BPW - Gründerszene in Berlin und Brandenburg

Gründerszene in Berlin und Brandenburg rockt

Sieger der 2. Phase des Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg (BPW )2016 stehen fest

Berliner Sparkasse Gastgeberin der 2. Prämierung der größten regionalen Existenzgründungsinitiative

Wo am Tag zuvor noch Soulklänge das Publikum zum Grooven brachten, rockten am gestrigen Dienstag die Gründerinnen und Gründer des BPW die Bühne im Postbahnhof am Ostbahnhof und begeisterten die 400 Zuschauer: Die sechs Finalisten von "BPW Plan" (klassischer Businessplan) gaben im Live-Pitch innerhalb einer Minute ihre Geschäftsidee zum Besten. Das Publikum kürte im anschließenden SMS-Voting die drei Siegerteams. Bei "BPW Canvas" (Business Model Canvas) entschied die Fachjury aus dem BPW-Netzwerk wenige Tage zuvor über die Platzierung der Teams, die jedoch erst bei der Prämierung verkündet wurde.

Gewinner BPW Plan

Platz 1: Oculyze erleichtert die Mikroskopie, indem Nutzer per Smartphone etwa die Konzentration von Hefezellen im Bier bestimmen können. Gründung in Brandenburg geplant.

Platz 2: Share-Sports will Sportgerätestationen in öffentlichen Parks und Grünanlagen etablieren. Gründung in Brandenburg geplant.

Platz 3: patya analytics hat eine Software entwickelt, die automatisch potenzielle Fehler und Duplikate in Datensätzen erkennt. Gründung für Mai
2016 in Berlin geplant.

Gewinner BPW Canvas

Platz 1: calimoto ist eine multifunktionale App für Motorradfahrer, um sich auszutauschen, Routen zu teilen und Touren zu planen. Unternehmen im März 2016 in Berlin gegründet.

Platz 1: Philosoffee vertreibt mit Koldbrew einen kaltgebrauten Kaffee ohne Kalorien und Zusätze. Gründung in Berlin geplant.

Platz 2: ilumage produziert und vertreibt moderne Wohnaccessoires aus dem 3D-Drucker, kombiniert mit klassischem Handwerk. Gründung in Berlin geplant.

Ausführlich vorgestellt werden die Gewinner auf der Website des BPW unter www.b-p-w.de.

Die Preise von insgesamt 15.000 Euro wurden auf Seiten der BPW-Schirmherrschaft durch Dr. Hans Reckers, Staatssekretär der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung des Landes Berlin, und Gerhard Ringmann, Abteilungsleiter Wirtschaftsförderung im Ministerium für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg, sowie durch den Gastgeber des Abends Hans Jürgen Kulartz, Mitglied des Vorstandes der Berliner Sparkasse, überreicht.

Die Schirmherren und Gastgeber waren beeindruckt von den vorgestellten

Geschäftsideen: "Die heute prämierten Unternehmen stellen die Stärke und Innovationskraft der Hauptstadtregion eindrucksvoll unter Beweis. Mit dem seit vielen Jahren erfolgreichen Businessplan-Wettbewerb wollen wir einen Beitrag leisten, innovative Lösungen aus der Region zu fördern und Unternehmen bei der Entwicklung eines marktfähigen Geschäftskonzepts unterstützen", betonte Staatssekretär Dr. Reckers. "Und die kreative Location passt gut zu diesen Talenten und ihren Ideen", ergänzte Gerhard Ringmann. Hans Jürgen Kulartz hob hervor: "Die Berliner Sparkasse ist langjähriger Partner des BPW, weil gute Geschäftsideen eine passgenaue Finanzberatung brauchen, um das Licht der Welt zu erblicken."

3. Prämierung am 14. Juli 2016

Die feierliche Prämierung bildete den zweiten Höhepunkt der dreiphasigen Initiative, die Gründer in der Region kostenlos bei der Entwicklung eines tragfähigen Geschäftskonzepts unterstützt. Der BPW ist dabei viel mehr als nur ein Wettbewerb: Er vermittelt auch Wissen über Seminare, Beratung durch erfahrene Experten und ein Netzwerk wertvoller Kontakte. Bis zum 24. Mai 2016 können alle angehenden Unternehmer aus Berlin und Brandenburg ihr Geschäftskonzept online einreichen und so an der dritten Phase des Wettbewerbs teilnehmen. Der Einstieg ist in jeder Phase möglich. Die 3. Prämierung findet dann am 14. Juli 2016 traditionell in der Investitionsbank Berlin statt.

Der BPW

Der Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg (BPW) ist Deutschlands größte regionale Existenzgründungsinitiative. Insgesamt sind aus dem BPW bisher fast 1.800 Unternehmen mit über 10.000 Arbeitsplätzen entstanden, die bis heute am Markt tätig sind. Die vielfältigen kostenlosen Angebote begleiten Existenzgründerinnen und Existenzgründer auf ihrem Weg von der Produktidee zum tragfähigen Geschäftskonzept. Der Einstieg ist zu jeder Zeit möglich. Die besten Geschäftsideen werden mit insgesamt über 50.000 Euro Preisgeld prämiert.

Der BPW wird organisiert von der Investitionsbank Berlin (IBB), der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) sowie den Unternehmensverbänden Berlin-Brandenburg (UVB). Träger des Wettbewerbs sind die Hochschulen in Berlin und Brandenburg. Der BPW wird zum Großteil aus Mitteln von Premiumpartnern, Partnern und Eigenmitteln der Organisatoren finanziert. In Brandenburg wird das Projekt zusätzlich durch das Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert.

Detaillierte Informationen zum Wettbewerb erhalten Sie unter: www.b-p-w.de. Geschichten rund ums Gründen gibt es unter www.wirgründen.de oder dem Hashtag #wirgründen.

Quelle: Investitionsbank des Landes Brandenburg