Barbara hat *Winterschlaf* beendet

Nach einem umfassenden Check in einer Werft hat „Barbara" Mitte Februar wieder ihre Arbeit aufgenommen. Zuvor war mittels Schwerlastkran erst das Schiff selbst zu Wasser gelassen und dann das Kalksilo aufs Schiff gesetzt worden Fotos: LWG

Bekalkungsschiff "Barbara" der LWG-Tochtergesellschaft BRAIN ist wieder im Einsatz

Seit wenigen Tagen ist "Barbara" wieder im Einsatz. Das Bekalkungsschiff der LWG-Tochtergesellschaft BRAIN hat nach seiner Winterpause, in der notwendige Instandsetzungsarbeiten auf der Werft erfolgten, nun wieder seine regelmäßigen Fahrten auf dem Schlabendorfer See bei Luckau aufgenommen.

Im Auftrag der LMBV bringt das Schiff seit 2013 Kalkprodukte mittels Injektorprinzip in diesen etwa 600 Hektar Bergbaufolgesee ein. Ziel ist es, dessen pH-Wert nach und nach auf den neutralen Wert 7 anzuheben und damit die Wasserqualität zu verbessern.

Neben dem positiven Effekt für Flora und Fauna soll damit auch der Verockerung der Spree entgegengewirkt werden. Denn der Kalkeinsatz verhindert das Ausflocken des im sauren Wasser gelösten Eisen als Hydroxidschlamm und damit die Braunfärbung des See und der angrenzenden Gewässer, wie z.B. der Spree in Richtung Spreewald. Die "Barbara" wird deshalb auch 2016 im Einsatz sein, wann immer es die Witterung zulässt.

BU: Nach einem umfassenden Check in einer Werft hat "Barbara" Mitte Februar wieder ihre Arbeit aufgenommen. Zuvor war mittels Schwerlastkran erst das Schiff selbst zu Wasser gelassen und dann das Kalksilo aufs Schiff gesetzt worden (Fotos: LWG)

Quelle: LWG Lausitzer Wasser GmbH & Co. KG