Altanschließer Hotline in Cottbus

Altanschließer Hotline in Cottbus

Cottbus schaltet Telefon zum Thema "Altanschließer"

Die Stadt Cottbus bietet ab kommendem Montag eine extra Telefonnummer für Fragen rund um das Thema "Altanschließer". Damit reagiert die Stadtverwaltung auf die vielen offenen Probleme, die aus dem Beschluss des Bundesverfassungsgerichtes folgen. Für Rückfragen stehen daher wie schon seit Beginn der Beitragserhebung die Mitarbeiter des Amtes für Abfallwirtschaft und Stadtreinigung, Sachgebiet Wasser/Abwasser, unter der Telefonnummer 0355 350 2000 zur Verfügung.

Die Hotline ist zu folgenden Zeiten besetzt:

Montag 9 - 12 Uhr und 13 - 15 Uhr
Dienstag 9 - 12 Uhr und 13 - 17 Uhr
Mittwoch 9 - 12 Uhr und 13 - 15 Uhr
Donnerstag 9 - 12 Uhr und 13 - 18 Uhr
Freitag 9 - 12 Uhr

Im Rahmen der Altanschließerveranlagung hat die Stadtverwaltung seit dem 1. Juli 2010 mehr als 11 300 Bescheide verschickt. Darunter sind 2833 Bescheide in Erschließungsgebieten.

Von diesen Bescheiden sind nach derzeitigen Erkenntnissen ca. 5190 bestandskräftig. Die Kategorisierung zur Ermittlung der Fälle, die von dem Beschluss des BVerfG betroffen sind, ist noch nicht abgeschlossen.

Jedes Grundstück wird dabei als Einzelfall geprüft. Dabei wird beispielsweise der Zeitpunkt des Kanalanschlusses ermittelt und es wird nach eventuell noch laufenden Widerspruchs- oder Gerichtsverfahren geschaut. Betroffene mit bestandskräftigem Bescheid haben aus juristischer Sicht keinen Anspruch auf Auszahlung der Beiträge. Ziel der Stadtverwaltung Cottbus bleibt es aber, eine für alle Beitragszahler tragfähige und gerechte Lösung zu schaffen. Die Arbeit an den Voraussetzungen für eine solche Lösung wird ebenso wie die Auszahlung der einzelenen Beiträge, wo dies geboten ist, mehrere Monate in Anspruch nehmen.

Quelle: PM Stadt Cottbus