Nachrichten-Archiv Juli 2013

Erdöl in Brandenburg

Mittwoch, 31. Juli 2013, 12:19 Uhr

Erdöl ist ein Rohstoff mit Potenzial in BrandenburgMinister misst Erschließung von Lagerstätten energiepolitische Bedeutung bei "Zwar ist Brandenburg nicht das typische Erdöl- und Erdgasland. Aber es gibt Potenziale: Derzeit sind vier Firmen auf dem Gebiet der Exploration tätig oder bereiten diese vor. Damit könnten sich Erdöl und Erdgas zu einem ernst zu nehmenden Faktor bei der energetischen Nutzung heimischer Rohstoffe entwickeln - auf die wir in unserer Energiestrategie 2030 setzen. Die Erschließung von Erdöl- und Erdgaslagerstätten würde aber nicht nur aus energiepolitischer Sicht von Bedeutung sein für das Land Brandenburg. Wichtige Faktoren wären auch die daraus resultierenden Steuereinnahmen und neu entstehende Arbeitsplätze." Das erklärte Wirtschafts- und Europaminister Ralf Christoffers heute in Potsdam. Anlass war die Vorstellung der Pläne der CEP Central [...]

Vattenfall kassiert, Brandenburg bezahlt

Sonntag, 28. Juli 2013, 12:37 Uhr

Bauernbund zum Verkauf der BraunkohlesparteAngesichts der Ankündigung des schwedischen Energiekonzerns Vattenfall, seine Braunkohlesparte in Deutschland verkaufen zu wollen, hat der Bauernbund Brandenburg die sofortige Einstellung der laufenden Braunkohleplanverfahren Welzow Süd 2 und Jänschwalde Nord gefordert: "Unsere Landesregierung hat die Aufgabe, den Menschen in Brandenburg zu dienen und nicht den Verkaufserlös eines ausländischen Unternehmens in die Höhe zu treiben", sagte Bauernbund-Vorstandsmitglied Christoph Schilka, Landwirt aus Guhrow im Spreewald.Die von Vattenfall beantragte Abbaggerung von fünf Dörfern, der rund 1.800 Menschen sowie 5.000 Hektar land- und forstwirtschaftliche Nutzfläche weichen müssten, bezeichnete Schilka als "Menschenrechtsverletzung und Umweltzerstörung im ganz großen Stil". Die Erschließung von Braunkohlevorkommen weit über das Jahr 2050 hinaus sei zudem ein "Frontalangriff auf die Energiewende".Unabhängig davon wundert sich Schilka über die [...]

Abriss alter Textilfabrik Ebersbach-Neugersdorf

Sonntag, 28. Juli 2013, 12:29 Uhr

Über 700.000 Euro für Abriss alter Textilfabrik übergebenEbersbach-Neugersdorf hat aus den Händen von Landespolizeipräsident Rainer Kann einen Zuwendungsbescheid über 705.375 Euro erhalten. Das Geld kommt aus dem Europäischen Fond für regionale Entwicklung (EFRE) und soll den vollständigen Abbruch der in der Auenstraße 17a stehenden Industriebrache unterstützen.Landespolizeipräsident Rainer Kann: "Durch den Abbruch der maroden Bausubstanz und die Schaffung einer innerstädtischen Grünfläche wird das Gebiet für die umliegende Wohnbebauung erheblich aufgewertet. Auch die Katholische Kirche und eine benachbarter Betrieb können durch das Entstehen neuer Parkplätze bzw. neuer Zufahrtsstraßen sowie zusätzlicher Abstell- und Lagerflächen davon profitieren."Bei der zu revitalisierenden Brachfläche handelt es sich um ein ca. 6.900 m² großes Areal. Es liegt inmitten des im Jahre 2002 in das Bund-Länder-Programm "Stadtumbau Ost" aufgenommenen [...]

Sachsen bereitet Auszahlung der Hilfsgelder vor

Sonntag, 28. Juli 2013, 12:26 Uhr

Private, Unternehmen und Vereine können ab Mitte August mit höheren Hilfen rechnen "Sachsen wird die zwischen dem Bund und den Ländern vereinbarten Regelungen über die Zuschüsse für Hochwasseropfer zügig 1:1 in Landesrecht umsetzen", teilte der Chef der Sächsischen Staatskanzlei, Staatsminister Johannes Beermann, heute in Dresden mit. Sachsen kann nun auf der Grundlage der vom Kabinett am 12. Juli 2013 bereits gebilligten Richtlinie Hochwasserschäden 2013, die den Wiederaufbau einleitete, schnell reagieren. Damit ist sichergestellt, dass die ersten Hilfen zügig, noch im Monat August, ausgezahlt werden können.Private, Unternehmen und Vereine erhalten bis zu 80 Prozent der individuellen Schäden ersetzt. Die kommunale Infrastruktur wird mit bis zu 100 Prozent gefördert. Die Bundesregelungen lassen ebenfalls eine Regulierung von Hausratsschäden zu. Die Staatsregierung arbeitet derzeit an [...]

Abbruch der ehemaligen Lederfabrik in Neukirch/Lausitz

Donnerstag, 25. Juli 2013, 16:32 Uhr

Mehr als 400.000 Euro für Neukirch/Lausitz für den Abbruch der ehemaligen Lederfabrik Innenstaatssekretär Dr. Michael Wilhelm hat heute in Neukirch einen Zuwendungsbescheid in Höhe von 417.582 Euro übergeben. Das Geld kommt aus dem Förderprogramm Brachenrevitalisierung und ist für den 2. Bauabschnitt des Abbruchs der ehemaligen Lederfabrik bestimmt.Innenstaatssekretär Dr. Michael Wilhelm: "Um die Entwicklung unserer Städte und Dörfer voranzutreiben, müssen Brachen abgebrochen und die entstehenden Flächen revitalisiert werden. Der Abriss der ehemaligen Lederfabrik wird die unmittelbare Umgebung deutlich aufwerten und die Attraktivität des Ortes weiter fördern."Das 18.800 m² große Grundstück befindet sich im südwestlichen Bereich des Siedlungsgebietes von Neukirch, zwischen Steinhübelstraße, Alte Straße und Südstraße. Es ist von drei Seiten mit Wohnbebauung umgeben.Bei den zum Abbruch vorgesehenen Gebäuden handelt es sich um [...]

Pro Lausitzer Braunkohle e.V. wehrt sich gegen Diffamierung

Donnerstag, 25. Juli 2013, 16:29 Uhr

Verein "Pro Lausitzer Braunkohle e.V." wehrt sich gegen Diffamierung von UnterstützernMaximilian Levy und Frank Szymanski geben "Ihre Stimme fürs Revier"Der Verein "Pro Lausitzer Braunkohle e.V." hat am heutigen Donnerstag auf dem Cottbuser Stadthallenvorplatz Unterschriften für die Fortführung des Teilabschnittes II im Tagebau Welzow Süd gesammelt. Am Infostand des Vereins bekamen Interessierte Informationen zur Aktion des Vereins, die mittlerweile von unzähligen Partnern in der Region unterstützt wird.Bei dem Pressegespräch nahm der Verein auch zu einem offenen Brief Stellung, den Maximilian Levy im Vorfeld von der "Allianz für Welzow" erhalten hat. Ein selbst ernannter Interessenvertreter der Gegenseite, namens Günter Jurischka, bezichtigt den Bahnradsportler darin, "sich vor den Karren der Braunkohlenindustrie spannen zu lassen". Der zweifache Medaillengewinner bei den Olympischen Spielen in London [...]

Auch Tiere leiden unter der Hitze

Donnerstag, 25. Juli 2013, 16:27 Uhr

Kreisveterinaeramt appelliert an Tierhalter und gibt TippsAn den kommenden Tagen soll es so richtig heiß werden. Auch Tiere leiden unter diesen hohen Temperaturen. Amtstierarzt Clemens Müller gibt Hinweise, was man tun kann und soll, damit auch Tiere extreme Wetterlagen unbeschadet überstehen."Das Tierschutzgesetz enthält unter anderem den Begriff des Leidens als wichtiges Kriterium zum tierschutz- und tierartgerechten Umgang mit Tieren. Ich appelliere daher an alle Tierbesitzer alles zu tun, dass immer ein schattiger Platz, eine Möglichkeit zur Abkühlung und genügend Wasser zur Verfügung stehen, damit die Tiere vor der Hitze geschützt sind", sagt Amtstierarzt Clemens Müller.Grundsätzlich leiden Tiere unter Hitze mehr als an Kälte. Deshalb müssen Rinder, Pferde, Schafe, Ziegen oder andere Tiere, die sich auf der Weide befinden, die Möglichkeit [...]

Leinen los auf dem Schwielochsee

Donnerstag, 25. Juli 2013, 16:19 Uhr

Bootskorso auf Brandenburgs größten SeeBootskorso mit Lasershow anlässlich des 200. Geburtstages von Ludwig Leichhardt am 3. August in Goyatz Traditionell am ersten Wochenende im August heißt es am Sonnabend, dem 03. August, Leinen los für den Bootskorso auf Brandenburgs größten See. Bereits ab 14.00 Uhr laden die Goyatzer Blasmusikanten zum Festplatz nach Goyatz ein. Im Strandbereich präsentieren sich derweil die ansässigen Wassersportvereine mit Angeboten wie Wasserski und Bananereiten. Jeder Besucher, ob Groß oder Klein, ist herzlich eingeladen sich selbst auf die Bretter zu wagen. Doch nicht nur auf dem Wasser steht der sportliche Aspekt im Vordergrund, auch auf dem Land ist Bewegung.Stargast des diesjährigen Bootskorsos ist der australische Musiker John Barrie Dyko. Seine Musik ist eine Mischung aus New Wave, deutschem [...]

Cablewakeskate in Bad Saarow

Donnerstag, 25. Juli 2013, 16:12 Uhr

Deutsche Meisterschaft im Cablewakeskate in Bad Saarow Vom 26. bis 27. Juli 2013 findet die Deutsche Meisterschaft im Cablewakeskate in Bad Saarow statt. Eine spektakuläre Trendsportart die es wirklich in sich hat. Ähnlich wie beim Skateboardfahren stehen die Profisportler auf einem Board und werden von einer Leine übers Wasser gezogen. Dabei werden Geschwindigkeiten um die 30km/h erreicht.Es geht darum, auf einer Strecke von 740m möglichst viele atemberaubende Tricks von hoher Schwierigkeit vorzuführen. Eine Jury bewertet die Vorführungen nach einem Punktesystem und kürt den Sieger von ca. 40 teilnehmenden Vollblutsportlern. Diese werden vorab in Gruppen nach Altersklasse eingeteilt. In der Gruppe "Veteran" starten  so Männer über 40 Jahren. Die Jüngsten starten in der Gruppe "Boys", Frauen gehen in einer Gruppe "Open Ladies" [...]

EU-Projekt Spreewald-Mosterei

Donnerstag, 25. Juli 2013, 11:26 Uhr

Altes Handwerk auf fruchtbarem Boden Mehr als die Hälfte der privatwirtschaftlich beschäftigten Brandenburger arbeitet in Familienunternehmen. Diese familiengeführten Unternehmen sind das Rückgrat der Brandenburger Wirtschaft, sie engagieren sich für die Region, zeichnen sich durch ihre Kundennähe aus. Erhalt, Entwicklung und Weitergabe von Ressourcen sind dabei Schlüsselfaktoren für einen nachhaltigen Erfolg. Auch die Spreewald-Mosterei Jank in Burg setzt auf traditionelle, bewährte Methoden bei gleichzeitiger Weiterentwicklung von Know-how. Unterstützt wird sie aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE). Die Mosterei wurde im Rahmen der Kampagne "AUCH GANZ SCHÖN", die über die EU-Förderung in Brandenburg informiert, von der Landesregierung als besonderes Beispiel ausgewählt.Von Hans-Joachim Jank und seiner Frau Christina wird die Spreewald-Mosterei bereits in der dritten Generation betrieben. EFRE-gefördert ist ein Neubau [...]

Elbe-Elster mit neuem Elektroauto im Fuhrpark

Mittwoch, 24. Juli 2013, 15:57 Uhr

Umstellung auf emissionsarme Autos mit Gas- und Elektroantrieb bis 2015Zwei weitere Elektrodienstfahrzeuge folgen in diesem und nächstem JahrDer Fuhrpark des Landkreises hat Zuwachs bekommen. Ab sofort steht den Mitarbeitern der Kreisverwaltung für Dienstfahrten innerhalb des Kreisterritoriums ein Elektroauto zur Verfügung. Der kleine Stromflitzer Zoe der Marke Renault ist damit das erste reine Elektrofahrzeug, das zum Einsatz kommt. "Mit dieser Neuanschaffung beteiligen wir uns als Landkreis an der Aufgabe, die neue Technologie im Hinblick auf die Energiewende voranzubringen und dafür zu sorgen, dass die Elektromobilität auch für die Allgemeinheit bezahlbarer wird", sagte Landrat Christian Jaschinski bei der Fahrzeugübergabe am 24. Juli bei der Lehmann Automobile Herzberg GmbH. Christian Jaschinski war bei der offiziellen Schlüsselübergabe des rund 22.000 Euro teuren Elektrokleinwagens begeistert [...]

Maximilian Levy für Lausitzer Tagebau

Mittwoch, 24. Juli 2013, 15:44 Uhr

Allianz für Welzow bedauert Parteinahme des olympischen Sportlers Maximilian Levy für neuen Tagebau in der LausitzDie Allianz für Welzow hat die Parteinahme des zweifachen Medaillengewinner bei den Olympischen Spielen in London, Bahnradsportler Maximilian Levy für den Aufschluss des neuen Braunkohletagebaus Welzow-Süd in der Lausitz bedauert. "Mit dieser Unterschrift in Einwendungsverfahren setzt sich Maximilian Levy für die Enteignung und Zwangsumsiedlung von 810 Menschen aus Proschim, Lindenfeld und Welzow ein", sagte Sprecher Günter Jurischka der Initiative Dorf-Kohle-Umwelt aus Proschim. Levy, der auch den Energiekonzern Vattenfall zu seinen Sponsoren zählt, wird am Donnerstag, den 25. Juli für den umstrittenen Verein "Pro Lausitzer Braunkohle" in Cottbus auftreten und für die Abbaggerung weiterer Landstriche in der Lausitz werben.Durch die Verstromung der in Welzow-Süd II gewonnenen [...]

Ergebnisse Spargelernte in Brandenburg

Mittwoch, 24. Juli 2013, 10:39 Uhr

2013 witterungsbedingt niedrigere Spargelerträge im Land Brandenburg Die Brandenburger Landwirte erzielten 2013 ein gutes, doch aufgrund ungünstiger Witterungsbedingungen, kein herausragendes Spargelergebnis. Wegen der kühlen und teils sehr feuchten Witterung begann die Brandenburger Spargelernte deutlich verzögert. Neben dem verspäteten Erntebeginn wirkten sich die Kälte im Mai sowie die großen Regenmengen mit Hochwasser im Juni negativ auf die Erntemenge 2013 aus.Wie das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg mitteilt, wurden von dem "essbaren Elfenbein", wie Spargel auch bezeichnet wird, im Durchschnitt 51 Dezitonnen pro Hektar gestochen (2012: 53,3 Dezitonnen pro Hektar). Damit lag das diesjährige Ergebnis der Spargelernte, die traditionell um den Johannistag am 24. Juni endet, um 3 Prozent unter dem sechsjährigen Durchschnitt (2007-2012: 52,8 Dezitonnen pro Hektar). Deutschlandweit wurden ebenfalls 51 Dezitonnen pro [...]

Weg frei für Zuwanderer mit Berufsausbildung

Mittwoch, 24. Juli 2013, 10:20 Uhr

Neue Beschäftigungsverordnung seit 1. Juli in KraftPositivliste der Berufe steht fest Seit 1. Juli ist die neue Beschäftigungsverordnung in Kraft. Nun steht auch die Liste der Berufe fest, in denen Absolventen von Ausbildungsberufen aus Staaten außerhalb der Europäischen Union Zugang zum deutschen Arbeitsmarkt haben. Nach der "Blauen Karte EU" für Hochqualifizierte, der verbesserten Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse und leichteren Einstiegschancen für Studierende aus Nicht-EU-Staaten ist dies ein weiterer wichtiger Schritt, um Beschäftigten aus Drittstaaten den unkomplizierten Zugang zum deutschen Arbeitsmarkt zu ermöglichen und mit qualifizierter Zuwanderung den Fachkräftebedarf der deutschen Wirtschaft zu decken.Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen: "Um den Wohlstand in Deutschland langfristig zu sichern, brauchen wir auch qualifizierte Zuwanderung. Engpässe bei Fachkräften gibt es aber nicht nur bei Akademikern, sondern auch [...]

Industriekonferenz Brandenburg

Mittwoch, 24. Juli 2013, 10:15 Uhr

Industrieland Brandenburg - innovativ, wachstumsstark, nachhaltigWissenschaft, Wirtschaft und Politik bei erster Industriekonferenz im Dialog Wildau - Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik kommen auf Einladung von Wirtschafts- und Europaminister Ralf Christoffers am 9. September in Wildau zur ersten "Industriekonferenz Brandenburg" zusammen. Unter dem Motto "Industrieland Brandenburg - innovativ, wachstumsstark, nachhaltig" werden sie über aktuelle Fragen der Industrie ins Gespräch kommen sowie Handlungsansätze und Erfolgsbeispiele diskutieren. Die Basis der Veranstaltung bildet der Aktionsplan "ProIndustrie" des Landes Brandenburg.Mit dem im vergangenen Jahr verabschiedeten Aktionsplan "ProIndustrie" stellt die brandenburgische Landesregierung erstmals Leitlinien für einen modernen, ökologisch orientierten und nachhaltigen Industriestandort bis zum Jahr 2020 vor. Den Kern bilden fünf zentrale Handlungsfelder, zu denen jeweils Leitprojekte und Einzelmaßnahmen mit besonderer industriepolitischer Relevanz definiert wurden. Die [...]
Immobilienservice Dipl.-Ing. Klaus Wagener

Immobilienservice Dipl.-Ing. Klaus Wagener*

Kaltennordheim - Die fachliche Kompetenz vom Immobilienservice Klaus Wagener liegt im Erstellen von Immobiliengutachten und im Immobilienverkauf - die Vermittlung von...

Firmenprofil anzeigen

*Premium Business Eintrag