Kondolenz zum frühen Tod von Dr. med. Michael Lang

Mit tiefem Bedauern haben Landrat Harald Altekrüger und Ordnungsdezernent Carsten Billing den tragischen und viel zu frühen Tod des Ärztlichen Leiters des Rettungsdienstes, Herrn Dr. med. Michael Lang, zur Kenntnis genommen.

Spremberg: Landrat Harald Altekrüger und Ordnungsdezernent Carsten Billing kondolieren

Mit tiefem Bedauern haben Landrat Harald Altekrüger und Ordnungsdezernent Carsten Billing den tragischen und viel zu frühen Tod des Ärztlichen Leiters des Rettungsdienstes, Herrn Dr. med. Michael Lang, zur Kenntnis genommen. Herr Dr. Lang, der seit dem 1. Mai 1998 als Leitender Notarzt des Notarztbereiches Spremberg für den Landkreis Spree-Neiße tätig war, wurde 55 Jahre alt.

Am 18. Juli 2001 ernannte der Kreistag Herrn Dr. Lang zum Ärztlichen Leiter des Rettungsdienstes für den gesamten Landkreis. Diese Funktion, welche er stets in hervorragender und engagierter Art und Weise ausübte, hatte er bis zuletzt inne. In sämtlichen Fragen des Rettungsdienstes stand er dem Landkreis und den Einsatzkräften des Rettungsdienstes jederzeit fachlich und persönlich zur Seite. Die Qualität, die der Rettungsdienst im Landkreis Spree- Neiße erreicht hat, wäre ohne sein Wirken nicht denkbar. Es ist uns Ansporn und Ehre, sein Vermächtnis fortzuführen.

Herr Dr. Lang war von allen Mitarbeitern und ärztlichen Kollegen hoch geachtet. Über seine ärztliche Tätigkeit als Chefarzt der Notaufnahme des Spremberger Krankenhauses und als Notarzt hinaus, war er unter anderem als Stadtrat in seiner Heimatstadt Bad Muskau tätig. Als Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft der Ärztlichen Leiter Rettungsdienst des Landes Brandenburg sowie dem Bundesverband der Ärztlichen Leiter Rettungsdienst Deutschlands trug er wesentlich dazu bei, die Notfallrettung in der Bundesrepublik stetig zu optimieren.

Mit der Gründung des Netzwerkes "Herzschlag Lausitz" hat Dr. Lang des Weiteren ein Projekt ins Leben gerufen, das für die betroffenen Patienten die bestmögliche Versorgung und Genesung sichern soll. Herr Dr. Lang war Notarzt aus Leidenschaft und Berufung. Die Lücke, die sein tragischer Tod gerissen hat, wird nie ganz zu schließen sein. Unser ganzes Mitgefühl gilt seinen Angehörigen, Freunden und Kollegen.

Quelle: Pressestelle Landkreis Spree-Neiße