Tourismus in Bautzen auf Wachstumskurs

Bautzen

Ostern, Altstadt, Sommertheater, Geschäftsreise: Es gibt viele gute Gründe, in Bautzen zu übernachten

Im Jahr 2017 entschieden sich dafür etwa 75.400 Besucher. Damit steigt die Anzahl der Gästeankünfte gegenüber dem Vorjahr um rund 3 Prozent. Wie aus der Beherbergungsstatistik hervorgeht, die vom Statistischen Landesamt das Freistaates Sachsen erstellt wird, wurden in Bautzen im vergangenen Jahr circa 178.000 Übernachtungen verbucht.

Aufgeführt werden nur Beherbergungsbetriebe mit zehn und mehr Betten. Kleine Einheiten - wie Ferienwohnungen, Ferienhäuser und kleinere Pensionen - werden in der Statistik hingegen nicht erfasst. "Leider bilden die Übernachtungszahlen nicht den gesamten Markt ab", gibt Michaela Franz deshalb zu bedenken. Wie die Tourismusverantwortliche der Stadt anmerkt, seien Ferienwohnungen und Pensionen jedoch gerade bei Individualtouristen sehr gefragt. Diese machen den Großteil der Gäste in Bautzen aus. "Besonders die individuellen Unterkünfte in zentraler Lage kommen bei den Touristen gut an. Leider liegen uns dazu keine Übernachtungszahlen vor.

Analog zum Vorjahr blieben die Gäste auch 2017 für durchschnittlich 2,4 Tage in Bautzen. Nachdem die Verweildauer in der Vergangenheit kürzer ausfiel, hat sie sich seit 2012 auf diesem Niveau eingependelt. "Das ist ein positives Zeichen", freut sich Michaela Franz. Sie führt die längere Verweildauer auf die Schwerpunksetzung im Marketing zurück. "Seit einigen Jahren bewerben wir Bautzen nicht nur als Stadt, sondern binden auch das Umland ein. So verweisen wir zum Beispiel auf das gut ausgebaute Radwegenetz und vielfältige Ausflugsmöglichkeiten in der gesamten Oberlausitz."

Wie aus der Beherbergungsstatistik hervorgeht, sind die Bautzener Unterkünfte besonders während der Sommermonate sehr gefragt. Ab Ostern steigen die Übernachtungszahlen deutlich an - im Juni, Juli und August erreichen sie ihren Höhepunkt. Dass Bautzen positive Tourismuszahlen vermelden kann, ist vermutlich auch auf einen aktuellen Trend zurückzuführen. "Viele Urlauber stehen Auslandsreisen derzeit skeptisch gegenüber. Deshalb erfreut sich Deutschland als Reiseziel gerade großer Beliebtheit", weiß Michaela Franz. "Davon profitiert auch Bautzen." Gefragt sei die Spreestadt auch bei Tagesgästen. So wird Bautzen verstärkt während der Weihnachtszeit aufgesucht. Wie die jeweiligen Besucherzahlen zeigen, kommen außerdem viele Gäste zu den Veranstaltungshöhepunkten, wie der Romantica oder zum Sommertheater. Auch bekannte Einrichtungen wie der Saurierpark ziehen in der Saison Tausende Tagesbesucher an.

Foto: Andrè Wucht

Quelle: PM Stadt Bautzen