Ansturm zur Reisemesse Dresden

Ansturm zur Reisemesse Dresden

Über 30.000 Besucher sorgen für Überraschungserfolg Reisemesse Dresden begeistert mit gelungener Neukonzeption

Die Sachsen machen ihrem Ruf als reiselustiges Volk alle Ehre - über 30.000 Besucher stürmten die neu konzipierte Reisemesse in Dresden. Neu war das Erscheinungsbild - türkisblau wie das Meer und gelb wie Sonne und Strand. Neu war auch der Veranstalter: Die ORTEC Messe und Kongress GmbH organisiert seit 25 Jahren erfolgreich Messen in Dresden. ORTEC-Geschäftsführer Roland Zwerenz zieht ein erstes Fazit: "Wir sind überwältigt und stolz, dass wir auf Anhieb so einen Publikumsmagneten aus der Reisemesse Dresden gemacht haben. Die Messe hat es gezeigt, die Urlaubslust ist ungebrochen und persönliche Beratung für die schönsten Tage des Jahres zählt wieder." Die Messe folgt damit dem weiterhin positiven Nachfragetrend: Laut vorläufiger Bilanz der Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen e.V. (FUR) wurden im Reisejahr 2015 erneut Rekorde erzielt. Über 70 Millionen Urlaubsreisen aus Deutschland bedeuten ein Plus von zwei Prozent; die Ausgaben stiegen um vier Prozent auf 69 Milliarden Euro.

Die Reisemesse fand vom 29. bis 31. Januar in Dresden statt und belegte über 20.000 qm, das Dresdner Messegelände war komplett ausgebucht. 400 Aussteller aus einem Dutzend Nationen präsentierten die ganze Welt und die Vielfalt des Reisens in der Messe Dresden von Afrika bis zur Zugspitze. Angesichts des Besucheransturms und der guten Buchungszahlen mehr als zufriedene Aussteller ziehen eine einhellig positive Messebilanz. So sagt Karsten Gräning, stellvertretender Geschäftsführer des Tourismusverband Erzgebirge e.V.: "Unsere anfängliche Skepsis ist schnell der Begeisterung gewichen. Eine eigene Messehalle speziell zum Reiseland Deutschland hat bestens funktioniert. Wir danken dem neuen Veranstalter dafür." Zur Reisemesse war erstmals die Halle 3 komplett dem Reiseland Deutschland gewidmet, die Angebote reichten von der Ostsee bis nach Bayern. In diesem Jahr gab es erstmals auch eine große Halle zum Thema Camping und Caravaning.

Karin Waitek vom Verband für Camping- und Wohnmobiltourismus im Land Brandenburg e.V. sagt: "Wir sind geschafft, aber glücklich. Die Nachfrage auf unserer Campinginsel hat unsere Erwartungen weit übertroffen. "Ausgezeichnete Besucherresonanz"- in den höchsten Tönen gelobt wurde die neue Reisemesse Dresden auch von Lisbeth Schwarzenbacher, die das Bergdorf Alpbach und damit laut CNN eines der zehn schönsten Skiorte der Alpen auf der Messe vertrat. Frank Schulz von schulz aktiv reisen bestätigt die euphorische Tendenz:"Alle Aussteller hier in Dresden sind sehr zufrieden. Die Botschaft der Erneuerung ist bei Ausstellern und Besuchern gleichermassen angekommen." Nicht nur die Besuchermenge, sondern auch das sehr gute Buchungsverhalten mache die Dresdner Reisemesse einzigartig.

Und bei der Buchung liegt Vertrautes im Trend, weiss ORTEC-Geschäftsführer Roland Zwerenz."Geträumt wird von den Malediven und gebucht dann Mecklenburg-Vorpommern", kennzeichnet er den Trend zum Urlaub im eigenen Land. Laut Prognosen werden auch 2016 Urlaubsreisen in Deutschland an der Spitze der Nachfrage stehen. Die weiteren Spitzenreiter Spanien, Österreich und Italien waren auch auf der Reisemesse 2016 stark nachgefragt. Andalusien präsentierte sich auf über 100 qm zur Messe, der ab Mai von Dresden aus startende Direktflug nach Malaga erfreut sich laut Allessandro Russo von Germania schon grosser Nachfrage. Auch die Kanareninsel La Palma war erstmals direkt in Dresden vertreten, Repräsentantin Andrea Langmann stellt fest: "Die Wanderlust der Dresdner passt perfekt zu La Palma mit dem besten Wanderwegenetz ganz Spaniens." Überhaupt war die Messehalle 4 unter dem Motto" Aktivurlaub weltweit" immer bestens besucht und auch die fünf Urlaubskinos mit den 100 Beiträgen aus aller Welt waren stark frequentiert. Schon der Dresdner Oberbürgermeister Dirk Hilbert hatte in seinem Grußwort zur Messe betont: " Die Dresdnerinnen und Dresdner waren schon immer ein neugieriges und reisefreudiges Volk." Und so steht einer Neuauflage der Dresdner Reisemesse vom 27. bis 29. Januar 2017 nichts im Weg - der gute Ruf eilt der neuen Reisemesse Dresden in der Branche schon voraus.

Quelle: ORTEC Messe und Kongress GmbH