Bautzener Wirtschaft in Zahlen

http://www.lausitz-branchen.de/medienarchiv/cms/upload/allgemein/bautzen/bautzen-oberlausitz.jpg

Statistischer Bericht liefert Daten zur Bautzener Wirtschaft

Mit der Publikation "Bautzener Wirtschaft in Zahlen" hat die Statistikstelle der Stadt Bautzen jetzt interessante Daten und Fakten zur Bautzener Wirtschaft veröffentlicht. Zum Stichtag 31.12.2014 waren in Bautzen 2.098 Unternehmen ansässig, etwa 20 weniger als noch im Jahr 2010. Die meisten Firmen stammen dabei aus Handel sowie der Kfz-Branche.

Insgesamt erzielten die umsatzsteuerpflichtigen Bautzener Unternehmer im Jahr 2013 einen Jahresumsatz von etwa 1,56 Milliarden Euro, und damit im Schnitt 1,06 Millionen Euro pro Unternehmen. 2010 lag dieser Wert noch bei rund 965.000 Euro. Zum Vergleich: In der Landeshauptstadt Dresden erwirtschaften die Firmen im Schnitt etwa 979.000 Euro, in Görlitz 495.000 Euro, der sächsische Durchschnitt liegt bei 814.000 Euro. Die umsatzstärksten Branchen sind in Bautzen der Handel inklusive Kfz-Gewerbe (348 Mio Euro), gefolgt vom Baugewerbe (303 Mio Euro) sowie dem verarbeitenden Gewerbe (579.000 Euro).

Die Zahl der Gewerbeanmeldungen sank von 2010 bis 2014 von 396 auf 272 Anmeldungen. Gleichzeitig ging auch die Zahl der Gewerbeabmeldungen von 388 auf 361 zurück. Zudem waren 2014 deutlich weniger Insolvenzen zu verzeichnen als in den Vorjahren. Den Bautzenern und ihren Gästen stehen rund 125.000 Quadratmeter Verkaufsfläche zur Verfügung, in den Gewerbegebieten belegen Firmen aktuell etwa 270 Hektar und damit 53 Hektar mehr als noch 2002.

Foto: Andre Wucht

Quelle: Stadtverwaltung Bautzen / Amt für Pressearbeit und Stadtmarketing