Quappentag im Spreewald

Quappe - CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=247447

14. Quappentag thematisiert Fischfauna im Spreewald und Umgebung

Das Biosphärenreservat Spreewald und der Landkreis Dahme-Spreewald laden wieder zum traditionellen "Quappentag" ein. Die Quappe als leider selten gewordener Spreewaldfisch steht hierbei symbolisch für gefährdete Fließgewässerarten und die Bedeutung von intakten Gewässerlebensräumen.

Am 03. März 2018 ab 10 Uhr sind fischereilich interessierte Spreewälder, Angler, Fischer und Fachleute in den "Gasthof zum Unterspreewald" in Schlepzig eingeladen, um sich zu neuen Erkenntnissen rund um die Fischfauna im Spreewald und Umgebung auszutauschen.


Warum ist die Quappe - einst eine der häufigsten Fischarten im Spreewald - nur noch so selten in den Fließen anzutreffen?

Wie engagiert sich der "Verband der Spreewaldfischer Lübbenau und Umgebung e.V. für die Erhaltung des Lebensraumes der Quappe? Was kann der Anschluss eines Altarmes für die Gewässerbewohner bewirken? Welche Fischarten wurden 2017 bei Funktionskontrollen an Fischaufstiegen im Spreewald angetroffen?
Vorträge zu diesen und weiteren Themen stehen auf dem Programm. Zeit für Diskussionen ist eingeplant.

Foto: CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=247447

Quelle: Landkreis Dahme-Spreewald