Ankommen in Brandenburg

Rückkehrer-Initiativen Ankommen in Brandenburg

Spremberg beteiligt sich am Netzwerk der Rückkehrer-Initiativen "Ankommen in Brandenburg"

Die ASG Spremberg GmbH beteiligt sich am noch jungen Netzwerk der Rückkehrer-Initiativen "Ankommen in Brandenburg". Ziel soll es sein, das Werben um Rückkehrer und Fachkräfte für den Raum Spremberg weiter zu intensivieren. Bisher sind in dem dezentralen Netzwerk acht ganz unterschiedlich strukturierte Initiativen aus ganz Brandenburg zusammengeschlossen, die Rückkehrer oder auch Zuzügler überregional unterstützen. Das Netzwerk wird zudem von der Staatskanzlei des Landes Brandenburg betreut und erhält Mittel in Höhe von 200.000 €. Die Willkommensagentur "Comeback Elbe-Elster", eine der acht Initiativen, übernimmt die Netzwerkkoordination.

Durch die Listung der ASG Spremberg GmbH auf der Webseite www.ankommen-in-brandenburg.de erhalten Interessierte Informationen zu: Arbeitsmöglichkeiten in der Region Spremberg, Wohnen und Kinderbetreuung sowie Zugang zu sozialer Vernetzung von Rückkehrern/ Zuzüglern, z.B. Rückkehrer-Stammtische etc.

2018 werden über das Netzwerk weitere Rückkehrertage, Rückkehrer-Messen und Fachveranstaltungen angeboten. Ein Schwerpunkt wird die digitale Kommunikation sein, die Zielgruppen besser ansprechen zu können. Die ASG Spremberg GmbH richtet neben weiteren Fachkräfte-Veranstaltungen jährlich zum Spremberger Heimatfest (jedes zweite Augustwochenende) auch eine Rückkehrer-Börse aus.

Nach Angaben des Amtes für Statistik Berlin-Brandenburg haben seit 1990 rund 800.000 Brandenburger ihr Land verlassen. Bislang sind knapp zwölf Prozent zurückgekehrt. Das diese Zahl auch für den Raum Spremberg weiter steigt, dafür engagiert sich die ASG Spremberg GmbH als Koordinierungsstelle mit der Vermittlung von Ansprechpartnern, mit Stellenbörsen der Spremberger Unternehmen und Schwerpunktthemen der Fachkräftesicherung.

Quelle: Tudyka.PR - Im Auftrag der ASG Spremberg GmbH