Carl-Thiem-Klinikum für ein tolerantes Miteinander

http://www.lausitz-branchen.de/medienarchiv/cms/upload/2018/mai/ctk-cottbus.jpg

Carl-Thiem-Klinikum als erstes Unternehmen Mitglied im Förderverein Cottbuser Aufbruch e.V.

Als erstes Unternehmen ist das Carl-Thiem-Klinikum Cottbus Mitglied im Förderverein Cottbuser Aufbruch e. V. geworden. Der Cottbuser Aufbruch setzt sich für ein friedliches Miteinander, für Demokratie und für den Kampf gegen die Radikalisierung in unserer Gesellschaft ein. Das Bündnis und sein Förderverein fördern das tolerante Miteinander in allen Lebenslagen.

Im CTK arbeiten Menschen aus rund 30 Nationen - Vielfalt ist für das CTK also selbstverständlich. Die Mitgliedschaft im Förderverein setzt daher auch innerhalb des Hauses ein Zeichen: Im Carl-Thiem-Klinikum wird jeder akzeptiert und respektiert - unabhängig von Herkunft, Alter, Geschlecht, sexueller Identität, Behinderung, Weltanschauung oder Religion.

Eine qualitativ hochwertige medizinische und pflegerische Versorgung haben die CTK-Patienten auch den vielen ausländischen Fachkräften zu verdanken. Daher positioniert und engagiert sich das Carl-Thiem-Klinikum als größter Arbeitgeber in der Region für ein tolerantes Miteinander.

Quelle: Carl-Thiem-Klinikum