Lausitz - Es fehlen Alternativen zur Braunkohle!

Brandenburger FDP Vorsitzende Axel Graf Bülow

Ein Leben ohne Braunkohle ist möglich aber zur Zeit noch sinnlos! ...

... der Landesvorsitzende Axel Graf Bülow zu einem Schreiben von Umweltministerin Hendricks.

Der Brandenburger FDP Vorsitzende Axel Graf Bülow kommentiert das Schreiben von Bundesumweltministerin Hendricks an Wirtschaftsminister Gerber:

"Wenn Ministerin Hendricks einen Ausstieg aus der Braunkohle vor 2050 anmahnt, mag das ihrer Gefühlslage entspringen. Immerhin hat sie ja das eine oder andere Tränchen nach dem Klimagipfel in Paris verdrückt. Durchdacht kann dieser Wunsch aber nicht sein. Ohne eine weder vorhandene noch irgendwo sichtbare alternative grundlastfähige Energieart ist die Braunkohle noch lange Zeit in Brandenburg und in Deutschland alternativlos. Das mag man beweinen. Weiterbringen wird uns das nicht. Frei nach meinem Namensvetter Vicco von Bülow alias Loriot wage ich die Prognose: Ein Leben ohne Braunkohle ist möglich aber noch auf lange Sicht sinnlos."

"Richtig ist aber die Mahnung der Bundesumweltministerin, den Strukturwandel in der Lausitz endlich in Gang zu bringen. Den vielen Ankündigungen und Konferenzen müssen endlich Taten folgen. Wo sind die Nachfolge-Schlüsselindustrien, wo die vielbemühte Einbindung der Wissenschaft in die Wirtschaft? Badeseen sind schön, können aber nicht den Arbeitgeber Braunkohle ersetzen."

Quelle: Brandenburger FDP Vorsitzende Axel Graf Bülow