Tarifverhandlungen mit DRK Kreisverband Forst Spree-Neiße e.V.

http://www.lausitz-branchen.de/medienarchiv/cms/upload/logos/ver.di.gif

Gewerkschaft ver.di fordert Tarifverhandlungen mit dem DRK Kreisverband Forst Spree-Neiße e.V.

Erster Gesprächstermin am 13. Juli 2017 in Forst (Lausitz)

Die Gewerkschaft ver.di hat den DRK Kreisverband Forst Spree-Neiße e.V. zur Aufnahme von Tarifverhandlungen für die rund 170 Beschäftigten aufgefordert. Die ersten Gespräche beginnen am 13. Juli 2017 um 14 Uhr in Forst.

Der DRK Kreisverband Forst Spree-Neiße e.V. betreibt u. a. das Pflegeheim "Haus am Rosengarten" in Forst, die ambulante Pflege mit der Sozialstation in Forst und die Seniorenwohnanlagen in Forst, Döbern und Cottbus.

Beim DRK Kreisverband Forst Spree-Neiße e.V. besteht bislang kein Tarifvertrag.

Die Gewerkschaft ver.di fordert einen Tarifvertrag, der mit dem aktuellen Tarifvertrag mit dem DRK Kreisverband Cottbus Spree-Neiße West e.V. vergleichbar ist.

Beim DRK Kreisverband Cottbus Spree-Neiße West e.V. war am 1. Juli 2016 ein neuer Tarifvertrag in Kraft getreten, nach welchem sich die Entgelte um mindestens 6 % erhöht hatten. Eine weitere Entgelterhöhung um 3% erfolgte zum 1. Mai 2017. Für den 1. März 2017 ist nach dem aktuellen Tarifvertrag mit dem DRK Kreisverband Cottbus Spree-Neiße West e.V. eine weitere Entgelterhöhung um weitere 3% vereinbart.

Quelle: ver.di