Startseite » Nachrichten » Nachrichten-Archiv » Februar 2012

Nachrichten-Archiv Februar 2012

Vattenfall-Chef in Cottbus mit Protest gegen Kohletagebaue empfangen

Mittwoch, 29. Februar 2012, 14:50 Uhr

Protest gegen neue Braunkohlekraftwerke und die geplante Umsiedlung von Dörfern empfängt heute Vattenfall-Chef Tuomo Hatakka vor seinem Vortrag an der Cottbuser Universität. An der kurzfristig angesetzten Aktion beteiligen sich Bewohner der vom Tagebau bedrohten Dörfer sowie Mitglieder von attac, Klinger Runde, GRÜNE LIGA und der Bürgerinitiativen gegen CO2-Verpressung. Sie beginnt um 14:30 Uhr vor dem Eingang des Audimax der Cottbuser Universität."Vattenfall muss sich endlich klar gegen den Neubau eines Braunkohlenkraftwerkes entscheiden. Unsere Dörfer sind kein Einsatz im Pokerspiel der Energiekonzerne, sondern die Heimat tausender Menschen." fordert Mathias Berndt, Pfarrer in Atterwasch vom Konzern."Nach dem schrittweisen Auslaufen der bestehenden Kraftwerke wird kein neuer Braunkohleblock mehr benötigt, das sagen die Energieszenarien der Bundesregierung und zahlreiche weitere Gutachten klar aus. Die Träumereien der [...]

Spree-Neiße - regionaler Arbeitsmarkt bleibt stabil

Mittwoch, 29. Februar 2012, 14:45 Uhr

Die Zahl der Arbeitslosen ist im Februar, wie für diese Jahreszeit üblich, gestiegen - jedoch ist der Anstieg der Arbeitslosenquote von 11,5 Prozent auf 11,6 Prozent nur sehr geringfügig.Vor einem Jahr, im Februar 2011, hatte die Arbeitslosenquote noch bei 12,5 Prozent gelegen, damals waren 8.523 Menschen ohne Job gemeldet - das waren 668 mehr als im Februar 2012. Auch im regionalen Vergleich kann der Landkreis Spree-Neiße mit 11,6 Prozent weiterhin die niedrigste Arbeitslosenquote vorweisen (vgl. Stadt Cottbus: 13,1 %, EE 14,7 %, OSL 16,1% - siehe Tabelle). Getrennt nach Rechtskreisen stellt sich die Entwicklung der Arbeitslosenzahlen für den Monat Februar 2012 folgendermaßen dar:Im Bereich des SGB III ist ein leichter Anstieg um 54 Personen gegenüber dem Januar zu verzeichnen. Bei [...]

Städtebauförderung - 240 Millionen allein für den Landkreis Görlitz

Mittwoch, 29. Februar 2012, 14:43 Uhr

Über die Städtebauförderung des Bundes hat der Landkreis Görlitz bis jetzt fast 240 Millionen Euro erhalten.Der CDU-Bundestagsabgeordnete Michael Kretschmer betonte, dass mit diesem Geld ganze Stadtkerne und Viertel in den letzten 20 Jahren wieder aufgebaut werden konnten. "Allein Görlitz und Zittau haben zusammen 113 Millionen Euro erhalten. Das eigentliche Investitionsvolumen, welches sich aus dieser Förderung ergab, war dann nochmal um ein siebenfaches höher."Dieses Programm hat noch einen weiteren Vorteil. Durch die Förderung der kleineren Gemeinden profitieren viele regionale Handwerks- und Baubetriebe von diesem Bundesprogramm. "Die Städtebauförderung des Bundes ist auch noch nicht beendet.", so Michael Kretschmer weiter: "Allein 2010 wurden wieder rund 12 Millionen Euro in den Landkreis gegeben. Unsere notwendigen Stadtumbauten und Sanierungen trägt der Bund in den nächsten [...]

Görlitz - Oberbürgermeister Paulick gegen Stellenabbau bei Bundespolizei

Mittwoch, 29. Februar 2012, 09:59 Uhr

In einem Brief an Bundesinnenminister Dr. Friedrich hat sich der Görlitzer Oberbürgermeister Joachim Paulick gegen einen weiteren Stellenabbau bei der Bundespolizeidirektion Pirna ausgesprochen."Wie ich schon am 24. Februar 2012 auf der Pressekonferenz der Gewerkschaft der Polizei in Markersdorf ausführte, ist es in der derzeitigen Situation, bei einem merklichen Anstieg von Eigentumsdelikten mit grenzüberschreitendem Hintergrund nicht einfach hinnehmbar, dass neuer Stellenbedarf z. B. an den großen deutschen Flughäfen durch den Abzug von Stellen und Personal von der deutschen Ostgrenze gedeckt werden", so Joachim Paulick.Am vergangenen Freitag hatte die Gewerkschaft der Polizei, Bezirk Bundespolizei, durch den Vorsitzenden, Josef Scheuring, bekannt gegeben, dass nach dem Wegfall von ca. 40 Prozent der Stellen in der Bundespolizeidirektion Pirna durch die Strukturreform nun mehr oder weniger [...]

Tourismus in Brandenburg 2012 weiterhin auf Erfolgskurs

Mittwoch, 29. Februar 2012, 09:51 Uhr

Erstmalig verzeichnet das Land Brandenburg mehr als 11 Mio. Übernachtungen"Die brandenburgische Tourismuswirtschaft blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2011 zurück. Mehr als vier Millionen Gäste kamen nach Brandenburg - das sind 4,4 Prozent mehr als im Vorjahr. Dieser positive Trend setzt sich auch bei den Übernachtungszahlen fort: 2011 konnten erstmalig über 11 Millionen Übernachtungen im Land verzeichnet werden. Diese Zahlen bestätigen die Leitlinien der im vergangenen Jahr vorgestellten ,Landestourismuskonzeption Brandenburg 2011-2015'. Unser Land profitiert von seinen hervorragenden Marktchancen im aktiven Naturtourismus wie dem Rad- und dem Wassertourismus sowie in der preußischen Kulturlandschaft. Um dies auch in Zukunft erfolgreich fortführen zu können, ist neben stetigen Bemühungen um höchste Qualität vor allem auch die weitere Vernetzung mit Partnern allerorts notwendig", sagte Wirtschafts- und [...]

GRÜNE LIGA - Brandenburger Energiestrategie ist Realitätsverweigerung der Landesregierung

Dienstag, 28. Februar 2012, 16:47 Uhr

Der Umweltverband GRÜNE LIGA kritisiert den heutigen Beschluss der Energiestrategie 2030 durch das Brandenburgische Kabinett als Realitätsverweigerung."Die Energiestrategie kann die energiepolitische Notwendigkeit neuer Braunkohle-Tagebaue nicht nachweisen. Dennoch will die Landesregierung die Planverfahren nicht abbrechen. Kohle-Lobbyist Platzeck hat seinem Kabinett offenbar die kollektive Realitätsverweigerung verordnet. Er träumt von neuen Kohlekraftwerken und pokert damit auf Kosten der betroffenen Menschen." sagt René Schuster von der GRÜNEN LIGA.Die Landesspitze der LINKEN in Brandenburg hat das vor wenigen Tagen abgegebene Votum des eigenen Landesparteitages ignoriert und sich gegenüber der SPD offenbar nicht ernsthaft für Änderungen der Energiestrategie eingesetztDie Entstehungsgeschichte der Energiestrategie ist von Scheintransparenz und Scheinbeteiligung geprägt. Offenbar aus Angst vor kritischer Prüfung wurden wesentliche Gutachten erst drei Tage vor Ende der Stellungnahmefrist veröffentlicht. Es [...]

Baumesse HAUS 2012 in Dresden vom 1. - 4. März

Dienstag, 28. Februar 2012, 10:27 Uhr

Größte regionale Baumesse Deutschlands zum Planen, Bauen, Sanieren und Einrichten von Haus und Wohnung Vom 1. bis 4. März 2012 führt die HAUS wieder die Akteure der Baubranche und des Wohnungsmarktes in Dresden zusammen, bereits zum 22. Mal gibt die größte regionale Baumesse Deutschlands auf über 25.000 qm Fläche einen Gesamtüberblick zum Planen, Bauen, Sanieren und Einrichten von Haus und Wohnung. Über 600 Aussteller werden in Dresden dabei sein, das Dresdner Messegelände ist komplett ausgebucht und eine zusätzliche Leichtbauhalle erweitert die verfügbare Ausstellungsfläche.Die aktuelle Dynamik in der regionalen Bauwirtschaft schlägt sich auch bei der diesjährigen HAUS nieder. Roland Zwerenz, Geschäftsführer des Veranstalters ORTEC, betont: "Ob Handwerker, Planer, Bauunternehmer, Industrie oder Bauherr, lange war die Stimmung nicht mehr so durchgängig positiv." Traditionell [...]

Brandenburgs Wirtschaftsminister Christoffers befürwortet Rettungspaket für Griechenland

Montag, 27. Februar 2012, 17:45 Uhr

Strukturhilfen für die griechische Wirtschaft dringend notwendigWirtschafts- und Europaminister Ralf Christoffers hat die Zustimmung der Bundestagsmehrheit zum zweiten Hilfspaket für Griechenland befürwortet."Der Vorschlag, wieder die Drachme in Griechenland einzuführen und das Land damit aus der Eurozone auszuschließen, würde Konsequenzen zur Folge haben, die unkalkulierbar sind. Neben den Beschlüssen zur weiteren Haushaltskonsolidierung in Griechenland sind jetzt aber Strukturhilfen dringend notwendig, mit denen die griechische Industrie, die Logistikbranche, der Tourismus, die Landwirtschaft und die erneuerbaren Energien unterstützt werden können. Für diese Hilfen sollten EU-Strukturfondsmittel in Anspruch genommen werden. Außerdem sollte der Europäische Stabilitätsmechanismus (ESM) mit einer Bankenlizenz ausgestattet werden, dass der ESM gegenüber der Europäischen Zentralbank (EZB) handlungsfähig wird. Dies wäre ein wichtiger Beitrag zur Sicherung der Stabilität in der Eurozone", erklärte [...]

Braunkohlegipfel in Leuna beschließt gemeinsame Erklärung

Montag, 27. Februar 2012, 17:28 Uhr

Braunkohle für nachhaltige Energie- und Grundstoffversorgung unverzichtbarLeuna (27. Februar 2012) - Die Länder Brandenburg, Sachsen und Sachsen-Anhalt haben sich heute in Leuna auf eine gemeinsame Erklärung zur künftigen Nutzung der heimischen Braunkohle verständigt. Im Rahmen eines Treffens mit dem für Energie zuständigen EU-Kommissar Günther Oettinger und Vertretern von Wirtschaft und Wissenschaft wurde betont, dass die Braunkohle für eine sichere Energieversorgung Deutschlands unverzichtbar sei. Große Perspektiven werden auch in der stofflichen Nutzung der Braunkohle gesehen.Der sachsen-anhaltische Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff erklärte: "Die Versorgungsengpässe, die es in diesem Winter bei der Gasversorgung gab, zeigen, wie wertvoll unsere heimische Braunkohle ist. Ein Schatz ist sie aber auch für die chemische Industrie. Ihre stoffliche Nutzung dort hat beste Perspektiven." Dies sei zudem ein Weg, [...]

Forst (Lausitz) - 7. Unternehmerinnen-Stammtisch im Landkreis Spree-Neiße

Montag, 27. Februar 2012, 09:49 Uhr

Im Rahmen der 22. Brandenburgischen Frauenwoche findet am 15. März 2012 um 18.30 Uhr im Forster Kompetenzzentrum (Gubener Straße 30a) der siebente Unternehmerinnen-Stammtisch im Landkreis Spree-Neiße statt.Die Initiatorinnen der Veranstaltung, Monika Schulz-Höpfner (CDU-Landtagsabgeordnete) und Kerstin Kossack (Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Spree-Neiße), laden alle Unternehmerinnen der Region und interessierte Frauen zu diesem Gesprächsabend herzlich ein.Unter dem Thema "Frauen gestalten die Zukunft der Region!" möchten wirdie aktuellen Zukunftsfragen des Landkreises Spree-Neiße diskutieren. In einem Impulsreferat wird Olaf Lalk, Beigeordneter des Landkreises Spree-Neiße, die aktuellen Überlegungen zur Fortschreibung der Kreisentwicklungskonzeption 2020 des Landkreises vorstellen. Und es erwartet Sie ein Vortrag von Petra Meyer (DGB Bezirk Berlin-Brandenburg) zum Projekt "Erneuerbare Energien - Ein Arbeitsmarkt für Frauen".Um Anmeldung zur Veranstaltung wird gebeten per Telefon (03561) 2348.Foto: [...]

Sachsen - Abschaffung der Fischereiabgabe geplant

Sonntag, 26. Februar 2012, 11:18 Uhr

Kupfer: "Leistungen der Angler unschätzbar"Sachsens Umweltminister Frank Kupfer hat die Arbeit der sächsischen Angler gewürdigt. Auf der Delegiertenversammlung des Landesverbandes Sächsischer Angler e. V. (LVSA) in Dresden sagte er heute (25. Februar 2012): "Sei es die Hege der Fischbestände oder die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen - Sachsens Angler leisten jedes Jahr mehr als 150 000 Arbeitsstunden ehrenamtlich. Das ist eine für die Gesellschaft unschätzbare Leistung". So sei es dem aktiven Einsatz der Angelvereine zu verdanken, dass sich immer mehr Jugendliche für das Angeln interessieren. Derzeit besitzen 7 100 Jugendliche unter 16 Jahren einen Jugendfischereischein. Im Zusammenhang mit der Diskussion um die Neufassung des Sächsischen Fischereigesetzes im Sächsischen Landtag informierte der Minister, dass die Abschaffung der Fischereiabgabe erwogen wird. „Diese [...]

Königs Wusterhausen - Walderlebnis unter Friedrichs Wilhelms Eichen

Freitag, 24. Februar 2012, 14:36 Uhr

Förster engagieren sich für den "Tiergarten" in KW - Walderlebnis unter Friedrichs Wilhelms EichenKönigs Wusterhausen - Brandenburgs Forstminister Jörg Vogelsänger wird anlässlich der 1. Königs Wusterhausener Stadtkonferenz heute Nachmittag auch den offiziellen Startschuss für die Umsetzung Erholungswaldkonzepts "Tiergarten" geben.Vogelsänger: "Der Landesbetrieb Forst Brandenburg hat sich die Aufgabe gestellt, für das Waldgebiet ,Tiergarten' aus Zeiten des Vaters von Friedrich II. ein Konzept zu erarbeiten, das dem hohen Erholungswert Rechnung trägt."Im Rahmen der Umsetzung von Erholungswaldkonzepten im Land soll noch 2012 der "Tiergarten" in Königs Wusterhausen als Erholungswald eröffnet werden. Durch die Lage im so genannten "Speckgürtel" hat der 100 Hektar große Erholungswald einen besonders hohen Stellenwert für Einheimische und für Touristen im Einzugsbereich der Stadt Königs Wusterhausen sowie der Orte Neue [...]

Kirchgemeinde Guben fordert Verzicht auf Tagebau-Festlegung

Freitag, 24. Februar 2012, 14:13 Uhr

In einem Schreiben an die SPD-Landtagsfraktion fordert die evangelische Kirchgemeinde Region Guben, die Ausweisung neuer Braunkohletagebaue aus der Energiestrategie des Landes zu streichen. Zugleich wird die Forderung nach einer Fristverlängerung bei der öffentlichen Beteiligung zur Energiestrategie bekräftigt.SPD-Fraktionschef Holzschuher hatte im Dezember 2011 gegenüber der Gemeinde deutlich gemacht, dass er es nicht für verantwortbar halte, die weitere Verstromung der Braunkohle heute abschließend und endgültig zu entscheiden. "Angesichts dessen ist es uns unverständlich, warum die Landesregierung nun die Festlegung des Tagebaues Jänschwalde-Nord als Leitprojekt ihrer Energiepolitik verfolgen will." reagiert die Kirchgemeinde nun auf den zwischenzeitlich bekannten Entwurf der Strategie."Ein Verzicht auf ein Neubaukraftwerk und damit auf den Tagebau Jänschwalde-Nord wäre der erste Schritt eines Braunkohleausstieges, der endgültige Abschied von diesem Energieträger wird [...]

Landwirte zu umweltgerechtem Nährstoffeinsatz aufgefordert

Freitag, 24. Februar 2012, 09:30 Uhr

Boden schonend bewirtschaften und effektiv DüngenLandwirtschaftsminister Frank Kupfer hat an Sachsens Landwirte appelliert, sich noch mehr als bisher für den Schutz vor Bodenerosion und für die Verbesserung der Stickstoffeffizienz zu engagieren. "Die sächsische Landwirtschaft muss ihre Nitrat- und erosionsbedingten Phosphateinträge in die Gewässer weiter vermindern", sagte der Minister heute (24. Februar 2012) in Triebischtal (Landkreis Meißen) vor 200 Teilnehmern der Düngetagung des Landesamtes für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfULG). "Ohne diesen wichtigen Beitrag der Landwirte sind die Ziele der Europäischen Wasserrahmenrichtlinie - ein guter Zustand aller Gewässer bis Ende 2015 - nicht erreichbar. Dieser Herausforderung müssen wir uns gemeinsam mit der Landwirtschaft stellen." Die Düngetagung steht in diesem Jahr unter dem Motto "Effizienter und umweltgerechter Nährstoffeinsatz".Kupfer verwies auf die in [...]

Brandenburger IT auch im Weltall unterwegs

Freitag, 24. Februar 2012, 09:15 Uhr

Christoffers: Medien- und IKT-Branche hat enormes Wachstumspotenzial in der Region"Auf allen Kontinenten oder im Weltraum - Produkte der Informations- und Kommunikationstechnologie aus Brandenburg sind überall im Einsatz. Hergestellt werden sie von einer großen Zahl von Unternehmern, darunter auch eine Reihe von Marktführern für Fachanwendungen und Dienstleister, die sich in Brandenburg angesiedelt haben. Vieles deutet darauf hin, dass die Branche auch in Zukunft ein immenses Wachstumspotenzial hat; ihre Produkte sind die Grundlage für die Steigerung der Effektivität fast aller anderen Branchen. In Brandenburg haben wir derzeit mehr als 1 800 Firmen, die mit insgesamt 12 300 Beschäftigten im Bereich IKT und Medien aktiv sind. Der Jahresumsatz aller Unternehmen lag 2011 bei etwa 2,2 Milliarden Euro", sagte Wirtschafts- und Europaminister Ralf Christoffers [...]
SK Energietechnik GmbH

SK Energietechnik GmbH*

Lübbenau/Spreewald - Wir sind ein junges Unternehmen aus Lübbenau im Spreewald, das in allen Bereichen der Haus- und Anlagentechnik tätig ist. Doch wir sind nicht nur Handwerker,...

Firmenprofil anzeigen

*Premium Business Eintrag