Elbe-Elster setzt erneut Akzente auf der Grünen Woche 2018

Tanzmäuse aus Falkenberg/Elster

Elbe-Elster-Botschafter auf der Grünen Woche nicht nur am Brandenburgtag auf dem Messegelände unterm Funkturm dabei

Die Internationale Grüne Woche im Januar ist für den Landkreis Elbe-Elster ein willkommenes Podium, um die Werbetrommel für die Region und deren Leistungen und Produkte zu rühren. Auf der weltgrößten Verbrauchermesse präsentiert sich die Region diesmal u. a. mit einer Schnitzeljagd, die zu namhaften Ausstellern aus Elbe-Elster in der Brandenburghalle 21a führt. Wer von den Ständen der Mineralquellen Bad Liebenwerda GmbH, der Bauer Fruchtsaft GmbH Bad Liebenwerda, der ODW Frischeprodukte GmbH Elsterwerda, dem Finsterwalder Brauhaus und dem Elbe-Elster-Gemeinschaftsstand fünf Sticker sammelt, darf als Trophäe einen feschen Strohhut mit nach Hause nehmen - solange der Vorrat reicht.

Vom 19. bis 28. Januar 2018 ist der Landkreis durchgängig auf der Grünen Woche präsent. Interessierte Unternehmen und Vereine aus der Region können den Gemeinschaftsstand für ihre Eigenwerbung nutzen. Ziel ist es, die unternehmerische Vielfalt der Region im Bereich Direktvermarktung und ländliche Entwicklung aufzuzeigen. Die Ausstellerplätze sind als Marktstände angelegt, an denen täglich wechselnd Unternehmen und Vereine ihre Produkte anbieten.

Ein Vertreter der Regionalen Wirtschaftsförderungsgesellschaft Elbe-Elster mbH oder des Landkreises ist als Ansprechpartner die gesamte Zeit vor Ort. Genutzt wird der Stand des Landkreises vom

 

  • Mitteldeutschen Marionettentheatermuseum Bad Liebenwerda (19. Januar, Kasperle lädt zum Kräuterschmaus)
  • der Kaffeerösterei Loos (20. Januar)
  • der Fleischerei Baehr aus Fermerswalde (21./22. Januar)
  • sorEEgio Finsterwalde (23. Januar, Vorstellung der Vermarktungsstruktur sorEEgio)
  • Pepe's M&I-Service aus Elsterwerda (24. Januar, alles vom Imker)
  • dem Bieligkhof Bad Liebenwerda (25. Januar, Landwirtschaft, Direktvermarktung, Hotel und Wasserwanderstation)
  • Alpaca Island aus Hohenbucko (26. Januar, Wollprodukte)
  • Alpacas of Density aus Pießig (27. Januar, Kleidung und Accessoires)

und Naturfarben und Lehm Gruhno (28. Januar, Gesund bauen und leben).

 

Darüber hinaus gestaltet der Landkreis am 22. Januar Bühnenprogramme in den Hallen 21a und 4.2., wo die Region Elbe-Elster Produkte regionaler Erzeuger mit Kultur und Kulinarik einem breiten Publikum präsentiert. Neben Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke ist dann auch Landrat Christian Heinrich-Jaschinski in Berlin anzutreffen. Mit von der Partie sind außerdem zum Beispiel das Orchester der Bergarbeiter Plessa e.V. zusammen mit dem Jugendblasorchester der Lindenschule Plessa und die "Tanzmäuse" aus Falkenberg/Elster sowie das Duo Tom Gavron und Robby Fuchs.

Quelle: PM LK Elbe-Elster