle, die es werden wollen, auf die Deutschen Gründer- und Unternehmertage in den ehemaligen Flughafen Tempelhof in Berlin. Die Deutsche Bank unterstützt die Messe als Premiumpartner. "Die Wirtschaft in der Hauptstadtregion wächst weiter, und dazu tragen vor allem auch junge, innovative Unternehmen bei. Gerade für sie ist die deGUT eine wichtige Plattform, auf der sich Gründer, Unternehmer, Geschäftsführer und Experten treffen. Welche speziellen Themen bewegen Start-up-Unternehmen in Berlin und Brandenburg? Wie lassen sich Kontakte zu geeigneten Finanzierungsquellen erschließen? Welche Chancen bietet das Thema Unternehmensnachfolge für Gründer, welche für die abgebende Unternehmergeneration? Der Erfahrungsaustausch über solche Fragen wird auf der deGUT sicherlich auch in [...]

Positive Entwicklungen in der Airport Region

Freitag, 27. September 2013, 09:54 Uhr

Umfeld des Flughafens Berlin Brandenburg BER entwickelt sich positivWirtschaftsförderer freuen sich über Investitionen von Siemens und Unitax "Das Umfeld des Flughafens Berlin Brandenburg BER entwickelt sich positiv. Der Spatenstich für das Forschungszentrum von Siemens in Ludwigsfelde und die Eröffnung des Unitax-Logistikzentrums in Schönefeld sind deutliche Zeichen dafür, dass die Unternehmen auf den wirtschaftlichen Erfolg in der Airport Region setzen. Beide Investitionen sind gute Nachrichten für Brandenburg", erklärte der Minister für Wirtschaft und Europaangelegenheiten, Ralf Christoffers.In Ludwigsfelde errichtet der Technologiekonzern Siemens ein Forschungszentrum für den Test von Gasturbinen. Damit verbunden sind Investitionen von 66 Millionen Euro und die Schaffung von 25 Arbeitsplätzen - zum Teil für hochqualifizierte Spezialisten. In Schönefeld konzentriert das Dienstleistungsunternehmen Unitax seine bislang auf drei Standorte verteilten Logistikaktivitäten für [...]

Gute Löhne für mehr Fachkräfte

Freitag, 27. September 2013, 08:29 Uhr

Gute Löhne sind Voraussetzung für mehr Fachkräfte im Land In einer aktuellen Stunde hat der Brandenburger Landtag heute über den Fachkräftebedarf in Brandenburg diskutiert. Detlef Baer, arbeitsmarktpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion, machte schon zu Beginn seiner Rede deutlich: "Der wirtschaftliche Erfolg unseres Landes ist unter anderem davon abhängig, ob wir genügend Fachkräfte haben. Wir brauchen sie in ausreichender Zahl und mit ausreichender Qualifizierung. Das wir sie auch bekommen, ist eine Aufgabe, die Politik, Arbeitgeber und Arbeitnehmer gemeinsam angehen müssen."Der SPD-Arbeitsmarktexperte erläuterte die großen Anstrengungen, die auf Seiten der Politik seit vielen Jahren unternommen werden. Zugleich stellte er klar: "Zur Wahrheit gehört aber auch, dass immer noch deutsche Fachkräfte ins europäische Ausland gehen, weil sie dort Arbeit zu einem besseren Lohn bekommen." Detlef [...]

Neue Kormoran-Verordnung

Freitag, 27. September 2013, 08:14 Uhr

Neue Kormoran-Verordnung tritt zum 1. Oktober in KraftBrandenburgs Umweltministerin Anita Tack hat heute die neue Kormoran-Verordnung unterzeichnet. Die Verkündung erfolgt am Montag, dem 30. September 2013. Die Verordnung tritt am 1. Oktober 2013 in Kraft. "Damit ist es allen Unkenrufen zum Trotz gelungen, die neue Kormoran-Verordnung rechtzeitig und vor dem Auslaufen der bestehenden Verordnung fertig zu stellen", so Umweltministerin Anita Tack.Der Kormoran ist und bleibt eine geschützte Vogelart, deren Erhaltungszustand nach europäischem Recht gewährleistet und überwacht werden muss. Mit der neuen Kormoran-Verordnung wird wie bisher der Abschuss von Kormoranen in einer Entfernung von nicht mehr als 500 Metern Entfernung zu bewirtschafteten Teichanlagen und natürlichen Gewässern des Landes, an denen ein Fischereirecht besteht, zugelassen. Während der Brutzeit des Kormorans vom 16. [...]

Finale der Rosenschau in Forst(Lausitz)

Donnerstag, 26. September 2013, 10:37 Uhr

Finale der 100. Jubiläumsschau im Ostdeutschen Rosengarten Forst Forst - Die Rosenschau zum 100. Gründungsjubiläum des Ostdeutschen Rosengartens ist nach den Worten von Brandenburgs Agrarminister Jörg Vogelsänger in diesem Jahr beste Werbung für Forst und die gesamte Neißeregion. Vogelsänger kommt am Freitagabend (28. September) als Gast zur Abschlussgala der Jubiläumsschau, die am 14. Juni mit dem Motto "100 Jahre Rosenträume an der Neiße eröffnet hat und an diesem Sonntag (29. September) schließt."Ich gratuliere Bürgermeister Jürgen Goldschmidt und der gesamten Rosenschaumannschaft zu diesem Erfolg", äußert sich Vogelsänger drei Tage vor Abschluss erfreut: "Der beste Beleg dafür ist, dass die mit 125.000 angegebene, ursprünglich kalkulierte Besucherzahl längst übertroffen wurde. Mit dieser alle Sinne ansprechenden Schau hat sich die Stadt Forst bei allen Freunden [...]

Brandenburgische Landwirtschaft mit guter Bilanz

Donnerstag, 26. September 2013, 08:57 Uhr

Udo Folgart zur Lage der Brandenburger LandwirtschaftDer Brandenburger Landtag hat gestern (26.9.2013) in einer aktuellen Stunde über die Lage der heimischen Landwirtschaft debattiert. Udo Folgart, landwirtschaftlicher Sprecher der SPD-Fraktion, erläuterte die bisherige Bilanz in diesem Jahr: "2013 war ein gutes Jahr für unsere Landwirtschaft. Die Stimmung ist gut - das hat das 10. Brandenburger Dorf- und Erntefest gerade erst wieder sehr deutlich gemacht. Wir können auf eine gute Ernte und akzeptable Milchpreise zurückblicken. Ein weniger gutes Jahr hatten die Obst- und Gemüsebauern. Im Blick haben müssen wir auch weiterhin die steigenden Kosten und niedrigen Erlöse bei Getreide und Raps."Erfreut zeigte sich Udo Folgart über den positiven Trend bei der Zahl der Beschäftigten: "In Brandenburg sind 22.500 Menschen ständig in der Landwirtschaft [...]

Minijobs sind vollwertige Arbeitsverhältnisse

Donnerstag, 26. September 2013, 08:37 Uhr

Arbeitnehmerrechte im 450-Euro-Minijob "Geringfügige Arbeitsverhältnisse" sind die sogenannten Minijobs auf 450-Euro-Basis lediglich bei der Sozialversicherung. Was die Arbeitnehmerrechte im Betrieb betrifft, haben Minijobber die gleichen Rechte wie alle anderen. Und die gleichen gesetzlichen und tariflichen Ansprüche.Oft behandeln Arbeitgeber ihre Minijobber anders als die regulären Beschäftigten: als "geringfügig Beschäftigte". Sie enthalten ihnen Urlaub und Geld, Lohnfortzahlung bei Krankheit und an Feiertagen, sowie tarifliches Urlaubsgeld vor. Zu Unrecht. Minijobber werden nur in der Sozialversicherung, bei Krankenversicherung und Rente anders behandelt. Im Betrieb jedoch sind sie ganz normale Beschäftigte nach dem Betriebsverfassungsgesetz, mit allen Arbeitnehmerrechten.Diskriminierung von Minijobbern ist verboten"Ein teilzeitbeschäftigter Arbeitnehmer darf wegen der Teilzeitarbeit nicht schlechter behandelt werden als ein vergleichbarer vollzeitbeschäftigter Arbeitnehmer - es sei denn, sachliche Gründe rechtfertigen eine unterschiedliche Behandlung. [...]

Fachkonferenz für ostdeutschen Automobilindustrie

Donnerstag, 26. September 2013, 08:32 Uhr

Automobilindustrie in Ostdeutschland muss vollwertige Wertschöpfungskette anbieten Rund 50 Betriebsräte und ExpertInnen der Automobil- und Zulieferindustrie trafen sich heute zur zweiten IG Metall-Fachkonferenz für die ostdeutsche Automobilindustrie in Dresden. Themen waren die Nachhaltigkeit der Produktionskonzepte und der Ausbau der Mitwirkungsrechte der Betriebsräte sowie bessere Einflussmöglichkeiten für die mehr als 173 000 Menschen in der ostdeutschen Automobilindustrie. Mit einem Umsatz von 37 Mrd. Euro ist sie mit ihren Zulieferern und Dienstleistern eine industrielle Schlüsselbranche der ostdeutschen Industrie.Kritisch diskutierten die TeilnehmerInnen zu geringe betriebliche Forschungs- und Entwicklungskapazitäten an den Produktionsstandorten in Ostdeutschland. Das gelte für OEMs, wie für die Zulieferer und industrielle Dienstleister.IG Metall-Bezirksleiter Oliver Höbel sagte: "Die Weiterentwicklung der Nationalen Plattform Elektromobilität muss gerade hier in Ostdeutschland mit den Kompetenzen der Produktionsstandorte [...]

Einigung über die EU-Agrarrefom

Donnerstag, 26. September 2013, 08:28 Uhr

Positive Nachricht für die LandwirteWeg für nationale Umsetzung ist freiDie Einigung der Verhandlungsführer von Ministerrat, EU-Kommission und Parlament über die EU-Agrarpolitik bis 2020 ist eine positive Nachricht für die Landwirte. Sie gibt für die kommenden Jahre verlässliche und stabile Rahmenbedingungen für die Betriebe, erklärte der Deutsche Bauernverband (DBV) in einer ersten Reaktion. In Deutschland könne auf dieser Grundlage das System der einheitlichen Flächenprämie als Ausgleich für öffentliche Leistungen der Bauern beim Ressourcenschutz und bei der Landschaftspflege weiterentwickelt werden.Jetzt komme es darauf an, dass die neue Bundesregierung Entscheidungen zur nationalen Umsetzung der EU-Agrarreform auf den Weg bringt, die eine wettbewerbsfähige Landwirtschaft befördern. Die neue Bundesregierung sei gefordert, die europäischen Vorgaben so umzusetzen, dass eine aktive Bewirtschaftung aller Flächen möglich bleibe. Eine [...]

Prävention von Biberschäden

Donnerstag, 26. September 2013, 08:22 Uhr

Bibermanagement zur Konfliktminimierung Der Biber ist und bleibt eine streng geschützte Tierart. Probleme mit dem Biber treten regional auf und können am besten vor Ort gelöst werden. Im Land gibt es hierzu mehrere gute Beispiele, wie z.B. in Zusammenarbeit mit der Naturwacht und den örtlichen Wasser- und Bodenverbänden gezielt Vorkehrungen zur Prävention von Biberschäden getroffen werden können."Der aktuell günstige Erhaltungszustand des Bibers ermöglicht uns, gezielte Managementmaßnahmen durchzuführen. Diese müssen allerdings auf die Bereiche beschränkt werden, in denen es tatsächlich erforderlich ist, aus Gründen der öffentlichen Sicherheit und zur Abwendung erheblicher wirtschaftlicher Schäden einzugreifen", so Umweltministerin Anita Tack. Sie kündigt an, den Vollzugsbehörden hierzu weitere Unterstützung anzubieten und diesen Prozess auch durch weitere Informationen für die Öffentlichkeit zu unterstützen.Das Ministerium wird jetzt [...]

8. Informations- und Beratertages des Landkreises Oberspreewald-Lausitz

Donnerstag, 26. September 2013, 08:14 Uhr

Informations- und Beratertag der Wirtschaftsförderung kam erneut gut an17 Institutionen standen den Gästen für individuelle Gespräche zur VerfügungInsgesamt 35 Unternehmer, Investoren und Existenzgründer nutzten die Möglichkeit, sich am Dienstag im Rahmen des 8. Informations- und Beratertages des Landkreises Oberspreewald-Lausitz zu verschiedenen Themen rund um Finanzierung, Anforderungen der Selbständigkeit, Förderungen, Investitionen, Steuern und vielem mehr zu informieren. 17 Institutionen standen den Besucherinnen und Besuchern in den Sitzungssälen der Kreisverwaltung in Senftenberg den gesamten Tag über mit Rat und Tat zur Seite.In individuellen Gesprächen erteilten die Beraterinnen und Berater den Gästen umfangreiche Informationen, unter anderem zu den Themenbereichen Zuschüsse, Bürgschaften, Darlehen, weiterführende Fördermöglichkeiten, Finanzierung, Qualifizierungsmaßnahmen sowie zur Gewinnung von Fachkräften. Neben der individuellen Beratung und Betreuung der Gäste stand auch der Erfahrungsaustausch [...]
Assekuranz-Unternehmer-Service

Assekuranz-Unternehmer-Service*

Cottbus - Wir sind ein Finanz- und Versicherungsmakler aus der Cottbus und bieten Ihnen Strategische Vermögensplanung und Risk-Management.

Firmenprofil anzeigen

*Premium Business Eintrag