Campingland Brandenburg

Campingland Brandenburg - Quellverweis Tropical Islands

Gerber: "Im Campingland Brandenburg ist Kreativität Dauergast"

Minister bei Jahrestagung des Verbandes für Camping- und Wohnmobiltourismus

"Die Campingwirtschaft ist eine der tragenden Säulen des märkischen Tourismus. Mehr als eine Million Übernachtungen im vergangenen Jahr, Dauercamper noch gar nicht mitgerechnet - das ist schon eine Größenordnung, die sich sehen lassen kann. Dass Brandenburg so attraktiv für Camper ist, verdanken wir nicht zuletzt der erfolgreichen Arbeit des Camping-Verbandes. Denn der hat es im Schulterschluss mit den Unternehmen geschafft, dass Campingurlaub in Brandenburg heute mehr ist als Übernachten in der Natur." Das erklärte Wirtschaftsminister Albrecht Gerber bei der Jahrestagung des Verbandes für Camping- und Wohnmobiltourismus im Land Brandenburg.

Was für die Industrie gelte, gelte auch für die Campingwirtschaft, so Gerber weiter: "Nur wer innovativ ist und den Finger am Puls der Zeit hat, kann sich am Markt behaupten." Ob es Schlafplätze in alten Weinfässern oder im Schäferwagen seien, beheizte Zelte oder Hüpfburgen für Kinder: "Im Campingland Brandenburg ist die Kreativität ein Dauergast. Und das ist gut so."

Zunehmend würden sich auch ausländische Gäste für einen Campingurlaub in Brandenburg entscheiden, hob der Minister hervor. "Das liegt nicht nur daran, dass wir mit unserer einmaligen Natur und unserem Wasserreichtum punkten können. Gründe dafür sind auch die gute touristische Infrastruktur und die hohen Qualitätsstandards auf unseren Campingplätzen", sagte Gerber.

Aktuell gibt es in Brandenburg mehr als 170 Zelt- und Campingplätze mit über 10.000 Stellflächen. Unter dem Dach des Verbandes organisiert sind 54 Campingunternehmen mit 61 Campingplätzen.

Quelle: Ministerium für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg