Rückgang bei Unternehmensinsolvenzen

Deutlicher Rückgang von Unternehmensinsolvenzen im 3. Quartal 2015 im Land Brandenburg

Im 3. Quartal 2015 wurden 100 Insolvenzverfahren gegen Unternehmen in Brandenburg registriert, das waren 31 Prozent weniger als im gleichen Vorjahreszeitraum. Die voraussichtlichen Forderungen erhöhten sich deutlich auf 136,1 Mill. EUR (+186,8 Prozent).

Wie das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg weiter mitteilt, wurden von den vier Insolvenzgerichten des Landes insgesamt 81 Insolvenzfälle gegen Unternehmen eröffnet. In 19 Verfahren kam es zur Abweisung mangels Masse, da das Vermögen der Schuldner nicht ausreichte, um die Verfahrenskosten zu decken.

Die meisten Unternehmenspleiten wurden für das Baugewerbe gemeldet. Hier wurden 26 Insolvenzverfahren (Anteil: 26 Prozent) mit Gläubigerforderungen in Höhe von 13,6 Mill. EUR (Anteil: 10 Prozent) registriert. Im Wirtschaftszweig "Grundstücksund Wohnungswesen" kam es zu vier Unternehmensinsolvenzen (Anteil: 5 Prozent), die voraussichtlichen Forderungen beliefen sich auf 92 Mill EUR (Anteil: 67,6 Prozent).

Unternehmensinsolvenzen in Brandenburg

59 der insolventen Unternehmen führten die Rechtsform einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Ihre offenen Rechnungen addierten sich auf fast 130 Mill. EUR, was einem Anteil von 95,5 Prozent entsprach. 32 verschuldete Firmen waren als Einzelunternehmen, Freie Berufe und Kleingewerbe tätig (Anteil: 32 Prozent). Fast zwei Drittel der insolventen Unternehmen (65 Fälle) konnten sich keine acht Jahre am Markt halten. Darunter befanden sich 34 Jungunternehmen, deren Gründung nicht länger als drei Jahre her war.

Im 3. Quartal 2015 wurden die meisten Unternehmenskonkurse in den Landkreisen Oder-Spree und Teltow-Fläming mit je 12 Fällen (Anteil: 12 Prozent) registriert. Die voraussichtlichen Forderungen beliefen sich auf 2,0 Mill. EUR und 15,8 Mill. EUR. Im Landkreis Märkisch-Oderland wurden neun insolvente Unternehmen mit Forderungen in Höhe von 2,5 Mill. EUR gezählt (Anteil: 9 Prozent bzw. 1,8 Prozent). Im Landkreis Uckermark wurde im Berichtszeitraum kein Insolvenzantrag gegen ein Unternehmen gestellt.

Über das Datenangebot des Bereiches Insolvenzen informiert: Amt für Statistik Berlin-Brandenburg