Dahmeländer Wirtschaft auf hohem Niveau

Dahmeländer Wirtschaft auf hohem Niveau

Wirtschaft im Landkreis Dahme-Spreewald rangiert weiterhin auf hohem Niveau

Bruttoinlandsprodukt und Bruttowertschöpfung 2013: LDS weiterhin auf 2. Rang in Brandenburg Die Wirtschaft im Landkreis Dahme-Spreewald rangiert weiterhin auf hohem Niveau. Sowohl beim Bruttoinlandsprodukt (BIP) als auch bei der Bruttowertschöpfung (BWS) belegte der Landkreis 2013 im Vergleich zu den anderen Landkreisen und kreisfreien Städten in Brandenburg den zweiten Rang.

Laut Amt für Statistik Berlin-Brandenburg betrug das BIP im Landkreis Dahme-Spreewald 4,9 Milliarden Euro. Gegenüber dem Vorjahr erhöhte es sich um 0,9 Prozent. Das BIP je Erwerbstätigen - Indikator für die Produktivität der Arbeitskräfte einer Volkswirtschaft - belief sich auf 68.556 Euro je Erwerbstätigen. Mit einer Veränderung von 1,0 Prozent gegenüber dem Vorjahr konnte der Landkreis nur einen geringen Zuwachs verzeichnen, liegt jedoch deutlich über dem Landesdurchschnitt von 55.776 Euro je Erwerbstätigen. Auch bei der BWS rangiert der Landkreis Dahme-Spreewald auf Platz zwei. Insgesamt wurden 2013 Waren und Dienstleistungen in einem Wert von ca. 4,4 Milliarden Euro geschaffen. "Es ist erfreulich, dass wir sowohl bei den absoluten Werten als auch bei der Produktivität je Erwerbstätigen in Brandenburg weit vorne mitspielen", so Gerhard Janßen, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Dahme-Spreewald mbH.

Die Ergebnisse der Kreise und kreisfreien Städte beruhen auf dem Landesergebnis. Dieses liegt zum Berechnungsstand August 2014/Februar 2015 vor und wurde am 29. April 2015 veröffentlicht. Mit dieser Veröffentlichung liegen erstmals revidierte Ergebnisse für die Kreise Brandenburgs für die Jahre 2000 bis 2013 vor. Die Kreisergebnisse sind nicht preisbereinigt. Detaillierte Zahlen zum BIP und zur BWS in den Kreisen und kreisfreien Städten Brandenburgs finden Sie unter http://www.statistik-berlin-brandenburg.de

Quelle: Landkreis Dahme-Spreewald