G-Werk5 GmbH: Görlitzer Wirtschaft bekommt Zuwachs

http://www.lausitz-branchen.de/medienarchiv/cms/upload/2016/februar/G-Werk5_GmbH-Standort-Goerlitz.jpg

G-Werk5 GmbH eröffnet Standort in Görlitz

Das Unternehmen aus dem Schwarzwald startet bereits im Frühjahr 2016 den Produktionsbetrieb in der Oberlausitz und will bis Ende 2017 auf 60 Mitarbeiter wachsen.

Die Kernkompetenz des Unternehmens umfasst die mechanische Bearbeitung von Kunststoffen und die Montage komplexer Baugruppen. Im Fokus stehen dabei die komplette Palette des CNC-Fräsens und Drehens sowie das Schweißen von Kunststoffen. Das Führungsteam des jungen Unternehmens verweist auf eine über 20jährige Erfahrung in der Kunststoff-Branche und hat nationale sowie internationale Kunden. Produkte sind zum Beispiel Verteilerschächte für die Geothermie oder Becken und Behälter für die Medizintechnik.

Auf der Suche nach einem zweiten Produktionsstandort wurden die Verantwortlichen von G-Werk 5 in Görlitz fündig. "Die Nähe zu vorhandenen Lieferantennetzwerken in Polen, die attraktive Förderkulisse in Sachsen, die gute Autobahnanbindung sowie die Attraktivität der Stadt Görlitz spielten bei unserer Entscheidung eine wichtige Rolle", begründet Geschäftsführer Jürgen Gutekunst die Standortwahl. Die Wirtschaftsförderung der Europastadt GörlitzZgorzelec GmbH (EGZ) war erste Anlaufstelle für das Unternehmen und unterstützte es in den letzten fünf Monaten intensiv u.a. bei der Standortsuche, vermittelte Kontakte zu Behörden, Banken, Dienstleistern und weiteren Unternehmen vor Ort. "Wir freuen uns sehr, dass wir mit dem Standort Görlitz überzeugen konnten und G-Werk 5 seine ambitionierten Unternehmenspläne jetzt hier umsetzt", kommentiert Eva Wittig, Prokuristin der EGZ die Ansiedlung.

Das Unternehmen startet auf ca. 1.100 qm Produktionsfläche in einer Halle im Gewerbegebiet Am Hotherberg. Mittelfristig ist ein Hallenneubau geplant, wofür zum Beispiel das geplante Gewerbegebiet Schlauroth interessant ist. "Jetzt suchen wir Fachkräfte für unser Team, die motiviert und engagiert unser Unternehmen am Standort etablieren und mitgestalten," so Anton Hug, Geschäftsführer Produktion. Gestartet wird mit ca. 10 bis 20 Mitarbeitern, bis Ende 2017 sollen es aber bereits 60 sein. Gesucht werden CNC-Programmierer (m/w), CNC-Fräser (m/w) und Kunststoff-Schweißer (m/w). Dazu präsentiert sich G-Werk 5 u.a. auch beim Job-Speed-Dating der EGZ am 27.02. im Wichernhaus. Ansprechpartner vor Ort sind Vanessa Gutekunst (Kaufmännische Leitung) und Sebastian Schindler (Technischer Betriebsleiter).

Weitere Informationen: www.g-werk5.com und www.jobspeeddating-goerlitz.de

BU: Vanessa Gutekunst (Kaufmännische Leitung in Görlitz) und Jürgen Gutekunst (Geschäftsführer von G-Werk5)

Quelle: PM Stadt Görlitz