Nachrichten-Archiv Januar 2012

Energiepolitische Rückschrittlichkeit treibt Cottbus in den Ruin

Dienstag, 31. Januar 2012, 15:41 Uhr

Die Vorlage des Cottbuser Hauptausschusses für eine Stellungnahme der Stadt zur Energiestrategie des Landes ist nach Ansicht der Umweltgruppe Cottbus der seit Jahren rückschrittlichste und realitätsfernste Diskussionsbeitrag zur brandenburgischen Energiepolitik. Die ideologische Fixierung auf Braunkohlenwirtschaft droht die Zukunft der Stadt zu gefährden."Die Cottbuser Stadtspitze betreibt eine Art Kolonialismus, wenn sie eigenen Steuereinnahmen zuliebe die Abbaggerung und Umsiedlung anderer Gemeinden fordert. Hinzu kommt Realitätsverweigerung, wenn behauptet wird, neue Tagebaue würden die bestehenden Kohle-Arbeitsplätze in der Lausitz sichern. Die nicht gerade als Kohle-Gegner bekannten Prognos-Gutachter haben erst vor wenigen Tagen klar gemacht, dass der Arbeitsplatzrückgang der Kohlewirtschaft auch mit einem neuen Kraftwerk in Jänschwalde nicht aufzuhalten wäre." sagt René Schuster von der Umweltgruppe Cottbus.Bereits einmal hat energiepolitische Rückschrittlichkeit die Stadt Cottbus fast [...]

Arbeitslosigkeit in Spree-Neiße saisonbedingt gestiegen

Dienstag, 31. Januar 2012, 15:37 Uhr

Wie erwartet ist es im Januar zu einem jahreszeitlich bedingten Anstieg der Arbeitslosen gekommen. In absoluten Zahlen bedeutet dies, dass im Januar 2012 1.032 Personen mehr arbeitslos waren, als noch im Dezember 2011.Dabei ist der Anstieg der Arbeitslosenquote um 1,5 Prozentpunkten in Spree-Neiße auf gleichem Niveau wie auf Landesebene. Im regionalen Vergleich kann der Landkreis Spree-Neiße mit 11,5 % weiterhin die niedrigste Arbeitslosenquote vorweisen (vgl. Stadt Cottbus: 12,9 %, EE 14,6 %, OSL 16,0% - siehe Tabelle). Gegenüber dem Vorjahresmonat Januar 2011 ist die Arbeitslosenquote hingegen von 12,6 % um 1,1 Prozentpunkte gesunken.Getrennt nach Rechtskreisen stellt sich die Entwicklung der Arbeitslosenzahlen für den Monat Januar 2011 folgendermaßen dar:Besonders stark angestiegen ist die Arbeitslosigkeit im Bereich des SGB III. Hier war [...]

Christoffers - Fiskalpakt allein reicht nicht aus

Dienstag, 31. Januar 2012, 13:34 Uhr

Minister sieht Ergebnisse des EU-Gipfels als Schritte in die richtige RichtungWirtschafts- und Europaminister Ralf Christoffers hat die Ergebnisse des Treffens der EU-Staats- und Regierungschefs in Brüssel als Schritte in die richtige Richtung bezeichnet."Der Fiskalpakt allein reicht aber nicht aus. Ursache für die Krise ist nicht nur die hohe Staatsverschuldung einzelner Mitgliedsländer, sondern auch das wirtschaftliche Ungleichgewicht zwischen den Staaten der Eurozone. Sparen allein reicht nicht, notwendig sind auch klare Konzepte, die die Wirtschaftskraft der Krisenländer stärkt", sagte Minister Christoffers. "Zu einer langfristigen und nachhaltigen Wachstumsstrategie in Europa gehört auch, dass in den Mitgliedstaaten mit einem Exportüberschuss die Binnennachfrage gestärkt wird, ohne jedoch deren Wettbewerbsfähigkeit zu beeinträchtigen." Zudem sei es dringend notwendig, die Finanzmärkte an den Kosten der Krise zu beteiligen. [...]

Maßnahmenkatalog zur Sicherung der Ärzteversorgung in Ostdeutschland

Dienstag, 31. Januar 2012, 12:27 Uhr

"Der Bedarf an niedergelassenen Ärzten im ländlichen Raum ist auf Grund der Altersstruktur der Ärzte größer als der potentielle Nachwuchs. Diese Besonderheit Ostdeutschlands hat nun auch den Westen Deutschlands eingeholt. Daher wird es immer schwieriger, medizinischen Nachwuchs für die Arbeit im ländlichen Raum zu gewinnen", betonte Gesundheitsministerin Christine Clauß heute in Dresden. Sachsen möchte seine Rolle als "Innovationsführer" bei Ideen für eine bedarfsgerechte ärztliche Versorgung beibehalten und hat dazu im Jahr 2010 eine ressortübergreifende Arbeitsgruppe gebildet, die 20 Maßnahmen zur Bekämpfung des Ärztemangels geprüft hat, und die nunmehr einen Ergebnisbericht vorlegt. Die Vorschläge reichen von der Errichtung eines sächsischen Sonderkontingentes von 20 Studienplätzen für angehende "Landärzte" innerhalb der bestehenden Kapazitäten bis hin zur Änderung der Studieninhalte zugunsten des Faches Allgemeinmedizin. [...]

Gute Beschäftigungskonstellation und neue Chancen für Arbeitssuchende in Sachsen

Dienstag, 31. Januar 2012, 12:24 Uhr

Änderung der ESF-Richtlinie Beschäftigungschancen beschlossenDer Arbeitsmarkt im Januar zeigt vergleichsweise gute Werte. Die Arbeitslosenquote von 11 Prozent verdeutliche im Kontrast zu den 12,4 Prozent im Januar 2011, wie sich die gute wirtschaftliche Entwicklung Sachsens auch in den Wintermonaten auf den Arbeitsmarkt auswirke, kommentiert Wirtschaftsminister Sven Morlok (FDP). "Nahezu 17.500 freie Stellen - fast 2.000 mehr als vor einem Jahr - zeigen die Bereitschaft der sächsischen Wirtschaft, neue Mitarbeiter einzustellen."Morlok weiter: "Angesichts des steigenden Fachkräftebedarfs ergeben sich Beschäftigungschancen für bisher schwierig zu vermittelnde Arbeitssuchende, die wir konsequent nutzen wollen. Mit den neuen Fördermöglichkeiten schaffen wir dafür die notwendigen Voraussetzungen. Nunmehr können darüber hinaus Arbeitssuchende Unterstützung vom Freistaat erhalten, wenn sie ihre Berufschancen mit einer Weiterbildung verbessern möchten." Mit der heute vom [...]

Stadtverwaltung und Stadtwerke in Görlitz informieren am 7. Februar zu innerstädtischen Baumaßnahmen

Dienstag, 31. Januar 2012, 10:00 Uhr

Die Vielzahl innerstädtischer kommunaler und privater Projekte stellt alle Beteiligten im Jahr 2012 vor besondere Herausforderungen. Hauptsächlich betroffen ist dar Bereich zwischen Konsulstraße und Krölstraße sowie der Bahnhofstraße und dem Postplatz. Um die Einschränkungen zu reduzieren, bedarf es einer guten Abstimmung zwischen Bauherren und Baufirmen mit dem Handel, den Verkehrsunternehmen und den Bewohnern.Um über die geplanten und laufenden Baumaßnahmen zu informieren, lädt die Stadtverwaltung Görlitz gemeinsam mit der Stadtwerke Görlitz AG zu einer Informationsveranstaltung am Dienstag, dem 7. Februar 2012, 19.00 Uhr in das Technische Rathaus Jägerkaserne, Raum 350, Hugo-Keller-Straße 14 ein.Eingeladen dazu sind ebenso die Industrie- und Handelskammer, Geschäftsstelle Görlitz, Händler und Gewerbetreibende, der Aktionsring Görlitz e. V. einschließlich CityManagement, die Verkehrsgesellschaften sowie die Taxiinnung.Stadtverwaltung GörlitzUntermarkt 6/802826 GörlitzTelefon +49 [...]

Standortuntersuchungen für Hochwasserersatzbauten in Hagenwerder-Tauchritz (LK Görlitz)

Montag, 30. Januar 2012, 16:14 Uhr

Einladung zu Bürgerinformation über Standortuntersuchungen für Hochwasserersatzbauten in Hagenwerder-Tauchritz am 2. FebruarDie dramatischen Hochwasserereignisse im Jahr 2010 haben erhebliche Schäden an der kommunalen Infrastruktur in der Ortschaft Hagenwerder-Tauchritz angerichtet. Der Maßnahmeplan des Stadtrates vom 13.04.2011 sieht die Wiederherstellung einer dauerhaft hochwassersicheren Infrastruktur für diese Ortschaft vor. Der angestrebte Einsatz von Fördermitteln für diese Investitionen ist daran gebunden, dass die zu fördernden kommunalen Objekte sich in keinem festgesetzten oder faktischen Hochwassergebiet befinden. Hinsichtlich der zukünftigen Einordnung der Objekte: Sportplatz mit Funktionsgebäude, Kindertagesstätte mit Außenanlage und Feuerwehrgebäude wurde eine Standortanalyse beauftragt. In mehreren Varianten wurde die Einordnung der Hochwasserersatzbauten untersucht und anhand verschiedener Kriterien, wie städtebaulich-funktionale Aspekte, Erschließungsvoraussetzungen, die geschätzten Kosten und die baurechtliche Situation, bewertet.Im Vorfeld einer angestrebten Stadtratsentscheidung über die [...]

Der BRANDENBURG-TAG 2012 in Lübbenau/Spreewald

Montag, 30. Januar 2012, 12:11 Uhr

Brandenburg mit allen Sinnen erleben auf dem Landsfest 2012 in Lübbenau/SpreewaldAm 1. und 2. September 2012 lädt Brandenburg ein zum größten Fest des Landes in der malerischen Kulisse des Spreewalds. Unter dem Motto "Brandenburg mit allen Sinnen – genau Lübbenau/Spreewald!" präsentiert sich Brandenburg in Lübbenau/Spreewald mit Energie und charmanter Gastfreundfreundlichkeit in seiner breiten Vielfalt."Brandenburg mit allen Sinnen – …genau, Lübbenau/Spreewald!"Der BRANDENBURG-TAG findet am 01. und 02. September 2012 zum 13. Mal statt. Lübbenau/Spreewald lädt unter dem Motto "Brandenburg mit allen Sinnen" alle Brandenburger sowie ihre Gäste ein, Brandenburg, die Region Spreewald und die Stadt Lübbenau/Spreewald mit Spaß und Neugierde zu entdecken.In der Altstadt, der Neustadt sowie rund um den Bahnhof Lübbenau erwartet alle Besucher des Festes ein abwechslungsreiches Programm für [...]

Forschung - Erfolgreiche Förderung neugefasst

Montag, 30. Januar 2012, 10:39 Uhr

Innovationsassistentenförderung mit neuer RichtlinieDas Sächsische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst hat seine Richtlinie zur Förderung der Beschäftigung von Innovationsassistenten und hochqualifiziertem Personal neu gefasst. Auf der Kabinettssitzung der Sächsischen Staatsregierung wurde die neue Richtlinie beschlossen, die zur Erhöhung der Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) führen soll."Künftig sollen noch mehr kleine und mittlere Unternehmen im Freistaat Sachsen Innovationsassistenten einstellen. Unsere Förderung hilft diesen Unternehmen, die personelle Basis für Forschung und Entwicklung aufzubauen. Unternehmen, die sich intensiv mit Forschung und Entwicklung beschäftigen, geht es deutlich besser als solchen, die das nicht tun. Deshalb ist es unser Anliegen, die Forschungsintensität vor allem in den kleinen und mittleren Unternehmen zu erhöhen", erklärt die Sächsische Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst, Sabine [...]

Klimawandel macht dem brandenburger Wald Probleme

Montag, 30. Januar 2012, 10:28 Uhr

Mehr Akzeptanz für erneuerbare Energien notwendigDer Kiefer geht es gut. Die Eiche bleibt das Sorgenkind der Förster und Waldbesitzer. Das ist die Quintessenz des Waldzustandsberichtes 2011, der heute im Internet veröffentlicht wurde.Forstminister Jörg Vogelsänger: "Die Brandenburger Wälder sind insgesamt gesund, aber der Klimawandel belastet besonders die Laubbäume. Bei den Eichen ist der Anteil der deutlichen Schäden von 26 Prozent im Jahr 2009 auf 34 Prozent im vergangenen Jahr angestiegen. Das ist nicht zuletzt auf den Klimawandel zurückzuführen und unterstreicht die Notwendigkeit der Energiewende. Wenn wir das schaffen wollen, brauchen wir aber mehr Akzeptanz für erneuerbare Energien im Land."Die Vitalität der Bäume spiegelt sich auch im Zustand der Kronen wider. Der insgesamt gute Kronenzustand bleibt im Jahr 2011 erhalten. Die Witterungsbedingungen [...]

Großhandelsumsatz im 4. Quartal 2011 real um 1,6 Prozent gestiegen

Montag, 30. Januar 2012, 10:24 Uhr

WIESBADEN - Die deutschen Großhandelsunternehmen setzten im vierten Quartal 2011 nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) nominal 4,1 % und real 1,6 % mehr um als im vierten Quartal 2010.Der Großhandel mit Rohstoffen, Halbwaren und Maschinen (Produktionsverbindungshandel), der ein Indikator für die Industrieproduktion und den Export ist, steigerte im vierten Quartal 2011 seinen Umsatz nominal um 6,4 % und real um 3,9 % im Vergleich zum Vorjahresquartal.Im Großhandel mit Konsumgütern (Konsumtionsverbindungshandel) lagen die Umsätze nur nominal über denen des vierten Quartals 2010 und zwar um 1,4 % (real - 1,0 %).Im Dezember 2011 allein erzielten die deutschen Großhändler nominal 3,2 % und real 1,9 % mehr Umsatz als im Vorjahresmonat.Im Gesamtjahr 2011 wurde im Großhandel in Deutschland nominal 8,2 [...]

Görlitz und Zgorzelec zu grenzüberschreitender Straßenbahnlinie im Gespräch

Freitag, 27. Januar 2012, 18:20 Uhr

Zu einem Gespräch über die Möglichkeit einer grenzüberschreitenden Straßenbahntrasse haben sich der Görlitzer Oberbürgermeister Joachim Paulick und der Zgorzelecer Bürgermeister Rafal Gronicz vor wenigen Tagen im Zgorzelecer Rathaus getroffen. Weitere Vertreter der Stadtverwaltungen sowie der Stadtwerke Görlitz AG und der Verkehrsgesellschaft Görlitz GmbH nahmen an diesem Treffen teil. Über das Treffen und Inhalte des Gespräches informierte der Görlitzer Oberbürgermeister die Stadträte in der Sitzung am 26. Januar 2012.Jüngst hatte die polnische Seite ihr Interesse an einer grenzüberschreitenden Straßenbahnlinie erneuert. Die Idee dazu ist nicht gänzlich neu, im Jahre 2002 war von der Arbeitsgruppe des Zweckverbandes Oberlausitz-Niederschlesien eine Machbarkeitsstudie beauftragt worden, welche insbesondere die rechtlichen Rahmenbedingungen, verkehrsplanerische Grundlagen, Betreibermodelle und betriebstechnologische Aspekte sowie zur Finanzierung betrachtet hat. Im Ergebnis wurde festgehalten, [...]

20. Brandenburghalle setzt Erfolgsgeschichte des Landes auf der Grünen Woche fort

Freitag, 27. Januar 2012, 11:58 Uhr

Noch sind es zwei Tage, an denen die Besucher der Grünen Woche die Angebote der Aussteller kennenlernen können, aber traditionell zieht Brandenburgs Agrarminister Jörg Vogelsänger vor dem letzten Wochenende eine Bilanz aus Sicht der märkischen Aussteller. In diesem Jahr feiert das Land mit seiner 20. Brandenburghalle auf der Grünen Woche ein Messejubiläum.Vogelsänger: "Brandenburgs Agrar- und Ernährungswirtschaft hat sich wieder sehr gut präsentiert. Umfragen unter den Besuchern zeigen ganz klar, dass die Brandenburghalle zu den absoluten Publikumslieblingen der weltgrößten Agrar- und Verbrauchermesse zählt. Für viele ist sie die schönste Halle überhaupt. Selbst an Wochentagen ist die Halle voll.""Die gute Bilanz 2012 spiegelt auch die außerordentlich gute Stimmung unter den Ausstellern und Akteuren in der Halle wider. Am Ende sind es rund [...]

Görlitz - Planung Haltepunkt Berzdorfer See hat begonnen

Freitag, 27. Januar 2012, 08:42 Uhr

Das Flutungsende des Berzdorfer Sees im Süden der Stadt Görlitz ist fast erreicht. Nachdem im Sommer 2011 im Südteil des Sees kleinere Bereiche zum Baden freigegeben wurden, soll im Sommer dieses Jahres der größte und für die Stadt bedeutendste Strandbereich des Sees - der Nordoststrand - eröffnet werden.Um die verkehrliche Erschließung des Görlitzer Strandes an der nördlichen Seeseite und der Ortslage Deutsch-Ossig per Eisenbahn zu verbessern, wird ein neuer Haltepunkt entstehen. Es handelt sich hierbei um eine Verlagerung des ehemaligen Haltepunktes Deutsch-Ossig an den nördlichen Ortseingang mit fußläufiger Entfernung zum Strandbereich.Im September 2011 fasste der Stadtrat für diese Maßnahme einen Grundsatzbeschluss und entschied, zunächst eine Vorplanung zu beauftragen. Aus mehreren Angeboten ging der Auftrag an das Planungsbüro NEULAND aus Oppach. [...]

PX Kabel GmbH schafft neue Arbeitplätze in Cottbus

Freitag, 27. Januar 2012, 08:26 Uhr

PX Cables ein Unternehmen aus England investiert auf dem Cottbuser  Gelände des Technologie- und Industrieparks (TIP)Die neu gegründete PX Kabel GmbH, eine hundertprozentige Tochter der PX Cables Manufacturing & Distribution Company Limited, wird im Frühjahr dieses Jahres mit dem Bau des ersten Hallen- und Bürokomplexes beginnen und nach einjähriger Bauzeit zunächst 30 neue Arbeitsplätze schaffen.Nach Fertigstellung der Gesamtinvestition auf dem 20,0 ha umfassenden Gesamtgelände sollen 100 Mitarbeiter beschäftigt werden und einen Jahresumsatz von geplanten 200 Millionen Euro generieren. Das zukünftige Kerngeschäft der PX Kabel GmbH besteht in der Konfektionierung und Herstellung, dem Handel und dem Vertrieb von Elektrokabeln, Drähten, Leitungen und der dazugehörigen Ausrüstung für die Übertragung von elektrischer Energie, Kommunikation und Daten.Dazu Dr. Pawel Tetnowski, Direktor der PX Cables [...]
Wohnbaugesellschaft Vetschau mbH & Co. KG

Wohnbaugesellschaft Vetschau mbH & Co. KG*

Vetschau/Spreewald - Die WGV - Wohnbaugesellschaft Vetschau mbH & Co. KG - bietet Ihnen vielseitigen Wohnraum, der Gemütlichkeit und hohe Wohnqualität in den eigenen vier Wänden...

Firmenprofil anzeigen

*Premium Business Eintrag