Startseite » Nachrichten » Nachrichten-Archiv » Dezember 2013

Nachrichten-Archiv Dezember 2013

Änderungen im Steuerrecht 2014

Freitag, 27. Dezember 2013, 17:01 Uhr

Steuerliche Neuregelungen zum Jahreswechsel Im kommenden Jahr wird es zu einigen wichtigen Änderungen im Steuerrecht kommen:ReisekostenrechtZum 1. Januar 2014 treten Änderungen im steuerlichen Reisekostenrecht in Kraft. Dadurch werden Dienstreisen bei vielen Bürgern einfacher handhabbar. Die "erste Tätigkeitsstätte" tritt an die Stelle des bislang unbestimmten Rechtsbegriffs der "regelmäßigen Arbeitsstätte". Hat ein Arbeitnehmer mehrere Tätigkeitsstätten wird die erste Tätigkeitsstätte durch Festlegungen des Arbeitgebers oder anhand quantitativer Elemente bestimmt. Fahrten zur ersten Tätigkeitsstätte sind nur in Höhe der Entfernungspauschale abziehbar; Verpflegungskosten können insoweit nicht berücksichtigt werden. Bei auswärtiger beruflicher Tätigkeit können hingegen die tatsächlichen Fahrtkosten, Verpflegungsmehraufwendungen und Übernachtungskosten geltend gemacht werden. Im Bereich der Verpflegungsmehraufwendungen wird die bisherige dreistufige Staffelung der abziehbaren Pauschalen und Mindestabwesenheitszeiten durch eine zweistufige Staffelung ersetzt: Bei einer Dienstreise [...]

Karpfen aus Brandenburg

Freitag, 27. Dezember 2013, 08:53 Uhr

Schmackhaften Silvesterkarpfen aus Brandenburg Potsdam - Wer Weihnachten keinen von den schmackhaften und obendrein noch gesunden Dickhäutern aus Brandenburgs Teichen oder Gewässern hatte, der kann oder besser sollte dies mit einem Silvesterkarpfen nachholen.Ein aus Sicht der Teichwirtschaft durchschnittliches Jahr bescherte dennoch eine überwiegend gute Karpfenernte und damit gut gefüllte Hälterbecken beziehungsweise Teiche. Ähnlich wie im Vorjahr wurde auch 2013 eine Karpfenernte von gut 1.000 Tonnen erreicht. Der Trend beim Absinken der Verlustraten in den einzelnen Aufzuchtstadien ist etwas abgeflacht, was den ohnehin nur leichten Optimismus für die kommenden Jahre bremsen dürfte.Ein erster Schwung Festtagskarpfen ging zu den Weihnachtsfesttagen über die Theke beziehungsweise aus dem Kescher in Berliner und Brandenburger Küchen. Besonders gefragt sind nach wie vor Tiere von drei bis [...]

Märkische Tourismusbranche 2014

Freitag, 27. Dezember 2013, 08:41 Uhr

Tourismusbranche in Brandenburg geht gut gerüstet ins neue JahrBesonders das reichhaltige Kulturangebot rückt 2014 in den Fokus Potsdam - Die kulturelle Vielfalt Brandenburgs wird 2014 besonders in den Fokus gerückt. Eines der Highlights wird die erste brandenburgische Landesausstellung "Preußen und Sachsen. Szenen einer Nachbarschaft" in Doberlug-Kirchhain sein."Ich bin überzeugt, dass diese Ausstellung Magnetwirkung entfalten und eine Vielzahl kulturell interessierter Besucher anziehen wird - aus allen Teilen Brandenburgs ebenso wie aus anderen Regionen Deutschlands und dem Ausland", erklärte Wirtschafts- und Europaminister Ralf Christoffers heute . "Die Tourismusbranche im ganzen Land wird davon profitieren", sagte Christoffers mit Blick darauf, dass begleitend zur Landesausstellung Veranstaltungen in ganz Brandenburg durchgeführt werden. So haben das Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte und der Verein Kulturland Brandenburg, die [...]

Tablets und Spielkonsolen sind die Renner im Weihnachtsgeschäft

Montag, 23. Dezember 2013, 14:04 Uhr

Tablet Computern, Smartphones und Spielekonsolen am häufigsten unterm Weihnachtsbaum 70 Prozent der Deutschen wünschen sich Hightech zum Fest An Heiligabend werden in diesem Jahr häufig Hightech-Geräte unter dem Weihnachtsbaum liegen. Neben Tablet Computern und Smartphones waren vor allem Spielekonsolen der Renner in den Geschäften, wie der Hightech-Verband BITKOM mitteilt. Dabei überstieg bei der neuesten Generation der Spielekonsolen, die kurz vor Weihnachten in den Handel kamen, die Nachfrage häufig das Angebot, die Ware war knapp. Insgesamt rechnet der Verband im zu Ende gegangenen Weihnachtsgeschäft bei Elektronik und digitalen Medien mit stabilen Umsätzen auf dem hohen Vorjahresniveau. "Allerdings beobachten wir eine immer stärkere Verschiebung hin zu ITK-Produkten. Gerade Tablet Computer sind wahre Alleskönner, die eine breite Palette abdecken und verschiedene andere Geräte [...]

Redtube-Abmahnungen illegal?

Montag, 23. Dezember 2013, 13:37 Uhr

Redtube-Abmahnungen Verbraucherzentrale Brandenburg erstattet Strafanzeige Die Rechtsanwaltskanzlei U+C hat viele Verbraucher abgemahnt. Sie sollen auf der Internetseite redtube.com einen urheberrechtlich geschützten Film angesehen haben. Die Verbraucherzentrale Brandenburg hat erhebliche Zweifel, ob die Beschaffung der IP-Adressen der betroffenen Verbraucher rechtmäßig geschehen ist. Daher hat sie zur weiteren Klärung Strafanzeige gegen die beteiligten Anwälte, den Rechteinhaber sowie den Ermittler der IP-Adressen gestellt.Seit dem 5. Dezember suchen zahlreiche verunsicherte Verbraucher rechtlichen Rat bei der Verbraucherzentrale Brandenburg, weil sie Abmahnungen der Kanzlei U+C Rechtsanwälte erhalten haben. Ihnen wird vorgeworfen, einen *****film auf dem Portal redtube.com angesehen zu haben. In den Abmahnungsschreiben werden neben Uhrzeit und Datum auch die IP-Adresse, der Produktname des gestreamten Videos sowie eine Benutzerkennung und ein entsprechender Weblink angegeben. Die Ermittlung [...]

Windenergieanlagen im Land Brandenburg

Montag, 23. Dezember 2013, 13:36 Uhr

Mehr Windkraft bei weniger Windenergieanlagen Brandenburg hat 2013 neuen Höchststand bei installierter Leistung erreicht Brandenburg setzt seinen Weg im Rahmen der deutschen Energiewende konsequent, aber mit Augenmaß fort. So hat die installierte Leistung von Windenergieanlagen im Land Brandenburg mit rund 4.900 MW im Jahr 2013 (Stand: 30.06.2013) einen neuen Höchststand erreicht - allerdings bei einer abnehmenden Anzahl neu installierter Anlagen. Waren es 2010 noch 136 Neuinstallationen, so sind im Vergleichszeitraum 2013 nur noch 98 Anlagen neu dazugekommen. Ursache für diese gegenläufige Entwicklung ist die in den vergangenen Jahren ständig wachsende Leistungskraft moderner Windkraftanlagen. Mehr Windkraftleistung bedeutet nicht immer in gleichem Maß mehr Windkraftanlagen.Hinzu kommt, dass der Zubau von Erneuerbare-Energie-Anlagen zunehmend in regionaler Verantwortung erfolgt. Denn: "Erfolg oder Misserfolg der Energiewende [...]

Änderungen im Steuerrecht 2014

Montag, 23. Dezember 2013, 09:09 Uhr

Das Ministerium der Finanzen Brandenburg informiert über die wichtigsten Änderungen 2014 Welche steuerlichen Änderungen sind bei gemeinnützigen Körperschaften zu beachten? In diesem Jahr traten einige Änderungen im Steuerrecht in Kraft, die auch ehrenamtliches Engagement und gemeinnützige Körperschaften in Brandenburg betreffen, wie zum Beispiel Vereine, die im Bereich des Feuer- und Katastrophenschutzes, des Umwelt- und Naturschutzes oder der Jugend- und Seniorenarbeit tätig sind. Zum Jahresanfang 2014 kommen weitere Neuerungen hinzu. Über die wichtigsten Änderungen hat heute das Ministerium der Finanzen informiert.Verlängerung der MittelverwendungsfristBisher mussten steuerbegünstigte Körperschaften, wie zum Beispiel gemeinnützige Vereine oder Stiftungen, ihre Mittel bis zum Ende des auf den Zufluss folgenden Kalenderjahres verwenden. Die Frist wurde mit Wirkung zum 1. Januar 2013 um ein Jahr verlängert.Lockerung des EndowmentverbotsZeitnah zu [...]

Steuertipps für Ehegatten oder Lebenspartner

Montag, 23. Dezember 2013, 08:51 Uhr

Ehegatten und Lebenspartner sollten für 2014 Steuerklassenwahl prüfen Haben Ehegatten oder Lebenspartner eine für sie ungünstige Steuerklassenkombination gewählt, behalten ihre Arbeitgeber womöglich mehr Lohnsteuer ein als nötig. Zwar kann nach Ablauf des Kalenderjahres die Erstattung der zuviel gezahlten Steuer durch Abgabe einer Einkommensteuer-Erklärung beim Finanzamt beantragt werden, doch das Geld fehlt erstmal in der Geldbörse. Wer beim monatlichen Lohnsteuerabzug der tatsächlichen Jahressteuer möglichst nahe kommen will, sollte wegen der geänderten Vorsorgepauschale für 2014 seine Steuerklasse jetzt überprüfen. Eine andere Wahl kann auch sinnvoll sein, falls sich die Lohn- und Gehaltsverhältnisse geändert haben.Ehegatten, die im Inland wohnen, nicht dauernd getrennt leben und beide Arbeitslohn beziehen, stehen zwei Steuerklassenkombinationen und das so genannte Faktorverfahren zur Auswahl. Arbeitnehmer-Ehegatten können für den Lohnsteuerabzug entweder [...]

Betriebsprämien für sächsiche Landwirte

Montag, 23. Dezember 2013, 08:47 Uhr

277 Millionen Euro für Leistungen der Landwirte Leistungen für Gemeinwohl werden honoriert In den kommenden Tagen erhalten die sächsischen Landwirte ihre Betriebsprämien für das Jahr 2013. Insgesamt werden 277 Millionen Euro an 7 182 Betriebe ausgezahlt. Die Betriebsprämien werden als Direktzahlungen ausschließlich von der EU finanziert. Die Unterstützung erhalten Landwirte für die Bewirtschaftung ihrer landwirtschaftlichen Flächen bei gleichzeitiger Einhaltung hoher gesetzlicher Umwelt- und Tierschutzstandards."Auf jedem Hektar erbringen die Landwirte Leistungen für Umwelt, Naturschutz und Klima. Landwirtschaft in Europa ist mehr als die Produktion von Lebensmitteln. Sie erhält unsere Kulturlandschaft und stärkt den ländlichen Raum. Diese Arbeit kommt der gesamten Gesellschaft zu Gute, deshalb wird sie zu Recht vergütet", so Landwirtschaftsminister Frank Kupfer.Neben den Betriebsprämien haben Sachsens Landwirte eine Reihe weiterer [...]

Bienenhaltung in Brandenburg fördern

Freitag, 20. Dezember 2013, 13:36 Uhr

Bienenhaltung und Neuimker in Brandenburg fördern Potsdam - Wer sich hierzulande in früheren Jahrhunderten das Leben versüßen wollte, griff üblicherweise zu Honig. In Zeiten von Bio und Regional steigt seit Jahren die Nachfrage für das heimische Naturprodukt. 1990 brach die Honigerzeugung in Brandenburg so sehr zusammen, dass notleidende Gärtner und Landwirte in einem Modellprojekt sogar auf Hummeln als Befruchtungshelfer verfielen. Ganz offensichtlich ist die märkische "Bienenkrise" überwunden. Seit Jahren steigt - auch dank der beharrlichen Unterstützung des Brandenburger Agrarministeriums - die Zahl der Imker und Bienen. Erhalten und entwickelt werden konnte auch eine der besten deutschen Bienenforschungsstätten, das Länderinstitut für Bienenkunde Hohen Neuendorf e.V. (LIB), wie das Ministerium in seinem Landtagsbericht zum Thema Bienenförderung unterstreicht ("Mehr als Honig - [...]

Ortsumfahrung Herrnhut freigegeben

Freitag, 20. Dezember 2013, 10:59 Uhr

Ortsumfahrung Herrnhut feierliche Verkehrsfreigabe der B 178n Verkehrsminister Morlok: "Großer Gewinn für die Region um Herrnhut"Auf der Ortsumfahrung Herrnhut rollt ab heute der Verkehr. Staatsminister Sven Morlok hat gemeinsam mit Vertretern des Bundes und der Region den Abschnitt 3.2 der neuen B 178 für den Verkehr freigegeben. Der jetzt fertig gestellte Abschnitt der B 178 mit der Ortsumfahrung Herrnhut ist rund 10 Kilometer lang. Investiert wurden hier in drei Jahren Bauzeit rund 55 Millionen Euro aus Mitteln des Bundes und des Operationellen Programms Verkehr EFRE-Bund 2007 - 2013.Verkehrsminister Sven Morlok (FDP): "Für die Bürger der Region ist die Ortsumfahrung Herrnhut ein großer Gewinn. Besonders freuen können sich die Anwohner der bisherigen B 178, denn sie werden vom Durchgangsverkehr und somit [...]

Bilanz Städtebauförderung Lausitz

Freitag, 20. Dezember 2013, 10:17 Uhr

21 Millionen Euro für Städtebauförderung in der Lausitz Für die Stadtentwicklung insgesamt fließen 65 Millionen Euro ins Land Brandenburg Potsdam - Das Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft reicht derzeit die letzten Zuwendungsbescheide für die Städtebauförderung des Programmjahres 2013 mit einem Gesamtvolumen von rund 65 Millionen Euro an fast 60 Städte aus. Das sind sowohl Bundes- als auch Landesmittel, die den Gemeinden zur Verfügung stehen, um die Städte zu sanieren.Infrastrukturminister Jörg Vogelsänger: "Viele gesellschaftliche Themen wie demografischer Wandel, Überalterung, Mangel an passendem Wohnraum, Fachkräftemangel, Klimaschutz und Energiewende schlagen sich in konkreten Aufgaben der Stadtentwicklung vor Ort nieder. Die Landesregierung wird die Städte hierbei auch weiterhin unterstützen, damit sie attraktive Orte zum Leben, Wohnen und Arbeiten bleiben."Vogelsänger betonte, auch 2013 seien [...]

Wirtschaftsbroschüre Dreiländereck erschienen

Freitag, 20. Dezember 2013, 08:54 Uhr

Grenzüberschreitende Wirtschaftsbroschüre Zittau - Bogatynia - Hrádek n.N. erschienen Der Städteverbund "Kleines Dreieck" bewirbt künftig gemeinsam den grenzüberschreitenden Wirtschaftsraum Jerzy Stachyra, Stellv. Bürgermeister der Gemeinde Bogaynia; Arnd Voigt, Oberbürgermeister der Stadt Zittau; Josef Horinka, Bürgermeister der Stadt Hrádek n.N. Im vergangenen Jahr hat der Städteverbund "Kleines Dreieck", zu dem sich die Städte Bogatynia, Hrádek n.N. und Zittau 2001 zusammengeschlossen haben, an einer gemeinsamen Wirtschaftsbroschüre (PDF) zur Darstellung und Bewerbung des grenzüberschreitenden Wirtschaftsraumes gearbeitet.Mit Themen wie "Europa im Alltag", oder "Forschung und Fertigung in direkter Nachbarschaft" soll potentiellen Investoren und Fachkräften Appetit auf die Dreiländerregion gemacht werden. Auch den eigenen Bürgern soll der gemeinsame Wirtschaftsraum vorgestellt werden. "Es war unser Anspruch, die Region als eng verwobenen Wirtschaftsraum mit den [...]

Nachhaltigkeitsstrategie des Landes Brandenburg

Freitag, 20. Dezember 2013, 07:56 Uhr

Braunkohleausstieg muss Bestandteil der Nachhaltigkitsstrategie sein NABU und BUND begrüßen den vom Umweltministerium geführten Dialog zum Entwurf der Nachhaltigkeitsstrategie des Landes Brandenburg. Die Umweltverbände kritisieren in ihrer Stellungnahme (PDF) gegenüber der Landesregierung, dass der Entwurf der Nachhaltigkeitsstrategie in dem zentralen Feld der Braunkohleverstromung keine Aussage trifft. Nur die Situationsbeschreibung ist korrekt. Die Braunkohleverstromung verursacht auch heute noch 65% der CO2-Emissionen des Landes. Ohne eine signifikante Verminderung der dabei entstehenden CO2-Emissionen können die Klimaschutzziele Brandenburgs nicht erreicht werden. Daraus werden jedoch in der Nachhaltigkeitsstrategie keine konkreten Schlussfolgerungen und Forderungen abgeleitet."In der Nachhaltigkeitsstrategie des Landes muss zumindest die Forderung nach einen Ausstiegsszenario aus der Braunkohle aufgenommen werden", so Friedhelm Schmitz-Jersch, Landesvorsitzender des NABU Brandenburg. "Eine Nachhaltigkeitsstrategie, die in dem zentralen Feld der [...]

Soziale Netzwerke in der Landwirtschaft

Freitag, 20. Dezember 2013, 07:52 Uhr

Sozialen Netzwerke bieten Landwirten hervorragende Möglichkeiten DBV lädt zu Perspektivforum auf der Grünen Woche 2014 Die Sozialen Netzwerke wie Facebook, Twitter oder YouTube bieten Landwirten hervorragende Möglichkeiten, mit anderen gesellschaftlichen Gruppen in einen Dialog zu treten. Personen, Unternehmen und Verbände können sich scheinbar unbegrenzt vernetzen. Wie diese Möglichkeiten besser für den landwirtschaftlichen Berufsstand genutzt werden können, wird ein Perspektivforum des Deutschen Bauernverbandes (DBV) im Vorfeld der Grünen Woche 2014 aufzeigen. Neben den Möglichkeiten und Trends sollen aber auch die Grenzen der neuen Kommunikationsformen beleuchtet werden.Als Referenten werden DBV-Vizepräsident Werner Schwarz; Prof. Dr. Maren Hartmann, Universität der Künste zu Berlin; Michael Friedrich, Claas Team Online; Frank Schroedter, Engel & Zimmermann - Unternehmensberatung für Kommunikation und Alexander-Georg Rackow, BILD am Sonntag, auftreten.Das [...]
Waldhotel Eiche

Waldhotel Eiche*

Burg(Spreewald) - Das Waldhotel Eiche im Spreewald befindet sich am sagenumwobenen Erlenhochwald direkt am Großen Fließ. Das Hotel im Spreewald ist mit seinen 61 Zimmern und...

Firmenprofil anzeigen

*Premium Business Eintrag