ver.di - Tarifverhandlungen mit der Elbe-Elster Klinikum GmbH in Finsterwalde

ver.di - Tarifverhandlungen mit der Elbe-Elster Klinikum GmbH

Tarifverhandlungen mit der Elbe-Elster Klinikum GmbH in Finsterwalde sind auf den 22. Januar 2016 vertagt

Tarifergebnis der Nachbarklinik Klinikum Niederlausitz GmbH in Senftenberg liegt vor

Die für den 10. Dezember 2015 verabredeten Tarifverhandlungen mit der Elbe-Elster Klinikum GmbH wurden auf Vorschlag der Arbeitgeberseite einvernehmlich auf den 22. Januar 2016 vertagt. Hintergrund für die Verschiebung war die gemeinsame Absprache, das Ergebnis der Tarifverhandlungen zwischen ver.di und der Senftenberger Klinikum Niederlausitz GmbH im Nachbarlandkreis Oberspreewald-Lausitz abzuwarten.

Inzwischen liegt ein Verhandlungsergebnis zwischen ver.di und der Klinikum Niederlausitz GmbH in Senftenberg vom 15. Dezember 2015 vor, welches noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch den ver.di-Bundesvorstand steht.

Hier die wichtigsten Eckpunkte der Tarifeinigung mit der Klinikum Niederlausitz GmbH im Nachbarlandkreis Oberspreewald-Lausitz zur Information:

  • Entgelterhöhung in 3 Schritten binnen 24 Monaten um insgesamt 4,5%:
    • Januar 2016 um 2%
    • Juli 2016 um weitere 0,5%
    • April 2017 um weitere 2,0%
  • Laufzeit bis Dezember 2017.
  • Einmalzahlung in Höhe von 200 EUR im Dezember 2015
  • Erhöhung des Nachtzuschlages auf 20% des Stundenentgeltes nach der Stufe 3.
  • Erhöhung der Auszubildendenvergütung in der Pflege bis zu 10,6%. Die Auszubil-denden nach dem Berufsbildungsgesetz erhalten eine prozentuale Erhöhung wie die Beschäftigten.
  • Gesundheitsfördernde Maßnahmen für Beschäftigte in der Pflege, die das 60. Lebensjahr vollendet haben: Auf Antrag nur 2 Nachtschichten im Monat und im Monat 4 freie Tage am Stück.

Die ver.di-Tarifkommission der Elbe-Elster Klinikum GmbH wird noch vor dem 22. Januar 2016 das Tarifergebnis aus der Nachbarklinik beraten und bewerten.

Quelle: ver.di - Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft