Deutsch-polnische Konferenz zur Lausitzer Grenzregion

Gemeinsam für die Grenzregion: deutsch-polnische Konferenz in Forst (Lausitz)

Unter dem Titel "Gemeinsam für die Grenzregion" veranstaltet der Landkreis Spree-Neiße am 18. Januar 2017 im Kreishaus in Forst (Lausitz) eine deutsch-polnische Konferenz.

Teilnehmer sind die Landräte und weitere Vertreter des Landkreises Spree-Neiße, der polnischen Nachbarlandkreise Zielona Góra, Krosno Odrzańskie, Żary und Żagan sowie der Euroregion Spree-Neiße-Bober, des Marschallamtes Lubuskie und der Arbeitsgemeinschaft Europäischer Grenzregionen.

Im Rahmen der Konferenz soll unter anderem über die Rolle der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit aus Sicht der Kreisverwaltungen und der Euroregion Spree-Neiße-Bober gesprochen werden. Vertreter verschiedener Fachbereiche werden darüber hinaus in thematischen Workshops diskutieren, in welchen Verwaltungsbereichen der Bedarf an einer engeren grenzüberschreitenden Zusammenarbeit besteht und mit welchen gemeinsamen Maßnahmen diesem Bedarf begegnet werden kann.

Die Konferenz findet von 09:30 Uhr bis 16:00 Uhr im Kreishaus, Großer Saal, Heinrich-Heine-Str. 1 in 03149 Forst (Lausitz) statt.

Das Projekt wird aus den Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) im Rahmen des Kooperationsprogramms INTERREG V A Brandenburg - Polen 2014-2020, des Ziels "Europäische territoriale Zusammenarbeit" und des Kleinprojektefonds der Euroregion Spree-Neiße-Bober kofinanziert.

Quelle: Pressestelle Landkreis Spree-Neiße