Stellenausschreibung: Projektmanager/in für Cottbuser Ostsee gesucht

Stellenausschreibung: Projektmanager/in für Cottbuser Ostsee gesucht

Stadt Cottbus sucht Projektmanager/in für die Planung, Realisierung und Betreibung des wirtschaftlichen Schwerpunktprojektes "Cottbuser Ostsee"

Bewerbungen sind bis 5.2.2016 beim Fachbereich Verwaltungsmanagement der Stadtverwaltung Cottbus zu richten.

Der / die Bewerber/-in soll insbesondere folgende fachliche und persönliche Voraussetzungen erfüllen:

  • Abgeschlossenes Studium (Diplom/Master)in den Fachrichtungen Stadt- und Regionalplanung, Städtebau oder vergleichbarer Studienabschluss
  • Erfahrung in der Leitung komplexer Projekte
  • Umfassende Kenntnisse im Öffentlichen Recht, Zivilrecht, Verwaltungs- und Verfahrensrecht, Haushalts- und Kassenrecht, Betriebswirtschaft, Vergaberecht, Vertragsrecht, Kommunal-, Landes-, Bundes- und EU-Recht/-gesetze entsprechend Aufgabenbereich, Bauplanungsrecht
  • Erwartet werden: Methoden-, Sozial- und Persönlichkeitskompetenzen

Arbeitsaufgaben sind u. a.:

  • Projektmanagement für die Planung, Realisierung und Betreibung des wirtschaftlichen Schwerpunktprojektes "Cottbuser Ostsee"
  • Initiierung, Einleitung, Steuerung und Koordinierung der erforderlichen Planungen
  • Projektsteuerung und Controlling
  • Finanzierungsmanagement
  • Stakeholder-Management - Sicherung der Kommunikation und des Projektmarketing
  • Grundstücksmanagement
  • Vorbereitung und Etablierung wirtschaftlicher Aktivitäten

Vergütung: EG 14 TVöD

Arbeitszeit: wöchentlich 40 Stunden

Zur Geltendmachung der Rechte für schwerbehinderte bzw. gleichgestellte behinderte Menschen ist mit Einreichung der Bewerbungsunterlagen die Vorlage der entsprechenden amtlichen Nachweise erforderlich.

Schriftliche Bewerbungsunterlagen (keine E-Mail) sind bis zum 05.02.2016 an den Fachbereich Verwaltungsmanagement der Stadtverwaltung Cottbus, Neumarkt 5, 03046 Cottbus zu richten. Wir weisen daraufhin, dass bei einer möglichen Zuschlagserteilung ein einfaches polizeiliches Führungszeugnis abgefordert wird.

Eine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen erfolgt nur bei Beifügung eines ausreichend frankierten Rückumschlages. Von der Zusendung von Eingangsbestätigungen und Zwischenbescheiden wird abgesehen.

Des Weiteren weisen wir darauf hin, dass von Seiten der Stadtverwaltung Cottbus im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehende Kosten (z.B. Fahrt- und Bewerbungskosten) nicht übernommen werden.

Quelle: PM Stadt Cottbus