Lichtblick für Görliwood

http://www.lausitz-branchen.de/medienarchiv/cms/upload/2017/februar/Deutscher-Filmfoerderfond.jpg

"Görliwood" profitiert von Erhöhung des Deutschen Filmförderfonds (DFFF)

Anlässlich der 67. Berlinale wurde durch Kulturstaatsministerin Grütters eine Erhöhung des Deutschen Filmförderfonds (DFFF) um 25 Millionen Euro angekündigt.
Das ist ein längst überfälliges und wichtiges Signal für den Filmstandort Deutschland und ein Lichtblick auch für Görlitz als "Filmstadt", so der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Michael Kretschmer. Große nationale Filmproduktionen sollen damit im Inland gehalten und internationale Produktionen nach Deutschland geholt werden. Hiervon kann auch "Görliwood" profitieren, das sich seit Jahren mit Fernseh- und Hollywood-Produktionen einen Namen gemacht hat. Filmproduktionen sind nicht nur ein kulturelles Gut sondern ein wichtiger Wirtschaftsfaktor.

Dass mit den zusätzlichen 25 Millionen Euro speziell nationale und internationale Großproduktionen gefördert werden sollen, ist eine wichtige Ergänzung der Deutschen Filmförderung, die über den DFFF für das Jahr 2017 mit 75 Millionen Euro wieder an Strahlkraft gewonnen hat. Für 2018 streben wir eine weitere Erhöhung an, so Kretschmer. Nur so können wir auf Dauer die internationale Wettbewerbsfähigkeit des Filmstandorts Deutschland sichern.

Quelle: Michael Kretschmer MdB