Aufschwung im Brandenburger Einzelhandel

Einzelhandel in Brandenburg bis September 2015 im Aufschwung

Die Brandenburger Einzelhändler (ohne Kraftfahrzeughandel) erzielten von Januar bis September 2015, nach vorläufigen Berechnungen des Amtes für Statistik Berlin- Brandenburg, ein nominales Umsatzplus von 2,3 Prozent. Real, d.h. unter Ausschaltung der Preisentwicklung, bedeutet das im Vergleich zum Vorjahr einen Anstieg von 2,5 Prozent.

Die Geschäfte hatten in den ersten drei Quartalen 2015 an insgesamt 228 Verkaufstagen geöffnet, genauso viele Tage wie im gleichen Vorjahreszeitraum. Auch die Beschäftigtenzahl im Brandenburger Einzelhandel lag von Jahresbeginn bis September durchschnittlich um 1,7 Prozent über dem Vorjahreswert (Vollzeitbeschäftigte: +1,7 Prozent; Teilzeitbeschäftigte: +1,6 Prozent).

Umsatz und Beschäftigte des Brandenburger Einzelhandels im 3. Quartal 2015

Umsatz und Beschäftigte im Brandenburger Einzelhandel

Die Ergebnisse basieren ab dem Berichtsmonat Juni 2015 auf einem neuen Berichtskreis, da ein Teil der Unternehmen in der Erhebung ausgetauscht wurde. Der Berichtskreis ist damit aktueller und repräsentativer, wodurch die Konjunkturbeobachtung am aktuellen Rand verbessert wird. Grundlage für den neuen Berichtskreis bildet eine jährliche Rotation der in der Stichprobe einbezogenen Unternehmen. Die Ergebnisse sind verkettet.

Quelle: Über das Datenangebot des Bereiches Binnenhandel informiert: Amt für Statistik Berlin-Brandenburg