Startseite » Nachrichten » Tourismusbranche in der Niederlausitz-Südbrandenburg wächst

Tourismusbranche in der Niederlausitz-Südbrandenburg wächst

Tourismusbranche in der Niederlausitz-Südbrandenburg

Mehr Gäste - höhere Umsätze: Tourismus in der Reiseregion Niederlausitz - Südbrandenburg in sehr guter wirtschaftlicher Verfassung

Die positive konjunkturelle Entwicklung Südbrandenburgs macht auch vor der Tourismusbranche nicht halt - sie ist in sehr guter wirtschaftlicher Verfassung. Sowohl im Beherbergungs- als auch im Gastronomiebereich sind die Gästezahlen weiter gestiegen und bescherten den Betrieben höhere Umsätze. Die Erwartungen signalisieren, dass die Branche trotz des bevorstehenden Winters mit einem Wachstum rechnet. Das ergibt die aktuelle Tourismusumfrage Herbst der Industrie- und Handelskammer (IHK) Cottbus.

"Die Reisegebiete in Südbrandenburg haben deutlich an Popularität zugewonnen. Die Tourismusbranche entwickelt sich somit zunehmend zu einem wichtigen Faktor für das Wirtschaftswachstum in Südbrandenburg. Wir müssen uns aber umso stärker darum bemühen, die Branche auch für den Nachwuchs attraktiver zu gestalten. Der Tourismus braucht ausreichend Fachkräfte, wenn er sich weiter so positiv entwickeln soll", erklärt Dr. Wolfgang Krüger, Hauptgeschäftsführer der IHK Cottbus.

1,1 Millionen Gäste besuchten Südbrandenburg zwischen Januar und August 2017 - fast 40.000 mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Die Übernachtungen haben sich im gleichen Zeitraum um 60.000 erhöht - auf aktuell rund 2,7 Millionen. Diese Zahlen belegen das Wachstumspotential in der Branche.

Ergebnisse nach Branchen

Das Beherbergungsgewerbe in Südbrandenburg ist mit seiner aktuellen Geschäftslage hoch zufrieden. Der Saldo aus positiven und negativen Bewertungen hat mit plus 71 Prozentpunkten einen Rekordwert erreicht. Bei 56 Prozent der Pensionsinhaber und Hoteliers hat sich die Zimmerauslastung erhöht. Für immer mehr Touristen aus dem In- und Ausland sind der Spreewald, das Dahme-Seenland, das Elbe-Elster-Land, die Niederlausitz und das Lausitzer Seenland ein attraktives Reiseziel. Auch in der bevorstehenden Wintersaison rechnen die Unternehmen mit zahlreichen Besuchern. Risiken für die weitere Entwicklung sehen die Unternehmen vor allem im Fachkräftemangel, in den hohen Arbeitskosten und den Energiepreisen.

Das Gastronomiegewerbe berichtet von einem erfolgreichen Saisonverlauf. Gegenüber dem Frühjahr 2017 hat sich die Stimmung bei den Gastronomen deutlich aufgehellt. Trotz des eher unterkühlten Sommers bescherte vor allem die Konsumfreude der Verbraucher den Gastwirten und Restaurantbetreibern höhere Umsätze. Bei 40 Prozent der Gastronomen haben sich die Einnahmen allein durch einheimische Gäste erhöht. Aber auch Urlauber haben die gastronomischen Angebote stärker genutzt. Die Erwartungen der Unternehmen sind zwar zurückhaltend, aber basierend auf dem hohen Ausgangsniveau durchaus positiv. 90 Prozent der Betriebe gehen davon aus, das erreichte Niveau zu halten bzw. zu verbessern. Allerdings könnten der zunehmende Fachkräftemangel, die steigenden Lebensmittelpreise und die hohe Kostenbelastung die Entwicklung bremsen.

Detaillierte Informationen finden Sie unter: www.cottbus.ihk.de, Dok. Nr.: 4158.

Quelle: IHK Cottbus

Firma o. Unterkunft kostenfrei eintragen

Tags:
Dahme-Seenland, Elbe-Elster, Lausitzer Seenland, Niederlausitz, Spreewald, Tourismus
Datum:
Freitag, 10. November 2017, 08:47 Uhr
Kommentare zu "Tourismusbranche in der Niederlausitz-Südbrandenburg wächst"
Weihnachtsmärkte in der Lausitz
NachrichtensucheNachrichten durchsuchen
LAUVATEC

LAUVATEC*

Altdöbern - Wir sind ein mittelständisches Unternehmen aus Altdöbern im Landkreis Oberspreewald Lausitz, dass sich auf Vakuumpumpen und Vakuum-Technik für den Grob- und...

Firmenprofil anzeigen

*Premium Business Eintrag

Das könnte Sie auch interessieren.

Freitag, 15. Dezember 2017, 15:56
Richtfest Integrationswerkstatt Lauchhammer

Freitag, 15. Dezember 2017, 10:14
Unternehmensinsolvenzen in Berlin und Brandenburg

Donnerstag, 14. Dezember 2017, 11:08
Siemens und Bombardier-Mitarbeiter erhalten Unterstützung von Görlitzer Kirchen

Donnerstag, 14. Dezember 2017, 10:31
Gewerbeanmeldungen in Brandenburg und Berlin

Donnerstag, 14. Dezember 2017, 10:18
Landesstiftung für Park und Schloss Branitz

Mittwoch, 13. Dezember 2017, 15:09
ASG und CIT auf polnischer Industriekonferenz

Mittwoch, 13. Dezember 2017, 10:03
Sachsen Modellregion einer CO2-armen Wirtschaft

Dienstag, 12. Dezember 2017, 14:14
Rückkehrerbörse in Zittau

Dienstag, 12. Dezember 2017, 10:05
Sachsens Unternehmer des Jahres

Dienstag, 12. Dezember 2017, 09:53
Energieeffizienzmaßnahmen in Unternehmen